Warenkorb
 

Über uns der Himmel, unter uns das Meer

Über das Meer zu dir
Australien 1946. Sechshundert Frauen machen sich auf eine Reise ins Ungewisse. Ein Flugzeugträger soll sie nach England bringen, dort erwartet die Frauen ihre Zukunft: ihre Verlobten, ihre Ehemänner - englische Soldaten, mit denen sie oft nur wenige Tage verbracht hatten, bevor der Krieg sie wieder trennte. Unter den Frauen ist auch die Krankenschwester Frances. Während die anderen zu Schicksalsgenossinnen werden, ihre Hoffnungen und Ängste miteinander teilen, bleibt sie verschlossen. Nur in Marinesoldat Henry Nicol, der jede Nacht vor ihrer Kabine Wache steht und wie sie Schreckliches erlebt hat im Krieg, findet sie einen Vertrauten. Eines Tages jedoch holt Frances ausgerechnet der Teil ihrer Vergangenheit ein, vor dem sie ans andere Ende der Welt fliehen wollte ...
Ein berührender Roman über Hoffnung, Schicksal und Liebe - inspiriert von Jojo Moyes' eigener Familiengeschichte.

Mit einer exklusiven Leseprobe aus dem neuen Buch «Wie ein Leuchten in tiefer Nacht.»
Portrait

Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. Der Roman «Ein ganzes halbes Jahr» machte sie international zur Bestsellerautorin. Zahlreiche weitere Nr. 1-Bestseller folgten. Jojo Moyes lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf dem Land in Essex.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783644498013
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel The Ship of Brides
Dateigröße 1267 KB
Übersetzer Katharina Naumann
Verkaufsrang 1346
eBook
eBook
Fr. 14.00
Fr. 14.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
8
5
2
4
1

Über uns der Himmel, unter uns das Meer
von einer Kundin/einem Kunden aus Birstein am 02.06.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Wie immer war ich sehr zufrieden. Die Romane von Jojo Moyes verzaubern immer. Ich kann den Kauf des Hörbuches nur empfehlen.

Gefühlsecht
von einer Kundin/einem Kunden am 17.04.2018

Natürlich muss jedes Buch von Jojo Moyes gelesen werden - einmal eingelesen kann man gar nicht mehr die Finger davon lassen!! Mal wieder viel Liebe - aber diesmal ein ganz anderer Schauplatz! Packend und gefühlsecht.

Eine große Reise beginnt...
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 11.02.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Es ist die Reise in ein neues Leben. Sechshundert Bräute machen sich 1946 auf den Weg von Australien nach Großbritannien. Sechs Wochen lang sind sie Gast auf dem Flugzeugträger, um dann von ihren teilweise frischgebackenen Ehemännern in Empfang genommen zu werden. Eine Fahrt ins Ungewisse, denn die Paare haben sich oftmals scho... Es ist die Reise in ein neues Leben. Sechshundert Bräute machen sich 1946 auf den Weg von Australien nach Großbritannien. Sechs Wochen lang sind sie Gast auf dem Flugzeugträger, um dann von ihren teilweise frischgebackenen Ehemännern in Empfang genommen zu werden. Eine Fahrt ins Ungewisse, denn die Paare haben sich oftmals schon sehr lange nicht gesehen und kannten sich zuvor nur flüchtig. Auch die Krankenschwester Francis ist eine der Frauen. Sie ist eher zurückhaltend, freundet sich nur langsam mit den anderen Frauen an und scheint oft beherrscht und abwesend. Der Soldat Henry Nicol jedoch, scheint das Eis brechen zu können. Und er kommt hinter ihr Geheimnis. Von der Autorin Jojo Moyes kannte ich bisher nur die ersten beiden Bücher der „Ein ganzes halbes Jahr“-Reihe. Da mich diese Bücher unheimlich mitreißen konnten, wollte ich schon lange mal wieder etwas neues der Autorin lesen. In unserer Bibliothek entdeckte ich dann „Über und der Himmel, unter uns das Meer“ und gab der Geschichte der Bräute eine Chance. Als Buch reizte mich der Klappentext nicht so recht, dies muss ich leider auch zugeben. Und so ging ich auf große Fahrt, ans andere Ende der Welt. Was mir dabei sofort aufgefallen ist, war der sehr überzeugende Erzählstil der Autorin. Sie verbindet die Vorfreude, aber auch die Angst vor dem neuen Leben. Denn sind wir ehrlich, bei aller Liebe ist es auch ein Wagnis, welches jede Frau mit der Überfahrt eingeht. Fern ab von ihrer Familie, ihrem bisherigen Leben und dem was sie kennt. Neben Francis gibt es hier auch ihre Zimmergenossinnen, die wir begleiten dürfen. Dabei ist es aber gerade die verschlossene Francis und die sehr offene Maggie, die mir gefallen haben. Sie sind sehr gegensätzlich, aber auch sehr loyal. Ich glaube gerade bei Francis braucht man eine Zeit, bis man sie wirklich in das Herz schließt. Und es gibt natürlich auch einen wachhabenden Soldaten namens Henry Nicol, der hier eine wichtige Rolle spielt. Dabei geht es nicht sofort um Liebe, sondern um jemanden der zuhört, jemanden der versteht und da ist. Als dann ein großes Geheimnis aufgedeckt wird, merkt man als Leserin, wer für einen da ist und wer nicht. Dabei hat diese Geschichte so viel Atmosphäre und so viel Leben, dass ich mich fragte, warum ich es nicht schon lange gelesen habe. Es ist, als sein man ein Teil der Reisegesellschaft und ich wartete immer gespannt auf die Dinge, die kommen werden. Zum Ende hin, kam eine greifbare Spannung und ein tolles Ende hinzu, denn dies hat Jojo Moyes wirklich drauf. Sie weiß, wie man ein Buch perfekt beendet. Gesprochen wurde dieses Hörbuch von Luise Helm, die auch als Sprecherin von Scarlett Johansson und Sienna Miller bekannt ist. Sie war es aber auch, die diese besondere Atmosphäre mit ihrer Stimme transportieren konnte. Mich konnte sie überzeugen. Mein Fazit: Der Klappentext überzeugte mich noch nicht, das Buch hingegen schon. Eine tolle Geschichte mit wunderbaren Figuren, so unterschiedlich sie auch sind.