Meine Filiale

Zorn und Morgenröte

Zorn und Morgenröte Band 1

Renée Ahdieh

(67)
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • Zorn und Morgenröte

    ONE

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 15.90

    ONE

gebundene Ausgabe

Fr. 28.90

Accordion öffnen
  • Zorn und Morgenröte / Zorn & Morgenröte Bd. 1

    ONE

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 28.90

    ONE

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen
  • Zorn und Morgenröte

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 12.90

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch (CD)

Fr. 26.90

Accordion öffnen
  • Zorn und Morgenröte

    6 CD (2016)

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 26.90

    6 CD (2016)

Hörbuch-Download

Fr. 13.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Jeden Tag erwählt Chalid, der grausame Herrscher von Chorasan, ein Mädchen. Jeden Abend nimmt er sie zur Frau. Jeden Morgen lässt er sie hinrichten. Bis Shahrzad auftaucht, die eine, die um jeden Preis überleben will. Sie stehen auf verschiedenen Seiten und könnten unterschiedlicher nicht sein ... Und doch werden sie magisch voneinander angezogen ...

Eine märchenhafte Geschichte über wahrhaft grosse Gefühle.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 12.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783732522675
Verlag Lübbe
Originaltitel The Wrath and the Dawn
Dateigröße 1518 KB
Übersetzer Dietmar Schmidt
Verkaufsrang 22736

Weitere Bände von Zorn und Morgenröte

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

1001 Nacht - sehr poetisch

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Wie kann man seine Hauptprotagonistin Shahrzad nennen?! Dieses Buch habe ich als Leseexemplar bekommen und war extrem gespannt, denn ich habe schon sehr viel Positives davon gehört. Jeder schien davon zu schwärmen, also wollte ich unbedingt mitschwärmen. Als ich dann aber anfing zu lesen, wollte es nicht so recht klappen. Ich hatte sehr viel Mühe um in das Buch reinzukommen und jetzt, nach der letzten Seite bin ich noch nicht sicher ob ich es jetzt gut fand oder nur mittelmässig. Zum Inhalt: Jeden neuen Tag heiratet der Kalif ein neues Mädchen, welches er dann bei Sonnenaufgang tötet. Als es Shahrzads beste Freundin trifft, schwört sie Rache und wird die nächste Braut. In der Nacht lullt sie Chalid mit einer Geschichte ein und erobert so sein Interesse des Ungeheuers mit den goldenen Augen. Und mit jedem Tag den Shahrzad weiterlebt, erkennt sie, dass gar nicht alles so ist, wie es scheint. Zum Schreibstil: Der Schreibstil hat mir sehr viel Mühe bereitet. Einerseits ist er zwar sehr blumig und märchenhaft orientalisch, aber genau dass, hat es so schwer gemacht in die Geschichte reinzukommen. Viele bildhafte Beschreibungen die einen in die wunderschöne orientalische Kultur hineinzaubern. Ich hatte keine Mühe mir irgendetwas vorzustellen, denn die Autorin schafft es in wenigen Worten und klug eingesetzten Adjektiven ihre Welt zum Leben zu erwecken. Aber genau weil alles so fast schon poetisch geschildert wurde, hatte ich Mühe. Ich mag diese Sprache eher weniger. Auch die dauernden Fremdbegriffe haben mich eher gestört als erfreut… (Den Glossar am Ende habe ich erst ab der Hälfte des Buches entdeckt) Über die Charaktere: Mir haben die Charaktere grundsätzlich gut gefallen. Was mich am meisten störte, waren die Geheimnistuereien von allen. Come on, wie kann es sein, dass ein jeder so verschwiegen ist? Leider fand ich es auch schade, wie die Gefühle der Personen plötzlich da waren. Da habe ich bei allen einfach nichts gespürt gehabt. Im sich gegenseitig anzicken oder zurechtweisen, waren sie aber alle sehr gut und genau diese Stellen mochte ich am liebsten. Am liebsten habe ich wohl Jalal bekommen =) Persönliche Meinung: Uff. Ich weiss immer noch nicht ob ich das Buch nun gut fand oder nicht. Ab etwa der Mitte wurde es tatsächlich spannender, konnte mich aber nicht wirklich überzeugen. Es kam mir ein bisschen so vor, wie wenn die Autorin einfach mal angefangen hat zu schreiben und sich dann die Geschichte entwickelt hat. Ich kann jetzt den Hype um das Buch nicht ganz nachvollziehen, werde die Fortsetzung aber auf jeden Fall lesen. Ich fand den Teil mit der Magie auch sehr interessant (Da kam dann gleich ein Fantasy Flair auf)und denke, das wird im zweiten Teil noch mehr Bedeutung haben. Was ich persönlich gut finde. Besonders gut gefallen haben mir die Stärke und das Selbstbewusstsein von allen Charakteren und jetzt, wenn ich das so schreibe und das Buch nochmals revuepassieren lasse, empfinde ich den Schreibstil auch nichtmehr als so störend.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
67 Bewertungen
Übersicht
38
21
6
2
0

Welch ein Überraschungsbuch!
von einer Kundin/einem Kunden am 24.09.2020

Diese Geschichte hat mein Herz im Sturm erobert. Diese Mischung aus orientalischerm Flair voller Gefahr und Geheimnissen, einer Liebe der man sich nicht entziehen kann, sowie wunderschönen Kurzgeschichten aus 1001 Nacht ist einfach grandios gelungen. Wie einfühlsam die Autorin das Handeln und die Gedanken der Protagonistin wied... Diese Geschichte hat mein Herz im Sturm erobert. Diese Mischung aus orientalischerm Flair voller Gefahr und Geheimnissen, einer Liebe der man sich nicht entziehen kann, sowie wunderschönen Kurzgeschichten aus 1001 Nacht ist einfach grandios gelungen. Wie einfühlsam die Autorin das Handeln und die Gedanken der Protagonistin wiedergibt, wie faszinierend und doch unnahbar der König dargestellt wird... durch ihren wirklich einmalig pittoresken Schreibstil schafft es die Autorin den Leser völlig eintauchen zu lassen in diese so bezaubernde Handlung. Ich bin voller Neugier darauf wie es weiter geht und kann jedem Fan von Büchern wie Elias und Laia, Die letzte Königin oder Iskari, diese Dilogie ans Herz legen.

von einer Kundin/einem Kunden am 20.07.2020
Bewertet: anderes Format

Ich liebe es von Renée Ahdieh in fremde Kulturen entführt zu werden. Es beginnt wie Geschichten aus 1001 Nacht und wird etwas viel größeres.

Orientalisches Feeling trifft auf romantische Liebe
von KittyCatina am 17.02.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Jeden Tag heiratet der Kalif von Chorasan ein anderes Mädchen, nur um es am nächsten Morgen hinrichten zu lassen. Auch Shiva, die beste Freundin von Shahrzad war eines dieser Mädchen und nun hat Shahrzad nur den einen Wunsch, den Kalifen zu töten und ihre Freundin damit zu rächen. Womit sie allerdings nicht gerechnet hat, sind d... Jeden Tag heiratet der Kalif von Chorasan ein anderes Mädchen, nur um es am nächsten Morgen hinrichten zu lassen. Auch Shiva, die beste Freundin von Shahrzad war eines dieser Mädchen und nun hat Shahrzad nur den einen Wunsch, den Kalifen zu töten und ihre Freundin damit zu rächen. Womit sie allerdings nicht gerechnet hat, sind die Gefühle, die sie in Gegenwart von Chalid verspürt. Dieses Buch stand inzwischen schon so lange ungelesen in meinem Regal, dass ich es endlich einmal zur Hand nehmen musste. Und die orientalisch angehauchte Geschichte hat mir mit ihrem tollen, märchenhaften Setting auch wahnsinnig gut gefallen, war aber nicht perfekt. Das Buch wird durchgehend aus der dritten Person erzählt, wobei die Sicht aber immer wieder und ziemlich unvorhersehbar auf verschiedene Charaktere wechselt. Im Mittelpunkt steht aber größtenteils Shahrzad als Protagonistin. Der überaus bildliche Schreibstil der Autorin ist wirklich gut und an sich ließ er sich relativ einfach und flüssig lesen. Allerdings war er an manchen Stellen auch ein bisschen zu ausführlich. Dazu kommt die Sprache, an die man sich erst gewöhnen muss, gerade an die arabischen/orientalischen Begriffe. Super finde ich hier, dass man am Ende des Buches einen Glossar dazu findet, einiges habe ich aber auch gegoogelt, um es mir besser vorstellen zu können. Insgesamt bin ich jedoch nur eher langsam durch das Buch hindurch gekommen. Die Geschichte hat mir richtig gut gefallen, auch wenn ich sie größtenteils eher ruhig fand, zwischendrin sogar etwas langatmig. Zwar gab es ein paar spannende Szenen, gerade zum Ende hin, dennoch besticht sie mehr durch ihr Flair. Dieses ist nämlich großartig. Die Atmosphäre von Tausendundeiner Nacht hat mich sehr begeistert und konnte mich an die Geschichte fesseln. Die Beschreibungen der Umgebung, der Kultur und die Nähe zur Realität, aber auch das Märchenhafte, mochte ich am meisten am ganzen Buch. Ebenso hat mir die Interaktion zwischen den Charakteren gefallen, die Dialoge zwischen Shahrzad und ihrer Magd Despina, und auch mit allen anderen, waren teils erheiternd, teils aber auch recht tiefgründig. Und dann diese Liebesgeschichte. Ich hätte vorher nie gedacht, dass Romantik und Emotionalität auf solch eine Weise in einem Jugendbuch überhaupt möglich sind. Ich wurde absolut positiv überrascht, denn hier geht es nicht Knall auf Fall und man merkt beiden Protagonisten ihre widersprüchlichen Gefühle immer wieder an. Schließlich kam Shahrzad, um den Kalifen umzubringen und nicht, um sich in ihn zu verlieben und er selbst hat mit einer Schuld zu kämpfen. Was allerdings dahinter steckt, weshalb er seine Ehefrauen umbringen ließ und warum er Shahrzad nun eigentlich am Leben lässt, erfährt man erst relativ spät im Buch. Richtig toll fand ich in diesem Buch auch die großartig geschriebenen und authentischen Charaktere, mit all ihren Starken aber auch Unzulänglichkeiten. So gibt es mit Shahrzad eine Protagonistin, die ich einfach nur gefeiert habe. Sie ist tough, frech und schlagfertig, lässt sich nichts sagen. Ihr gegenüber steht mit Chalid ein ruhiger, kalt wirkender Charakter, der aber extrem vielschichtig ist und eben nicht nur der grausame Herrscher. Hinzu kommen noch viele andere, ganz verschiedene Charaktere, die ich der Autorin alle so abgenommen habe und die ich mir super gut vorstellen konnte. Mich konnte dieser erste Band der Dilogie wirklich überzeugen, gerade eben wegen der tollen Atmosphäre und der großartigen Charaktere. Da konnte ich der Geschichte auch die eine oder andere Länge verzeihen. Nun freue ich mich auf jeden Fall auf den zweiten Band und hoffe, dass auch dieser mich wieder begeistern kann.


  • Artikelbild-0