Meine Filiale

Seekers. Brennender Himmel

Band 11

Seekers Band 11

Erin Hunter

(1)
eBook
eBook
Fr. 17.90
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

Die gemeinsame Reise der Bären ist fast vorüber. Ziel ist der Grosse Bärensee. Dort wollen die Freunde den Längsten Tag erleben, bevor sie sich für immer voneinander trennen.

Nachdem Toklo das Revier seines Vaters erkämpft hat, begleiten die Freunde Lusa in ihre Heimat. Am Grossen Bärensee möchte sie sich anderen Schwarzbären anschliessen. Lusa wird jedoch unerwartet von ihren Gefährten getrennt. Die kleine Schwarzbärin muss nun ihren eigenen Weg gehen - und eine wichtige Entscheidung für ihr zukünftiges Leben treffen.

Hinter dem Namen Erin Hunter verbirgt sich ein ganzes Team von Autorinnen. Gemeinsam konzipieren und schreiben sie die erfolgreichen Tierfantasy-Reihen WARRIOR CATS, SEEKERS, SURVIVOR DOGS und BRAVELANDS.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 289 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 9 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 08.07.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783407748225
Verlag Beltz
Originaltitel Seekers, The burning horizon
Dateigröße 7601 KB
Übersetzer Anne Emmert

Weitere Bände von Seekers

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

emotionaler Schlussband
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 06.11.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Buchinhalt: Die abenteuerliche Reise der drei Bären ist fast zu Ende. Auf dem Weg zum „Großen Bärensee“ und dem Versammlungsort der Bären wollen sie eine letzte gemeinsame Etappe ihrer Wanderschaft erleben und auch für Schwarzbärin Lusa ein Zuhause suchen. Bei diesem Vorhaben geraten die Gefährten in erneute Gefahr, welche di... Buchinhalt: Die abenteuerliche Reise der drei Bären ist fast zu Ende. Auf dem Weg zum „Großen Bärensee“ und dem Versammlungsort der Bären wollen sie eine letzte gemeinsame Etappe ihrer Wanderschaft erleben und auch für Schwarzbärin Lusa ein Zuhause suchen. Bei diesem Vorhaben geraten die Gefährten in erneute Gefahr, welche die Gruppe schließlich trennt. Lusa muß eine Entscheidung treffen: geht sie das letzte Stück ihres Weges allein oder nimmt sie all ihren Mut zusammen, um die Freunde wiederzufinden? Persönlicher Eindruck: Über mittlerweile 11 spannende Bände habe ich die drei Bären auf ihrem Weg begleitet und mir jedes Mal gerne und mit Freuden die Welt aus Bärensicht zeigen lassen. Dementsprechend emotional war auch die Lektüre des nun letzten Bandes der „Seekers“-Reihe. Der Spannungsbogen der Geschichte blieb von der ersten bis zur letzten Seite aufrecht und steigerte sich über fast 300 Seiten hin zu einem befriedigenden und für eigene Überlegungen offen-geschlossenen Ende. Offen, weil die Fantasie des Lesers am Schluß die drei Schicksale weiterspinnt und geschlossen, weil die Reise schließlich doch ein gutes Ende findet. Alle drei Bären haben ihren Platz, ihre Heimat und bei Toklo und Kallik sogar einen Gefährten gefunden. Lusa als ehemaliges Zootier kommt schließlich komplett in der Wildnis an und beginnt ein ganz neues Leben am Großen Bärensee. Der Satz, der über allem schwebt, ist „Ich will meine Reise nicht ohne die anderen beschließen.“. Sowohl Kallik, als auch Toklo und jetzt auch Lusa haben eine enorme Entwicklung hinter sich, geprägt von Abschieden, Entbehrungen, Freundschaft und der Gewissheit, dass Ujurak, jener mysteriöse Gestaltwandler, zusammen mit seiner Mutter, der Sternenbärin, über alle ein waches Auge hat. Dem Autorenteam „Erin Hunter“ ist es mit den Seekers gelungen, eine phantastische Tierfantasy-Reihe zu erschaffen, die nie langweilig wird und die junge und erwachsene Leser gleichermaßen in den Bann zieht. Schade, dass jede Reise irgendwann ein Ende hat… doch der Schluß lässt eine neue Reise und neue Abenteuer zu, auf die ich mich jetzt schon freue. Mehr als einmal hat mich das Buch zu Tränen gerührt – ein wirklich gelungener Abschluss für eine tolle Buchreihe. Absolut Top, volle Punktzahl!


  • Artikelbild-0