Warenkorb
 

Sentimentale Reisen

Ullstein eBooks

Weitere Formate

»Ihr Scharfsinn ist gewohnt fein geschliffen und ihr Blick eiswasserklar... Didion hat die Stimmung in Amerika eingefangen.« The New York Times

Joan Didion gilt seit langem als eine der brillantesten Autorinnen der USA. Die in diesem Band versammelten Essays und Reportagen aus den Jahren 1982 bis 1992 belegen dies eindrucksvoll. Ob Joan Didion vom Parteitag der Demokraten unter Bill Clinton berichtet oder von einem spektakulären Prozess in New York City, ob sie sich mit der Politik, den Medien oder dem Showbusiness befasst - immer zeichnen ihre Texte ein präzises Bild des geistigen und kulturellen Klimas in Amerika, das noch heute gültig ist.

»Die beste Feder der amerikanischen Intellektuellen.« Der Spiegel

»Jeder ihrer Sätze ist kostbar.« Die Welt

Portrait
Joan Didion, geboren 1934 in Sacramento, Kalifornien, arbeitete als Journalistin für verschiedene amerikanische Zeitungen und war u. a. Redakteurin der Vogue. Sie hat fünf Romane und zahlreiche Sachbücher veröffentlicht, darunter Das Jahr magischen Denkens. Joan Didion lebt in New York City.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.09.2016
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783843714389
Verlag Ullstein Verlag
Originaltitel After Henry
Dateigröße 2917 KB
Übersetzer Sabine Hedinger, Mary Fran Gilbert, Eike Schönfeld, Karin Graf
eBook
eBook
Fr. 20.00
Fr. 20.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 13.02.2019
Bewertet: anderes Format

Didions scharfsinnige Texte machen Lust, Amerika auf eigene Faust erkunden zu wollen und öffnen sich dank ihrer einfachen Übersetzung jeder/jedem interessierten Leser/in.