Warenkorb
 

Zweisprachig aufwachsen

Herausforderung und Chance für Kinder, Eltern und Erzieher

Beck Reihe Band 1851

Weitere Formate


Überall auf der Welt wachsen Kinder in einer Umgebung auf, in der täglich zwei oder mehr Sprachen gesprochen werden. Dennoch ist die allgemeine Einstellung zur Zweisprachigkeit von Vorbehalten und Verunsicherung geprägt. Ist das gleichzeitige Erlernen von zwei Sprachen nicht eine Überforderung für das Kind? Sind Sprachstörungen oder Lernschwierigkeiten in der Schule Folge des doppelten Spracherwerbs? Aber auch: Wie fördert und bewahrt man die Zweisprachigkeit des Kindes in einer ausschliesslich einsprachigen Umgebung?

Barbara Abdelilah-Bauer zeigt, was mehrsprachige Erziehung ist und wie sie gelingen kann. Sie erklärt die aktuellsten Erkenntnisse der Psycholinguistik und Sozialpsychologie zur Mehrsprachigkeit und unterscheidet mehrere Etappen beim doppelten Spracherwerb. Fallbeispiele aus der Praxis der Autorin geben konkrete Hinweise, wie auftretende Schwierigkeiten zu überwinden sind und wie sich der Gebrauch von zwei oder mehr Sprachen am besten in den Alltag integrieren lässt.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 201
Erscheinungsdatum 22.12.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-69318-2
Verlag C. H. Beck
Maße (L/B/H) 19.3/12.5/1.5 cm
Gewicht 210 g
Originaltitel Le défi des enfants bilingues. Grandir et vivre en parlant plusieurs langues
Auflage 3. aktualisierte Auflage
Verkaufsrang 39949
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 18.90
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Beck Reihe mehr

  • Band 1847

    52294498
    Wo die Geister wandern
    von Dirk Heisserer
    Buch
    Fr.24.90
  • Band 1848

    14905984
    Griechen kommen von der Venus, Römer vom Mars
    von Sunnyva van der Vegt
    Buch
    Fr.8.90
  • Band 1849

    15108591
    Gold und Eisen
    von Fritz Stern
    Buch
    Fr.28.90
  • Band 1850

    15515395
    Montaigne, M: Kunst, sich im Gespräch zu verständigen
    von Michel de Montaigne
    Buch
    Fr.12.90
  • Band 1851

    44417087
    Zweisprachig aufwachsen
    von Barbara Abdelilah-Bauer
    (1)
    Buch
    Fr.18.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 1852

    32900473
    Die sonderbare Welt der Quanten
    von Jürgen Audretsch
    Buch
    Fr.21.90
  • Band 1854

    15381774
    Bondy, B: Wenn die Depression das Herz bricht
    von Brigitta Bondy
    Buch
    Fr.14.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Kindlicher Spracherwerb - wissenschaftlich fundiert!
von r. appl aus Munderfing am 01.03.2017

Dieses Buch ermutigt zum authentischen Gebrauch der Mutter- und Vatersprache. Selbst im fremdsprachigen Umfeld ist das die BESTE BASIS sowohl für den eigenen Sprachgebrauch der Kindes als auch für den späteren Erwerb der Umgebungssprache!!! - Für mich eine überraschende Erkenntnis nach 20 Jahren Engagement als Deutschlehrer: d... Dieses Buch ermutigt zum authentischen Gebrauch der Mutter- und Vatersprache. Selbst im fremdsprachigen Umfeld ist das die BESTE BASIS sowohl für den eigenen Sprachgebrauch der Kindes als auch für den späteren Erwerb der Umgebungssprache!!! - Für mich eine überraschende Erkenntnis nach 20 Jahren Engagement als Deutschlehrer: doch wissenschaftlich begründet, mit reichlich Praxiserfahrung abgesichert - und eigentlich auch ganz plausibel! 1) Bereits im Babyalter beginnt der "automatische" Spracherwerb: Wahrgenommene Laute werden behalten - nicht gehörte Laute werden wieder "verlernt". 2) Das kindliche Gehirn kann unterschiedliche Sprachen von Vater und Mutter "spielend" unterscheiden: Das Kind spricht zb mit dem Vater Deutsch, mit der Mutter Französisch. Es kommt zu keinem "Durcheinander". - Im Gegenteil, Mehrsprachigkeit dürfte die Hirnentwicklung fördern! 3) Eine solide Bildung in der Muttersprache/Vatersprache (deutliche Aussprache, Vorlesen, ...) ist die beste Basis für jeden späteren Spracherwerb. 4) Mütter, die zb in "Gastarbeiterdeutsch" radebrechend mit ihrem Kind kommunizieren, ruinieren seine sprachlichen Fähigkeiten und demontieren (vorzeitig) ihr eigenes Ansehen als familiäre Autorität! Die befreiende Erkenntnis dieses leicht lesbaren Büchleins lautet: Reden Sie mit Kindern viel, lesen Sie ihnen vor - in Ihrer authentischen Lieblingssprache!!!