Meine Filiale

Über uns der Himmel, unter uns das Meer

Jojo Moyes

(51)
eBook
eBook
Fr. 14.00
Fr. 14.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Paperback

Fr. 21.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 14.00

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 15.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 19.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Über das Meer zu dir
Australien 1946. Sechshundert Frauen machen sich auf eine Reise ins Ungewisse. Ein Flugzeugträger soll sie nach England bringen, dort erwartet die Frauen ihre Zukunft: ihre Verlobten, ihre Ehemänner - englische Soldaten, mit denen sie oft nur wenige Tage verbracht hatten, bevor der Krieg sie wieder trennte. Unter den Frauen ist auch die Krankenschwester Frances. Während die anderen zu Schicksalsgenossinnen werden, ihre Hoffnungen und Ängste miteinander teilen, bleibt sie verschlossen. Nur in Marinesoldat Henry Nicol, der jede Nacht vor ihrer Kabine Wache steht und wie sie Schreckliches erlebt hat im Krieg, findet sie einen Vertrauten. Eines Tages jedoch holt Frances ausgerechnet der Teil ihrer Vergangenheit ein, vor dem sie ans andere Ende der Welt fliehen wollte ...
Ein berührender Roman über Hoffnung, Schicksal und Liebe - inspiriert von Jojo Moyes' eigener Familiengeschichte.

Mit einer exklusiven Leseprobe aus dem neuen Buch «Wie ein Leuchten in tiefer Nacht.»

Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. Der Roman «Ein ganzes halbes Jahr» machte sie international zur Bestsellerautorin. Zahlreiche weitere Nr. 1-Bestseller folgten. Jojo Moyes lebt mit ihrer Familie auf dem Land in Essex.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783644498013
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel The Ship of Brides
Dateigröße 1267 KB
Übersetzer Katharina Naumann
Verkaufsrang 1216

Kundenbewertungen

Durchschnitt
51 Bewertungen
Übersicht
23
13
7
5
3

eine Reise in die Vergangenheit
von einer Kundin/einem Kunden am 03.04.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Für mich ist Jojo Moyes eine der besten Autorinnen unserer Zeit... Obwohl Sie 1969 geboren ist, traut Sie sich an Geschichten, die in der Nachkriegszeit spielen und setzt sie großartig um. In diesem Buch erzählt sie den Lebensweg ihrer eigenen Großmutter und das macht die Story so bemerkenswert. Mir war nicht bewusst, wieviele ... Für mich ist Jojo Moyes eine der besten Autorinnen unserer Zeit... Obwohl Sie 1969 geboren ist, traut Sie sich an Geschichten, die in der Nachkriegszeit spielen und setzt sie großartig um. In diesem Buch erzählt sie den Lebensweg ihrer eigenen Großmutter und das macht die Story so bemerkenswert. Mir war nicht bewusst, wieviele Menschen nach Beendigung des 2. Weltkrieges einen solch strapazösen Weg auf sich genommen haben, um zu ihren Liebsten zu kommen. Genau das hat mich sehr bewegt und deshalb bleibt mir dieses Buch noch lange im Gedächtnis....

In Ordnung
von einer Kundin/einem Kunden am 26.03.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Von diesem Roman war ich etwas enttäuscht, denn er kommt nicht an die anderen beiden von Jojo Moyes heran, die ich gelesen habe ("Ein ganzes halbes Jahr", "Weit weg und ganz nah"). Die Idee der Geschichte ist originell, aber kaum spannend umgesetzt. Zum Ende hin, wird es einmal kurz spannend, aber richtig in Fahrt kommt das Bu... Von diesem Roman war ich etwas enttäuscht, denn er kommt nicht an die anderen beiden von Jojo Moyes heran, die ich gelesen habe ("Ein ganzes halbes Jahr", "Weit weg und ganz nah"). Die Idee der Geschichte ist originell, aber kaum spannend umgesetzt. Zum Ende hin, wird es einmal kurz spannend, aber richtig in Fahrt kommt das Buch leider nicht, obwohl die Thematik Potenzial hatte. Trotzdem war es eine nette Unterhaltung, ich hatte nur mehr erwartet.

Komplizierter zu verstehen, als manch anderer Roman, aber dafür sehr originell!
von einer Kundin/einem Kunden aus Lahntal am 04.10.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Inhalt: Über 600 Frauen begeben sich im Jahre 1946 an Bord der Victorious um von Australien nach England zu ihren wartenden Ehemännern und Verlobten zu gelangen, welche ihrem Land als Soldaten im Krieg gedient haben. Unter den Bräuten befinden sich vier sehr unterschiedliche Frauen, welche das gleiche Schicksal teilen und dadur... Inhalt: Über 600 Frauen begeben sich im Jahre 1946 an Bord der Victorious um von Australien nach England zu ihren wartenden Ehemännern und Verlobten zu gelangen, welche ihrem Land als Soldaten im Krieg gedient haben. Unter den Bräuten befinden sich vier sehr unterschiedliche Frauen, welche das gleiche Schicksal teilen und dadurch einander lieb und schätzen gewinnen. Zu ihnen gehört die junge Jean, die zu allen freundliche Margaret, die ehrgeizige Avice und die geheimnisvolle Frances. Gemeinsam erleben sie diesen Abenteuer mit einigen unerwarteten Geschehnissen, Schicksalsschlägen und schrecklichen Tragödien. Meinung: Sonst bin ich ein riesen Fan von Jojo Moyes Schreibstil und auch hier erzählte sie wieder mit Spannung allerdings irritierten mich vor allem zu Beginn die unmarkierten Sichtwechseln zwischen den Personen, denen ich nicht folgen konnte, da ich anfangs noch nicht wusste, wer wer ist und woran ich das abgesehen vom Namen erkenne. Dadurch konnte ich dem Geschehen anfangs schwer folgen und musste mich eher zwingen zu lesen bis ich dann ab der Hälfte des Buches so ergriffen und gepackt von der Geschichte war, dass ich das Buch kaum noch weglegen konnte. Nur dahin zu gelangen, war ein langer Weg. Mir gefallen die unterschiedliche Charaktere der vier Hauptfiguren und wie sie nach und nach ihre Vergangenheit und Gegenwart und teilweise die auf sie wartende Zukunft offenbaren. Außerdem ist es eine Geschichte, wie ich sie noch nie gelesen habe und dadurch sehr originell und interessant so wie auch faszinierend. Fazit: Wer auf der Suche nach einem leicht zu verstehenden Roman zum nebenher lesen ist, sollte sich dieses Buch nicht zur Hand nehmen. Wer allerdings Lust hat auf höhrere literarische Kunst ist hier mit an der richtigen Adresse.


  • Artikelbild-0