Warenkorb
 

Griechische Mythologie

Warum nennt man eine lange Reise mit nicht geplanten Umwegen eine Odyssee? Weshalb ist es überflüssig, Eulen nach Athen zu tragen? Und wer ist eigentlich dieser Sisyphos, dessen sinnlose Arbeit niemals endet? Die Welt der griechischen Götter und Helden ist uns heute in Vielem noch immer ganz nah und doch oft fremd und unverständlich.

Reiner Abensteins Griechische Mythologie erleichtert den Zugang: Von den Schöpfungsgeschichten über die vielfach verzweigten Mythen bis zu den Geschehnissen des Troianischen Krieges und den Irrfahrten des Odysseus werden alle wichtigen Gestalten und Erzählungen des Alten Griechenlands übersichtlich und im Zusammenhang dargestellt. Exkurse zu Nebenfiguren und unbekannteren Episoden ergänzen die Ausführungen. Ein Glossar erläutert schwierige Begriffe.
Portrait
Abenstein, Reiner
Reiner Abenstein, geb. 1951, Studium der Klassischen Philologie und der Germanistik in München; nach dem Staatsexamen (1978) Lehrtätigkeit in München, 1984-1989 in Madrid/Spanien, danach bis 2016 wiederum Lehrer für Griechisch, Latein, Deutsch, Spanisch und Ethik am Münchner Wilhelmsgymnasium.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Vorwort 11

    Einleitung 13

    A. GÖTTERGESCHICHTEN

    Einleitung 17

    1. Vor der Herrschaft des Zeus 18

    1.1 Chaos, Gaia, Uranos 19

    1.2 Herrschaft des Kronos, Titanomachie 20

    1.3 Gigantomachie, Typhon (Typhoeus) 22

    2. Zeus 24

    2.1 Zum Namen 25

    2.2 Wesensmerkmale, Epiklesen 25

    2.3 Zeuskulte, bildliche Darstellungen 26

    2.4 Kindheitsgeschichte 26

    2.5 Festigung der Herrschaft 27

    2.6 Gemahlinnen und Nachkommenschaft 28

    3. Hera 36

    3.1 Name und Herkunft 36

    3.2 Wesenszüge 36

    3.3 Kult und Darstellung 37

    3.4 Mythologische Erzählungen 38

    4. Die übrigen olympischen Stammgötter 41

    4.1 Poseidon und die Gotter des Meeres 42

    4.2 Hestia 48

    4.3 Demeter 49

    4.4 Aphrodite 53

    4.5 Athena 59

    4.6 Ares 63

    4.7 Hephaistos 66

    4.8 Hermes 68

    4.9 Artemis 72

    4.10 Apollon 78

    5. Hades und die Unterwelt 85

    5.1 Name und Wesen 85

    5.2 Aussehen und Ordnung der Unterwelt 85

    5.3 Gestalten der Unterwelt 87

    5.4 Dem Tod entrissen: Alkestis 91

    5.5 Geteilter Aufenthalt: Dioskuren, Adonis 92

    6. Dionysos und sein Gefolge 93

    6.1 Geburt und Erziehung 93

    6.2 Orphische Geschichten 94

    6.3 Geschichten von der Durchsetzung des Dionysos-Kultes 95

    6.4 Der Triumphzug des Dionysos und seine

    Begleiter 97

    7. Helios 101

    7.1 Wesenszüge 101

    7.2 Gattinnen und Nachkommen 102

    7.3 Mythologische Erzählungen 102

    7.4 Darstellungen und Kult 103

    8. Prometheus und andere Titanen 104

    8.1 Die Entstehung der Menschen 104

    8.2 Herkunft, Wesen und Wirken des Prometheus 105

    8.3 Der Zwist mit Zeus 107

    8.4 Das Schicksal des Menschengeschlechts: Deukalion und Pyrrha 110

    8.5 Die Weltalter 110

    B. HEROENGESCHICHTEN

    Einleitung 113

    1. Thebanische Sagen 114

    1.1 Kadmos 114

    1.2 Von Labdakos bis Laios 116

    1.3 Oidipus 118

    1.4 Die Sieben gegen Theben 122

    1.5 Die Epigonen („Nachkommen“) 125

    2. Pelops, Atreus und die Atriden 127

    2.1 Pelops, Hippodameia und ihre Söhne 127

    2.2 Der Zwist der Bruder Atreus und Thyestes 129

    2.3 Agamemnon und Menelaos 131

    3. Bellerophon, Danae, Perseus 133

    3.1 Von Danaos bis Lynkeus und Abas 133

    3.2 Akrisios, Proitos, Bellerophon 133

    3.3 Das Schicksal der Danae 136

    3.4 Die Taten des Perseus 137

    4. Theseus 141

    4.1 Athen bis zu Theseus’ Geburt 141

    4.2 Erste Taten des Theseus 143

    4.3 Theseus und der Minotauros 145

    4.4 Phaidra und Hippolytos 149

    4.5 Theseus und Peirithoos 150

    4.6 Tod des Theseus; seine Leistungen 152

    5. Iason, Medeia und die Argonauten 154

    5.1 Iasons Anspruch auf die Herrschaft 154

    5.2 Das Goldene Vlies 154

    5.3 Die Fahrt der Argonauten 155

    5.4 Iason und Medeia in Korinth 162

    6. Orpheus 165

    6.1 Herkunft, Wesen und Wirkung 165

    6.2 Orpheus und Eurydike 166

    6.3 Die Orphischen Mysterien 167

    6.4 Der Tod des Orpheus 168

    7. Herakles 170

    7.1 Abstammung und Geburt 170

    7.2 Kindheit und Jugend 172

    7.3 Das Dodekathlon: die zwölf Arbeiten 174

    7.4 Weitere Taten und Leiden 186

    7.5 Herakles’ Tod und Vergöttlichung 190

    7.6 Weiterleben 191

    8. Der Troianische Krieg 192

    8.1 Die Hochzeit von Thetis und Peleus 193

    8.2 Das Urteil des Paris 196

    8.3 Der Raub der Helene 198

    8.4 Der erste Zug gegen Troia. Telephos 199

    8.5 Der zweite Zug gegen Troia 203

    8.6 Die Helden der Griechen 207

    8.7 Die Hauptgestalten der Troianer 216

    8.8 Das Schicksal der Atriden nach Troias Fall 221

    9. Odysseus 225

    9.1 Vor dem Zug nach Troia 225

    9.2 Odysseus im Troianischen Krieg 227

    9.3 Irrfahrten und Heimkehr 229

    9.4 Spätere Schicksale des Odysseus 236

    Anhang

    Antworten zu den Fragen 239

    Stammbäume 249

    Lateinische Bezeichnungen für griechische Götter und Heroen 255

    Glossar 257

    Ergänzende Literaturangaben 261

    Register I: Mythologische Namen 263

    Register II: Geographische Namen und andere Begriffe 275
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 280
Erscheinungsdatum 15.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8252-4502-3
Verlag Utb GmbH
Maße (L/B/H) 21.6/15.2/2 cm
Gewicht 429 g
Abbildungen 90 schwarz-weiße Abbildungen
Auflage 4. aktualisierte Auflage
Verkaufsrang 30876
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Wie bewertet man ein Mythologiebuch ?
von einer Kundin/einem Kunden am 09.05.2019

Ich habe dieses Buch eigentlich nur gekauft, Weil ich Wissen wollte wie diese Mythen alle zusammenhängen und auch, weil ich finde das alle diese Geschichte sehr viel Kreativität und Witz haben, dass sie auch heute noch wunderbar unterhalten. Das Buch an sich ist eher für studierende gedacht, die sich mit Philosophie beschäftige... Ich habe dieses Buch eigentlich nur gekauft, Weil ich Wissen wollte wie diese Mythen alle zusammenhängen und auch, weil ich finde das alle diese Geschichte sehr viel Kreativität und Witz haben, dass sie auch heute noch wunderbar unterhalten. Das Buch an sich ist eher für studierende gedacht, die sich mit Philosophie beschäftigen, dass tut dem ganzen aber keinen abbruch weil es sich auch so ganz toll liest. Es wird auch immer wieder darauf hingewiesen welche Geschichten zusammenhängen, ausserdem stolpert man immer wieder auf Exkursen die im ganzen buch verteilt sind welche bestimmte Personen und Kreaturen erklärt. Ich sollte noch erwähnen, dass es nicht immer einfach ist die verschieden Figuren zb. Pittheus und Phytalos auseinanderzuhalten, gerade auch weil es wirklich sehr viele Namen gibt, die ganz schön verwirren können. Mehrmals musste ich wieder zurückblättern um nachzusehen wer jetzt wessen Sohn ist, was eben auch an den recht ähnlichen Namen liegt.

klare Darstellung
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 02.04.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

systematisch eingehend, leicht verständlich. Sowohl für Anfänger als auch zum Auffrischen geeignet. Als Einführung in die greichische Mythologie ein sehr gutes Lehrwerk.

Nicht nur fürs Studium
von Vera Politynski aus Augsburg am 22.02.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wie war das noch mal? War Hera die Mutter oder Cousine von Poseidon? Wer die griechische Mythologie liebt und gerne noch einmal nachlesen möchte (ohne Gustav Schwabs Klassiker heranziehen zu wollen): Hier die perfekte Lösung. Auch für Percy Jackson geplagte Eltern geeignet ;-)