Warenkorb
 

Analysis 2


Dieser zweite Band Analysis, der nunmehr in fünfter, korrigierter Auflage vorliegt, behandelt die Differential- und Integralrechnung im R
n
sowie Differentialgleichungen und Elemente der Funktionentheorie. Zu seinen Besonderheiten gehören eine neue, einfache Einführung des Lebesgueintegrals und eine Version des Gaussschen Integralsatzes, die Integrationsbereiche in grosser Allgemeinheit zugrunde legt. Ein umfangreiches Kapitel ist dem Kalkül der Differentialformen samt Satz von Stokes gewidmet und als Einstieg in die Theorie der differenzierbaren Mannigfaltigkeiten konzipiert. Historische und biographische Anmerkungen bereichern den Text. Zahlreiche Abbildungen und Beispiele unterstützen das Verständnis. Zu jedem Kapitel wird eine Reihe von Aufgaben bereitgestellt. Insgesamt ein Lehrbuch, das sich als Begleittext zu einer Vorlesung wie auch zum Selbststudium hervorragend eignet.

Rezension
"... Die Darstellung ist klar und übersichtlich, enthält wichtige Beispiele, Diagramme und zahlreiche Aufgaben. ..."
(Monatshefte für Mathematik)
"... Alles in allem liegt mit den nun verfügbaren beiden Bänden Analysis I und II ein Werk vor, welches in knapper und moderner Darstellung schnell zum Wesentlichen vordringt und ein breites Spektrum an Inhalten abdeckt. Es ist mit zahlreichen sachbezogenen Motivationen, Beispielen und historischen Anmerkungen ausgestattet. ..."
(ZAMM - Zeitschrift für Angewandte Mathematik und Mechanik 75, 60)
"Diesem klar geschriebenen Lehrbuch ist zu wünschen, dass es in möglichst viele Hände von Mathematik- und Physikstudenten gelangt."
(Internationale Mathematische Nachrichten Österreich)

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Elemente der Topologie.- Differenzierbare Funktionen.- Differenzierbare Abbildungen.- Das Lebesgue-Integral.- Konvergenzsätze.- Integration über einen Produktraum.- Der Transformationssatz.- Anwendungen der Integralrechnung.- Integration über Untermannigfaltigkeiten des euklidischen Rn.- Der Gausssche Integralsatz.- Pfaffsche Formen.Kurvenintegrale.- Vektorfelder und Differentialgleichungen.- Fundamentalsätze der Funktionentheorie.- Differentialformen und der Satz von Stokes.- Literatur.- Bezeichnungen.- Sachverzeichnis.- Quellenverzeichnis der Abbildungen.
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 460
Erscheinungsdatum 08.03.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-540-20389-6
Reihe Springer-Lehrbuch
Verlag Springer
Maße (L/B/H) 23.6/15.4/3 cm
Gewicht 704 g
Abbildungen 5., korr. XII, mit 150 Abbildungen 23,5 cm
Auflage 5. korr. Auflage
Verkaufsrang 47779
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 42.90
Fr. 42.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

schwieriger aber vollständiger Stoff
von einer Kundin/einem Kunden am 25.10.2007

Dieses Buch für die Analysis 2 Vorlesung ist insgesamt nicht schlecht. Vor allem die Vollständigkeit und der Umfang sind außergewöhnlich. Es gibt viele Abbildungen, welche das Verständnis des Lernstoffes unterstützen. Meiner Meinung nach ist jedoch das Manko an dem Buch die Notation und die Bezeichnungen, welche nicht immer k... Dieses Buch für die Analysis 2 Vorlesung ist insgesamt nicht schlecht. Vor allem die Vollständigkeit und der Umfang sind außergewöhnlich. Es gibt viele Abbildungen, welche das Verständnis des Lernstoffes unterstützen. Meiner Meinung nach ist jedoch das Manko an dem Buch die Notation und die Bezeichnungen, welche nicht immer konsequent eingehalten werden und auch öfters mal gewechselt werden. Wer also nicht 100% mit dem Stoff vertraut ist muss erstmal von vorne beginnen zu lesen, um spätere Kapitel verstehen zu können. Wer das Buch von vorneherein von Anfang bis Ende durcharbeiten will hat damit jedoch kaum Probleme. Gewöhnungsbedürftig ist auch das Definitionen im allgemeinen nicht über reellen Zahlenräumen formuliert werden, sondern sofort auf komplexe Zahlen zurückgreifen. Weiterer Nachteil ist das Fehlen der Lösungen für die beinhalteten Übungsaufgaben.