Warenkorb
 

Ein passender Mieter

Als ihr Sohn auszieht, bleiben Margret und Gerhard Sandmaier allein in ihrem grossen Haus zurück. Sie beschliessen, das ehemalige Zimmer ihres Sohnes zu vermieten. Der passende Mieter ist bald gefunden: ein junger Fahrradmechaniker, unauffällig, höflich, wortkarg. Doch als sich die Schlagzeilen über einen Messerstecher häufen, der in der Stadt junge Frauen überfällt, regt sich in Margret ein schrecklicher Verdacht.
Portrait
Lukas Hartmann, geboren 1944 in Bern, studierte Germanistik und Psychologie. Er war Lehrer, Journalist und Medienberater. Heute lebt er als freier Schriftsteller in Spiegel bei Bern und schreibt Bücher für Erwachsene und für Kinder. Er ist einer der bekanntesten Autoren der Schweiz und steht mit seinen Romanen regelmässig auf der Bestsellerliste.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.08.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783257607307
Verlag Diogenes Verlag AG
Dateigröße 1267 KB
Verkaufsrang 8418
eBook
eBook
Fr. 14.00
Fr. 14.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
1

Die typisch intakte Familie?
von einer Kundin/einem Kunden am 26.05.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der erwachsene Sohn zieht aus - ein neuer Mieter findet Platz... Eine nach außen hin völlig intakt wirkende Familie, bei der - bei genauerer Betrachtung - psychologische Hilfe aber mehr als angebracht ist! Aus verschiedenen Blickwinkeln werden die einzelnen Charaktere beleuchtet und man stellt schnell fest, dass hier mehr im... Der erwachsene Sohn zieht aus - ein neuer Mieter findet Platz... Eine nach außen hin völlig intakt wirkende Familie, bei der - bei genauerer Betrachtung - psychologische Hilfe aber mehr als angebracht ist! Aus verschiedenen Blickwinkeln werden die einzelnen Charaktere beleuchtet und man stellt schnell fest, dass hier mehr im Argen liegt... Eine gute Geschichte, für Leser die gerne psychologische Gedankengänge stricken (aber Vorsicht: Man erwischt sich leicht beim "Schubladendenken") Wie tolerant sind Sie? Finden Sie es heraus!

Ein passender Mieter
von einer Kundin/einem Kunden am 02.05.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Super Buch mit einer ganz toller Geschichte...ich kann es nur weiterempfehlen...

Ein aktuelles Thema
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle (Saale) am 05.10.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Schweizer Schriftsteller Lukas Hartmann hat mit seinem Roman „Ein passender Mieter“ ein aktuelles Thema aufgegriffen. Das Ehepaar Margret und Gerhard Sandmaier bleiben in ihrem großen Haus einsam zurück, als ihr 22jähriger Sohn Sebastian das „Hotel Mama“ verlässt. Zunächst bricht für die beiden eine Welt zusammen, ihnen ist ... Der Schweizer Schriftsteller Lukas Hartmann hat mit seinem Roman „Ein passender Mieter“ ein aktuelles Thema aufgegriffen. Das Ehepaar Margret und Gerhard Sandmaier bleiben in ihrem großen Haus einsam zurück, als ihr 22jähriger Sohn Sebastian das „Hotel Mama“ verlässt. Zunächst bricht für die beiden eine Welt zusammen, ihnen ist der Lebensinhalt abhanden gekommen. Bald findet sich jedoch ein neuer Mieter für die kleine Einliegerwohnung: Beat, ein junger Fahrradmechaniker, den Margret bald wie einen Ersatz-Sohn ansieht. Doch allmählich hegen sie den Verdacht, dass sie sich einen gefährlichen jungen Mann ins Haus geholt haben. Als ein Messerstecher in der Stadt sein Unwesen treibt. Ein Seelen-Horror für die bisher ganz normale bürgerliche Familie. Margret versteht die Welt nicht mehr und gibt sich selbst eine Mitschuld. Zu Beats Mutter nimmt sie Kontakt auf und besucht den Verhafteten im Gefängnis. Lukas Hartmann hat in dem Roman teilweise Ereignisse gestaltet, die 2002 als „Messerstecher von Bern“ in der Schweiz für Wirbel sorgten. Doch „Ein passender Mieter“ ist kein Tatsachenroman, vielmehr betonte der Autor in einem Interview, dass es sich um eine fiktionale Geschichte und Figuren handelt.