Warenkorb
 

Todesstrand

Ein Ostsee-Krimi

Emma Klar ermittelt Band 1

Weitere Formate

Taschenbuch
Hörbuch (MP3-CD)
Ostseemorde. Emma Klar war eine leidenschaftliche Polizistin. Bis ein Einsatz gegen Mädchenhändler furchtbar schieflief. Sie wurde tagelang gefangen gehalten und wäre fast getötet worden. Nun hat sie sich ins beschauliche Wismar zurückgezogen – angeblich als Privatdetektivin. In Wahrheit jedoch hat man sie angewiesen, verdeckt zu ermitteln. Ihr erster Fall erscheint harmlos. Ein Mann glaubt nicht, dass seine sechzehnjährige Tochter sich umgebracht hat. Routiniert macht sich Emma an die Arbeit. Bald findet sie heraus, dass noch andere junge Frauen verschwunden sind – und sie stösst auf einen Namen, der sie beinahe in Panik versetzt: Teith. Ein Mann mit diesem Namen gehörte zu ihren Peinigern. Ein packender Ostseekrimi mit einer verdeckten Ermittlerin. Von der Autorin der Bestseller „Hafenmord“,„Leuchtturmmord“ und "Wachkoma".
Portrait

Katharina Peters, Jahrgang 1960, schloss ein Studium in Germanistik und Kunstgeschichte ab. Sie ist passionierte Marathonläuferin, begeistert sich für japanische Kampfkunst und lebt am Rande von Berlin. An die Ostsee fährt sie, um zu recherchieren, zu schreiben - und gelegentlich auch zu entspannen.

Aus der Rügen-Serie mit Romy Beccare sind »Hafenmord«, »Dünenmord«, »Klippenmord«, »Bernsteinmord«, »Leuchtturmmord«, »Deichmord«, »Strandmord« und »Fischermord« lieferbar.

Mit der Kriminalpsychologin Hannah Jakob als Hauptfigur sind »Herztod«, »Wachkoma«, »Vergeltung«, »Abrechnung« und »Toteneis« lieferbar.

Aus der Ostsee-Serie sind »Todesstrand«, »Todeshaff«, »Todeswoge« und »Todesklippe« lieferbar.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.05.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783841211781
Verlag Aufbau
Dateigröße 2347 KB
Verkaufsrang 3781
eBook
eBook
Fr. 10.90
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Emma Klar ermittelt

  • Band 1

    44997660
    Todesstrand
    von Katharina Peters
    (24)
    eBook
    Fr.10.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    47844369
    Todeshaff
    von Katharina Peters
    (8)
    eBook
    Fr.10.90
  • Band 3

    87186777
    Todeswoge
    von Katharina Peters
    eBook
    Fr.10.00
  • Band 4

    140772754
    Todesklippe
    von Katharina Peters
    eBook
    Fr.10.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
7
11
1
0
1

lockerer, gut lesbarer Krimi
von Detlef Knut am 28.02.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dies ist der erste Fall für Emma Klar. Emma war mit Leib und Seele Polizistin. Doch dann lief ein Einsatz bei der Ermittlung gegen Menschenhändler schief und sie bekam eine neue Identität. Sie ermittelt nun als Privatdetektivin in Wismar weiter. Das BKA stellt ihr eine erfahrene Beamtin zur Seite. Dadurch ermittelt sie eigentlic... Dies ist der erste Fall für Emma Klar. Emma war mit Leib und Seele Polizistin. Doch dann lief ein Einsatz bei der Ermittlung gegen Menschenhändler schief und sie bekam eine neue Identität. Sie ermittelt nun als Privatdetektivin in Wismar weiter. Das BKA stellt ihr eine erfahrene Beamtin zur Seite. Dadurch ermittelt sie eigentlich nicht ganz privat, sondern verdeckt mit Unterstützung der Behörden. In ihrem ersten Fall wird sie von dem Vater eines verschwundenen Mädchens beauftragt, seine Tochter zu finden. Dabei stößt sie auf weitere verschwundene Mädchen. Schließlich muss sie feststellen, dass ihr Peiniger, weshalb sie seinerzeit eine neue Identität erhalten hatte, irgendwie in dieser Sache verwickelt ist und ihr auf die Schliche zu kommen droht. Peters hat einen lockeren, gut lesbaren Krimi geschrieben. Es mag an den Schauplätzen an der Ostsee liegen, aber ich empfand eine gewisse Ähnlichkeit zu den TV Serien „Soko Wismar“ und dem Rostocker Polizeiruf-110-Folgen. Die Konstellation über die verdeckten Detektivbüros ist ungewöhnlich, schafft aber den Spagat, der in einem reinen Polizeikrimi nicht plausibel ist. Als Detektiv kann sich ein Ermittler leichte Verstöße gegen das Gesetz leisten, was für einen Polizisten nicht möglich ist. So hat die Polizistin Emma Klar immer Rückendeckung und bekommt Ermittlungs- und Laborergebnisse anderer Bereiche zugespielt, an die sie als Privatdetektivin sonst nicht gelangen würde. Die Dialoge und Handlungsweise sind gut nachvollziehbar, die Spannung nimmt fortlaufend zu und der Täter bleibt er lange Zeit unerkannt für den Leser, obwohl er schon in den ersten Kapiteln mitspielt. Vor einer Empfehlung muss ich mich nicht verstecken.

Leider nicht so spannend wie gedacht.
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 11.01.2019

Es passiert mir sehr selten, dass ich ein Buch nicht zu Ende lese. Bei diesem Buch habe ich nach 30 Seiten abgebrochen und erst mal etwas anderes gelesen. Die Idee gefällt mir, aber die Kommissarin ist mir nicht sympathisch und der Stress, den sie hat, wirkt auf mich eher abschreckend.

Toller Krimi
von Jenny aus Oldenburg am 18.02.2018

Für mich war Katharina Peters eine unbekannte Autorin, aber es wird nach diesem Buch sicherlich nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich eines Ihrer Werke in die Hand nehme. Das Buch ist gut geschrieben und hat meiner Meinung nach einen schönen Spannungsbogen - ich für meinen Teil habe das Buch an einem Tag weggelesen. Ledig... Für mich war Katharina Peters eine unbekannte Autorin, aber es wird nach diesem Buch sicherlich nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich eines Ihrer Werke in die Hand nehme. Das Buch ist gut geschrieben und hat meiner Meinung nach einen schönen Spannungsbogen - ich für meinen Teil habe das Buch an einem Tag weggelesen. Lediglich das Ende empfand ich als unschön, holprig und vorschnell. Das hätte man bestimmt besser lösen können.