Warenkorb
 

Love Lessons - Nie mehr einsam mit dir

Love-Lessons-Reihe Band 3

Sebastian Acker spricht nicht über seine Vergangenheit, niemals. Doch als Elijah Prince, der Mann, dem er das Leben gerettet hat, immer mehr Raum in seinem Herzen einnimmt, beginnt seine Schutzmauer zu bröckeln. Wo Baz reich ist, ist Elijah arm, Baz' Familie hat kein Problem mit seinem Schwulsein, Elijahs Vater wollte ihn deswegen töten. Gerade weil sie so verschieden sind, tun sie einander gut. Doch dann droht Baz' Vergangenheit ihn einzuholen und die zarten Gefühle, die sich zwischen ihm und Elijah entwickelt haben, zu zerstören ...
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 360 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 01.12.2016
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783736303874
Verlag LYX
Originaltitel Lonely Hearts
Dateigröße 1179 KB
Übersetzer Michaela Link
eBook
eBook
Fr. 8.90
Fr. 8.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Love-Lessons-Reihe

  • Band 1

    44613311
    Love Lessons - Küss mich nur einmal
    von Heidi Cullinan
    (1)
    eBook
    Fr.8.90
  • Band 2

    45060732
    Love Lessons - Ein Blick von dir
    von Heidi Cullinan
    (1)
    eBook
    Fr.8.90
  • Band 3

    46339103
    Love Lessons - Nie mehr einsam mit dir
    von Heidi Cullinan
    (1)
    eBook
    Fr.8.90
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
0
1
0

Letzter Teil der Serie
von Aennaekät am 15.12.2017

(Spoiler für Band 1 & 2) Nach dem jungfräulichen Kelly aus Iowa, Walter mit dem Helfersyndrom, dem Musikgenie Aaron und Gilles dem Manipulator bekommen wir jetzt ein großes Finale, das sich um Baz und Elijah dreht. Oje,sage ich nur. "Love Lessons - Nie mehr einsam mit dir" startet vielversprechend bei Kellys und Walters Disney-H... (Spoiler für Band 1 & 2) Nach dem jungfräulichen Kelly aus Iowa, Walter mit dem Helfersyndrom, dem Musikgenie Aaron und Gilles dem Manipulator bekommen wir jetzt ein großes Finale, das sich um Baz und Elijah dreht. Oje,sage ich nur. "Love Lessons - Nie mehr einsam mit dir" startet vielversprechend bei Kellys und Walters Disney-Hochzeit allerdings aus Eliiah Princes Sicht, dem das ganze Verliebtsein um ihn herum gründlich auf die Nerven geht. Dafür lässt er sich auf einen One-Night-stand mit Sebastian Acker, genannt Baz, ein, der ihn daraufhin wochenlang ignoriert. Bis die Politik seiner Familie Baz dazu zwingt, ausgerechnet Elijah um Hilfe zu bitten. In Teil 2 der Triologie wurden die beiden Protagonisten ja bereits vorgestellt. Baz der Schürzenjäger (oder besser gesagt das schwule Pardon dazu), der Aaron erst verführte und ihm dann das Herz brach, leidet nach einem Überfall an schweren Gesundheitsschäden, besitzt jedoch mehr Geld als er jemals ausgeben könnte. Dazu kommt Elijah, Aarons Hassliebe und Zimmergenosse wider Willen, dessen Leben so verkorkst ist wie er selbst. Ich sehe ein, dass beides problematische und traumatisierte Personen sind, deren Leben nicht leicht ist. Trotzdem fehlt es mir in ihrer Beziehung an Innigkeit und Spaß. Die Gelegenheiten in denen Baz und Elijah alleine sind und Dates anstatt Sex haben, kann man an einer Hand abzählen. Sie gehen nicht zusammen aus wie Walter und Kelly und arrangieren keine Stücke wie Gilles und Aaron. Die beiden haben kein Hobby, das sie beide zusammenschweißt - sieht man von gemeinsamen Alkohol, Zigaretten und Medikamentengebrauch ab. Sie reden nicht mal besonders viel miteinander. Wie Walter es sinngemäß in "Love lessons -Ein Blick von dir" gegenüber Aaron beschreibt: "Jeder kann Sex haben und es dann eine Beziehung nennen." Ich wünschte, Heidi Cullinan hätte sich ihren eigenen Rat zu Herzen genommen und die beiden Warten lassen - oder ihnen zumindest irgendeine Grundlage gegeben, die nicht auf ihrer verkorsten Vorgeschichte basiert. Die beiden sind auch nicht gerade die größten Sympatieträger. Baz wirkt verloren, entschlossen, distanziert und nach Nähe suchend gleichzeitig. Und Elijah hat im ganzen Roman genau einen Glanzmoment. Außerdem (und dafür habe ich einen Stern abgezogen) veröffentlicht Elijah homoerotische Kurzgeschichten, von denen nicht eine im Roman angedruckt ist. Gemeinheit.