Warenkorb
 

Profitieren Sie von 20% Rabatt auf (fast) alles* (Code TZ9K34XV2)

Genesis X

Der geklonte Adam

Dieser aussergewöhnliche Historien-Fantasy-Roman ist spannungsgeladene und zugleich tief berührende Unterhaltung pur. Eine unglaubliche Story. Einzigartig, hochaktuell und brisant. "GENESIS X" widerspricht nicht nur in aller Klarheit dem Verdammung und Sündenfall verheissenden, biblisch/religiösen Schöpfungsmythos, sondern ebenso der Darwinistischen Evolutionstheorie in Bezug auf den Menschen…
Schauplatz dieses monumentalen Epos ist der Planet Erde anno 450.000 v. Chr.
Bei seiner Erstbegehung findet Ea, Kommandeur der nefilimischen Raumfahrtflotte vom Planeten Marduk, auf der Erde eine atemberaubend schöne, alternative Welt vor. Eine Welt, die für ihn, Inanna und die sechshundert anunnakischen Gefährten ideale Lebensbedingungen zu bieten scheint. Eas ganz persönliche Tagebuchaufzeichnungen lassen die Stationen dieser von unkalkulierbaren Gefahren und herzzerreissenden Schicksalsschlägen begleiteten Erdmission in farbigen, kraftvollen Geschichten lebendig werden.
Der nefilimische Forscher erzählt in "GENESIS X", nicht ohne gelegentliches Augenzwinkern, die Anfänge der Menschheitsgeschichte, beginnend mit der Kultivierung von Nutzpflanzen über die Zähmung prähistorischer wilder Tiere und der Spezies des Homo erectus bis hin zur „Erschaffung“ von Adam und Eva … Dazu entführt er uns ins Zweistromland Mesopotamien sowie ins südliche Afrika...
Wer weiss, ob Sie sich am Ende des geklonten Adams immer noch als ein Zufallsprodukt der Evolution, eine von Gotteshand modellierte Marionette oder aber als ein aus bedingungsloser Liebe erschaffenes Lebewesen wahrnehmen …?
Portrait
Joachim Josef Wolf, geboren 1957
lebt bei Pforzheim, Patchworkfamilie mit sechs Kindern
1979 Karriere als kaufm. Geschäftsführer in mittelständischem Unternehmen
1989 Nahtoderlebnis, danach Abbruch der Karriere und Scheidung 1. Ehe
1990 Tätigkeit als Autor, Komponist, Songtexter, erste Kinderbuchmanuskripte
1992 Selbststudium Religion, Spiritualität, Grenzwissenschaften, Psychologie
2000 Gründung einer Praxis für allgemeine Unternehmens- und Lebensberatung
2003 Ausbildungen in FengShui, Baubiologie, Energetik, mediales Heilen
2004 - 2008 Ausbildung analytische, medizinische u. psychologische Kinesiologie
2008 Ausbildung Hypnosetherapie
2009 staatliche Erlaubnis zum Heilpraktiker für Psychotherapie
2009 eigene Praxis für Psychotherapie, Kinesiologie und Hypnose
2012 Zertifizierung Schmerztherapie durch Hypnose
2013 Ausbilder analytische Kinesiologie für Ärzte, Heilpraktiker, Therapeuten
2014 Zertifizierung Hypnotherapie Burnout und Depression
2015 Zertifizierung Psychoonkologischer Berater
2015 Buchveröffentlichung Quis sum - Die Psyche, das unbekannte Wesen
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Inhaltsverzeichnis 5
    Protagonisten 6
    Planet Erde 450.000 v. Chr. 7
    Landung auf dem Planeten Erde 9
    Marduk, der zwölfte Planet 10
    Commandeur Ea und sein Auftrag 17
    Entstehung der Erde 25
    Mesopotamien - Das Camp am Euphrat 31
    Adler Rock - Gigant der Lüfte 36
    Begegnung mit dem Affenähnlichen 43
    Serenus der Seher 56
    Die Höhlenwesen 58
    1 Nefilimjahr nach der Landung / 446.400 v. Chr. 79
    Hurra wir leben noch! 81
    36 Nefilimjahre nach der Landung / 320.400 v. Chr. 89
    Eiszeit 91
    Das erste Feuer der Höhlenwesen 92
    39 Nefilimjahre nach der Landung / 309.600 v. Chr. 97
    Die erste Kolonie in Arali (Afrika) 100
    41 Nefilimjahre nach der Landung / 302.400 v. Chr. 115
    Enlils Herrschaft auf Erden 120
    Das genmanipulierte Schicksal nimmt seinen Lauf 123
    42 Nefilimjahre nach der Landung / 298.800 v. Chr. 165
    44 Nefilimjahre nach der Landung / 291.600 v. Chr. 177
    Terhabilis aralis und robustus 187
    95 Nefilimjahre nach der Landung / 108.000 v. Chr. 207
    Malaria - Der Fluch der Anopheles 213
    Terhabilis erectus mesopotamiens (Neandertaler) 220
    121 Nefilimjahre nach der Landung / 14.400 v. Chr. 223
    Adam, der erste Mensch (Homo sapiens) 232
    Adams Kindheit 235
    Adam und Eva 242
    Der Garten Eden 245
    Der Baum der Erkenntnis u. die "Vertreibung" aus dem Paradies 251
    Kain und Abel 259
    122 Nefilimjahre nach der Landung / 10.800 v. Chr. 265
    Die Entstehung des Menschenvolkes 266
    Enlil und der HIV 271
    Die Sintflut 278
    Noah 285
    Das Ende der Mission 296
    Noah und die Götter 299
    Abschied von der Erde 312
    Danksagung und Vita des Autors 318
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 324
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 31.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-00-052287-1
Verlag Wolf, Joachim Josef
Maße (L/B/H) 21.1/14.9/2.5 cm
Gewicht 550 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 26.90
Fr. 26.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Schöpfungsgeschichte trifft auf Science Fiction
von louella2209 am 05.01.2017

Vor 450.000 Jahren v. Christus landen die Nefilim mit ihrem Raumschiff auf dem "Blauen Planeten" um eine alternative Heimat für ihr Volk zu erschaffen. An Bord sind bedeutende Wissenschaftler von Marduk, Ea und seine Schwester Inanna. Sie finden die Erde unkultiviert und unzivilisiert vor, unberührte Natur und atemberaubende Lan... Vor 450.000 Jahren v. Christus landen die Nefilim mit ihrem Raumschiff auf dem "Blauen Planeten" um eine alternative Heimat für ihr Volk zu erschaffen. An Bord sind bedeutende Wissenschaftler von Marduk, Ea und seine Schwester Inanna. Sie finden die Erde unkultiviert und unzivilisiert vor, unberührte Natur und atemberaubende Landschaften. Sie züchten, mit Hilfe, der Gentechnik Pflanzen und bauen Rohstoffe ab, die sie für ihren Heimatplaneten benötigen. Die Nefilim verfügen über hohe Technologie und fortgeschrittene Forschung, aber ihre Gesellschaftsstrukturen weisen diesselben Probleme auf, die man seit dem Anbeginn der Menschheit kennt. Unterdrückung, ungerechte Hierarchien, Neid und Missgunst und alles, unter dem Deckmantel des Glaubens, gerechtfertigt. Ea ist sehr empathisch und er steht für die Gleichstellung der Rassen, während sein Bruder Enlil einen ignoranten Despoten, der die Macht an sich reißen will, darstellt. Durch die Genforschung gelingt es den Nefilim, den ersten Menschen zu erschafften, Adam. Der Anbeginn der Menschheit und ein Projekt, bis die Natur sich ihren Weg selbst bahnt . Der Rest der Geschichte ist aus der Bibel bekannt. Die Story klingt sehr skurril und der Roman wird im Klappentext als Historien-Fantasy-Roman bezeichnet. Der Autor Joachim Josef Wolf hat diese Komponenten sehr kreativ miteinander verknüpft und bedient sich auch bei Sciencefiction-Elementen. Wie schon erwähnt, ist die Handlung an der Bibel angelehnt und wird mit sumerischen Mythen verknüpft. Der Autor versteht sich perfekt darin philosophisch, informativ und humorvoll zu unterhalten. Der Schreibstil ist äußerst abwechslungsreich. Visuell ausdrucksstark und metaphorisch wird der unberührten Natur eine faszinierende Ästhetik verliehen, dann wird es wieder sachlich und wissenschaftlich. Hier ist wohl auch das persönliche Interesse des Lesers ausschlaggebend, inwieweit man in die Thematik eintaucht. Die Ausführungen über Biogenetik und die Kultivierung von Pflanzen fand ich sehr interessant. Man muss auch nicht bibelfest sein, um der Geschichte zu folgen, denn Joachim Josef Wolf kreierte seine ganz eigene Vorstellung von der Erschaffung des Menschen und bringt dabei gekonnt gesellschafts-und sozialkritische Aspekte auf den Punkt. Der Roman handelt zwar weit in der Vergangenheit, greift dabei aber, auch heute noch sehr aktuelle Themen auf. Am Schluß kann sich jeder sein eigenes Bild machen und entscheiden, welche Lehren oder Erkenntnisse sich man aus dieser Lektüre. Es lohnt sich diesen außergewöhnlichen Roman zu lesen und ich spreche eine uneingeschränkte Leseempfehlung mit 5 Sternen aus.

Schöpfungsgeschichte nach Zecharia Sitchin als Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Leiben am 29.10.2016

Dieser außergewöhnliche Historien-Fantasy-Roman ist spannungsgeladene und zugleich tief berührende Unterhaltung pur. Eine unglaubliche Story. Einzigartig, hochaktuell und brisant. "GENESIS X" widerspricht nicht nur in aller Klarheit dem Verdammung und Sündenfall verheißenden, biblisch/religiösen Schöpfungsmythos, sondern ebenso ... Dieser außergewöhnliche Historien-Fantasy-Roman ist spannungsgeladene und zugleich tief berührende Unterhaltung pur. Eine unglaubliche Story. Einzigartig, hochaktuell und brisant. "GENESIS X" widerspricht nicht nur in aller Klarheit dem Verdammung und Sündenfall verheißenden, biblisch/religiösen Schöpfungsmythos, sondern ebenso der Darwinistischen Evolutionstheorie in Bezug auf den Menschen… Schauplatz dieses monumentalen Epos ist der Planet Erde anno 450.000 v. Chr. Bei seiner Erstbegehung findet Ea, Kommandeur der nefilimischen Raumfahrtflotte vom Planeten Marduk, auf der Erde eine atemberaubend schöne, alternative Welt vor. Eine Welt, die für ihn, Inanna und die sechshundert anunnakischen Gefährten ideale Lebensbedingungen zu bieten scheint. Eas ganz persönliche Tagebuchaufzeichnungen lassen die Stationen dieser von unkalkulierbaren Gefahren und herzzerreißenden Schicksalsschlägen begleiteten Erdmission in farbigen, kraftvollen Geschichten lebendig werden. Der nefilimische Forscher erzählt in "GENESIS X", nicht ohne gelegentliches Augenzwinkern, die Anfänge der Menschheitsgeschichte, beginnend mit der Kultivierung von Nutzpflanzen über die Zähmung prähistorischer wilder Tiere und der Spezies des Homo erectus bis hin zur „Erschaffung“ von Adam und Eva … Dazu entführt er uns ins Zweistromland Mesopotamien sowie ins südliche Afrika... Wer weiß, ob Sie sich am Ende des geklonten Adams immer noch als ein Zufallsprodukt der Evolution, eine von Gotteshand modellierte Marionette oder aber als ein aus bedingungsloser Liebe erschaffenes Lebewesen wahrnehmen …? Wer sich wie ich für Paläo-SETI interessiert und gerne Bücher von Erich von Däniken liest, dem wird auch Zecharia Sitchin etwas sagen. Er nahm nämlich das Gilgamesch-Epos genau unter sie Lupe und nahm dies als Grund für weitere Forschungen. So geht er eben davon aus, dass es einen weiteren Planeten in unserem Sonnensystem gibt - Marduk. Von genau diesem Planeten sollen unsere "Schaffungs-Götter" stammen. Diese ganze Geschichte führte den Autor zu diesem Buch - einer (historischen) Fantasy-Story. Das Cover des Buches ist einfach sensationell, denn es ist sehr gut gemacht, denn es zeigt die Erschaffung Adams von Michelangelo in leicht veränderter Ausführung, sodass es punktgenau auf das Buch passt. Die Story selbst hielt ich wie gesagt für bekannt und dass mich nichts an der Story wirklich überraschen würde. Doch weit gefehlt, der Autor baute sogar HIV in die Geschichte ein ohne dass die Geschichte daran an Glaubwürdigkeit verlor. Teilweise ist das Buch zwar etwas schwer zu lesen, dies hat aber den Grund, dass einige wissenschaftliche Funktionen (Gene, HIV, ...) sehr gut erklärt werden, sodass sie mich überhaupt nicht störten. Das Buch wirkt daher auch insgesamt sehr gut recherchiert. Trotz allem fielen mir auch auf einige (kleine) Ungereimtheiten auf: - Wenn die damaligen Erdenbewohner nicht schwimmen konnten, wie konnte dann der Junge aus dem Wasser geholt werden? - Der Rhythmus bei der Reanimation des Jungen ist (lt. derzeitigem Standard) falsch. - Serenus ist 135 Jahre alt (lt. Personenregister), 1 Menschenjahr später ist er aber 145 Jahre alt. - Warum haben die Bewohner von Marduk Kerzen in ihrem Raumschiff, aber keine Taschenlampen o.ä.? - Warum können die Erdenbewohner in Afrika Feuer machen, obwohl es die in Mesopotamien erst durch Ea erlernten? Fazit: Absolut gelungenes (Historien-)Fantasy-Epos, das hoffentlich fortgesetzt wird, denn die Bibel bzw. das Alte Testament gibt noch viel mehr her. Dieses Buch geht ja gerade mal bis zu Noah. Moses und Abraham wären auf jeden Fall - genauso wie andere Personen aus dem Alten Testament (Ezechiel etc.) - ein weiteres Buch wert.

Ein Bestseller
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 05.10.2016

Schon die ersten Seiten des Buches ziehen einen in den Bann! Eine spannende Geschichte, aussergewöhnlich gut recherchiert, erzählerisch auf top Niveau- ich musste mir sofort vorstellen wie wohl die Verfilmung aussehen würde. Nebenbei lernt man auch noch einiges über z.b. Genetik. Die Fakten und die Geschichte verschmelzen. Die P... Schon die ersten Seiten des Buches ziehen einen in den Bann! Eine spannende Geschichte, aussergewöhnlich gut recherchiert, erzählerisch auf top Niveau- ich musste mir sofort vorstellen wie wohl die Verfilmung aussehen würde. Nebenbei lernt man auch noch einiges über z.b. Genetik. Die Fakten und die Geschichte verschmelzen. Die Protagonisten sind sympathisch und runden die ganze story super ab. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen! Unterhaltsam mit dem genau richtigen Bezug zur Realität. Ich freue mich auf eine Fortsetzung!