Warenkorb

Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1

Band 1 der Neapolitanischen Saga (Kindheit und Jugend) - Roman

Neapolitanische Saga Band 1

In einem volkstümlichen Viertel Neapels wachsen sie auf, derbes Fluchen auf den Strassen, Familien, die sich seit Generationen befehden, das Silvesterfeuerwerk artet in eine Schiesserei aus. Hier gehen sie gemeinsam in die Schule, die unangepasste, draufgängerische Lila und die schüchterne, beflissene Elena, beide darum wetteifernd, besser zu sein als die andere. Bis Lilas Vater sein brillantes Kind zwingt, in der Schusterei mitzuarbeiten, und Elena mit dem bohrenden Verdacht zurückbleibt, das Leben zu leben, das eigentlich ihrer besten, ihrer so unberechenbaren Freundin zugestanden hätte.

Rezension
»Ein grandioses Zeitpanorama!«

Franz Haas, Neue Zürcher Zeitung Online 01.04.2016
Portrait

Elena Ferrante hat sich mit dem Erscheinen ihres Debütromans im Jahr 1992 für die Anonymität entschieden. Ihre vierbändige Neapolitanische Saga - bestehend aus Meine geniale Freundin, Die Geschichte eines neuen Namens, Die Geschichte der getrennten Wege und Die Geschichte des verlorenen Kindes - ist ein weltweiter Bestseller. Zuletzt erschienen im Suhrkamp Verlag auch Ferrantes frühere Romane Lästige Liebe, Tage des Verlassenwerdens und Frau im Dunkeln, sowie der Band Frantumaglia, der Briefe, Aufsätze und Interviews versammelt.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 422 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.08.2016
Sprache Deutsch, Italienisch
EAN 9783518747971
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Originaltitel L'amica geniale
Dateigröße 5887 KB
Verkaufsrang 890
eBook
eBook
Fr. 13.00
Fr. 13.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Neapolitanische Saga

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
84 Bewertungen
Übersicht
35
29
11
5
4

Beste Freundinnen
von einer Kundin/einem Kunden aus Brüggen am 03.03.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Elena Ferrante erzählt sehr unterhaltsam die Geschichte zweier Freundinnen, die in ärmlichen Verhältnissen aufwachsen und gemeinsam von einer großen Zukunft träumen. Einerseits unzertrennlich, andererseits voller Rivalitäten zeichnet die Autorin eine Mädchenfreundschaft, die authentisch, ehrlich und ohne verklärende, naive Roman... Elena Ferrante erzählt sehr unterhaltsam die Geschichte zweier Freundinnen, die in ärmlichen Verhältnissen aufwachsen und gemeinsam von einer großen Zukunft träumen. Einerseits unzertrennlich, andererseits voller Rivalitäten zeichnet die Autorin eine Mädchenfreundschaft, die authentisch, ehrlich und ohne verklärende, naive Romantik auskommt. Die beiden Mädchen wählen unterschiedliche Lebenswege, um der Armut zu entkommen, werden jedoch immer wieder von ihrer Vergangenheit eingeholt und bleiben trotz aller Turbulenzen auf unerklärliche Weise miteinander verbunden. Die Orientierungslosigkeit von Jugendlichen sowie die faszinierende Darstellung einer so innigen Freundschaft mit Hindernissen, habe ich noch nie so atmosphärisch dicht und mit soviel Nähe zum Geschehen lesen dürfen. Die beiden Mädchen sind nicht nur bloße Romanfiguren, sondern werden unter der Feder der genialen Autorin zu Menschen aus Fleisch und Blut. Die aufsässige Lila, die einen Traum aufgeben muss, um sich und ihre Familie zu retten, habe ich ebenso in mein Herz geschlossen wie Elena, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird und die Ihre Rettung aus der Armut mit schulischen Fleiß und Ehrgeiz erkämpfen will. Das Buch endet mit einem so dramatisch spannenden Ereignis, dass ich den Folgeroman kaum erwarten kann.

Freundinnen fürs Leben?
von einer Kundin/einem Kunden am 03.02.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Endlich bin ich dazu gekommen, dieses Buch kennen zu lernen. Ich habe es als Hörbuch gehört und muss sagen, dass die Figuren mir sehr ans Herz gewachsen sind. Eva Mattes liest großartig und schafft eine Atmosphäre die den Hörer unweigerlich in ihren Bann zieht. Lila und Elena sind seit Kindertage Freundinnen und möchten, wie die... Endlich bin ich dazu gekommen, dieses Buch kennen zu lernen. Ich habe es als Hörbuch gehört und muss sagen, dass die Figuren mir sehr ans Herz gewachsen sind. Eva Mattes liest großartig und schafft eine Atmosphäre die den Hörer unweigerlich in ihren Bann zieht. Lila und Elena sind seit Kindertage Freundinnen und möchten, wie die meisten anderen Jugendlichen, aus dem Viertel entfliehen. Aber wie? Wir erleben eine von Männern dominierte Gesellschaft in der sich jeder, vor allem aber die Mädchen ihre Selbständigkeit hart erkämpfen müssen oder aber lernen müssen sich, wie ihre Mütter, zu fügen. Großartiges Sittengemälde der italienischen Provinz!

Sensibel, sprachlich gewandt & unvergesslich
von einer Kundin/einem Kunden am 20.11.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Elena Ferrantes Auftakt Ihrer vierbändigen Neapolitanischen Saga. Die zunächst schüchterne Elena Greco erzählt ihre lebenslange tiefe Freundschaft zu Lila, der Tochter des Schusters. Lila ist eine fantasievolle & unangepasste Persönlichkeit, die jeden in ihren Bann zieht. Beginn sind die 50-er Jahre, Neapels Vororte sind schmut... Elena Ferrantes Auftakt Ihrer vierbändigen Neapolitanischen Saga. Die zunächst schüchterne Elena Greco erzählt ihre lebenslange tiefe Freundschaft zu Lila, der Tochter des Schusters. Lila ist eine fantasievolle & unangepasste Persönlichkeit, die jeden in ihren Bann zieht. Beginn sind die 50-er Jahre, Neapels Vororte sind schmutzig, laut und in vielen Ecken regiert die Armut und die Mafia, deren Söhnen Alles erlaubt ist. In diesen Zeiten ist es ungewöhnlich, dass Mädchen eine schulische Laufbahn abschließen können, oder sogar von einer Lehrerin protegiert werden, die höhere Schule zu besuchen. Nachdem Lila den klassischen Weg der Eheschließung beschreiten soll, fühlt sich Elena berufen, den Lebensweg zu wählen, den beide hätten gehen sollen... Die Identität der Autorin wird nach wie vor geheim gehalten.