Warenkorb
 

Damals in Nagasaki

Roman

Weitere Formate

Taschenbuch
Nagasaki, Anfang der Fünfzigerjahre: Die Zerstörungen des Krieges sind der Stadt immer noch anzusehen, doch zwischen den Ruinen entstehen bereits neue, moderne Hochhäuser. In einem von diesen lebt Etsuko, zusammen mit ihrem Mann Jiro. Während dieser verbittert versucht Karriere zu machen, kümmert sich Etsuko um den Haushalt. Unterhaltung hat sie wenig, oft steht sie am Fenster und beobachtet, wie sich die Welt um sie herum verändert. Eines Tages zieht eine Frau in die Holzhütte unten am Fluss ein, zusammen mit ihrer kleinen Tochter. Etsuko freundet sich mit den beiden an und muss bald feststellen, wie ihre Nachbarin über ihrem Traum vom Glück mit einem amerikanischen Soldaten mehr und mehr ihr Kind vergisst.

Portrait
Kazuo Ishiguro, 1954 in Nagasaki geboren, kam 1960 nach London, wo er Englisch und Philosophie studierte. 1989 erhielt er für seinen Weltbestseller »Was vom Tage übrigblieb«, der von James Ivory verfilmt wurde, den Booker Prize. Kazuo Ishiguros Werk wurde bisher in 28 Sprachen übersetzt. Sein Roman »Alles, was wir geben mussten« (Blessing, 2005) wurde mit Keira Knightley in der Hauptrolle verfilmt. Der Autor lebt in London.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 14.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-42157-8
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18.8/12.2/2.5 cm
Gewicht 210 g
Originaltitel A Pale View of Hills
Übersetzer Margarete Längsfeld
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

Sehr empf
von einer Kundin/einem Kunden am 30.05.2019

Kazuo Ishiguro fängt genau den Moment ein, in dem zwei verschiedene Lebenseinstellung im zerütteten Japan aufeinander treffen. Er beschreibt den Wandel in einer einfühlsamen Geschichte und stellt infrage was Glücklich sein nun wirklich bedeutet. Jeder, der sich ein bisschen mit japanischen Verhaltensmustern auskennt, wird den R... Kazuo Ishiguro fängt genau den Moment ein, in dem zwei verschiedene Lebenseinstellung im zerütteten Japan aufeinander treffen. Er beschreibt den Wandel in einer einfühlsamen Geschichte und stellt infrage was Glücklich sein nun wirklich bedeutet. Jeder, der sich ein bisschen mit japanischen Verhaltensmustern auskennt, wird den Roman nochmal mit einer etwas anderen Sicht lesen können und einige Passagen besser interpretieren können.

von einer Kundin/einem Kunden am 21.03.2018
Bewertet: anderes Format

Ishiguro schafft es nochmal auf relativ wenig Seiten sehr sehr viel zu sagen.Immer wenn ich ein neues Buch von ihm lese,verliebe ich mich aufs Neue in seinen besonderen Schreibstil

Damals in Nagasaki von Kazuo Ishiguro
von einer Kundin/einem Kunden aus Basel am 15.02.2018

Geschichte war unfertig. Aus Respekt zum Autor habe ich das Buch ganz gelesen. Insgesamt hat mir das Buch nicht gefallen.