Warenkorb
 

Swing Time

LONGLISTED FOR THE MAN BOOKER PRIZE 2017

'Smith's finest. Extraordinary, truly marvellous' Observer
'Superb' Financial Times 'Breathtaking' TLS 'Pitch-perfect' Daily Telegraph
'A tale of two girls who meet in a West London dance class... A page-turner that's also beautifully written ' Glamour
'There is still no better chronicler of the modern British family than Zadie Smith' Telegraph

SHORTLISTED FOR THE NATIONAL BOOK CRITICS CIRCLE AWARDS 2017

A dazzlingly exuberant new novel moving from north west London to West Africa, from the multi-award-winning author of White Teeth and On Beauty

Two brown girls dream of being dancers - but only one, Tracey, has talent. The other has ideas: about rhythm and time, black bodies and black music, what it means to belong, what it means to be free. It's a close but complicated childhood friendship that ends abruptly in their early twenties, never to be revisited, but never quite forgotten either.

Bursting with energy, rhythm and movement, Swing Time is Zadie Smith's most ambitious novel yet. It is a story about music and identity, race and class, those who follow the dance and those who lead it . . .
Rezension
Satisfying and thoughtful Daily Telegraph
Portrait
Zadie Smith is the author of the novels
White Teeth,
The Autograph Man,
On Beauty,
NW and
Swing Time, as well as a novella,
The Embassy of Cambodia, and a collection of essays,
Changing My Mind, and editor of
The Book of Other People. Zadie was elected a fellow of the Royal Society of Literature in 2002, and was listed as one of Granta's 20 Best Young British Novelists in 2003 and again in 2013.
White Teeth won multiple awards including the James Tait Black Memorial Prize, the Whitbread First Novel Award and the
Guardian First Book Award.
On Beauty was shortlisted for the Man Booker Prize and won the Orange Prize for Fiction, and
NW was shortlisted for the Baileys Women's Prize for Fiction. Zadie Smith is currently a tenured professor of fiction at New York University and a Member of the American Academy of Arts and Letters.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 06.07.2017
Sprache Englisch
ISBN 978-0-241-98026-2
Verlag Penguin Books Ltd
Maße (L/B/H) 18/11.2/3 cm
Gewicht 260 g
Verkaufsrang 4196
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 16.90
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

Worth Reading
von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 19.11.2018

A well written glimpse at the lifestyle of superstars and their supporting servants and revealing insights in the limitations of superstars' projects to improve the fate of people in the third world. A kind of Entwicklungsroman taking place mostly in London.

Rhythmus, Blues und Wurzeln
von einer Kundin/einem Kunden aus Luzern am 21.08.2017

Die meisten Mädchen träumen vom Ballett, vom Tanzen, vom Ruhm, so auch zwei farbige aus der gleichen Wohngegend, aus ähnlichem Milieu. Doch ihre Talente und in der Folge ihre Lebensläufe entwickeln sich auseinander. Der Beginn des Buches deutet ein grosses Scheitern an, doch mit der Ballettschule kann es nichts zu tun gehabt h... Die meisten Mädchen träumen vom Ballett, vom Tanzen, vom Ruhm, so auch zwei farbige aus der gleichen Wohngegend, aus ähnlichem Milieu. Doch ihre Talente und in der Folge ihre Lebensläufe entwickeln sich auseinander. Der Beginn des Buches deutet ein grosses Scheitern an, doch mit der Ballettschule kann es nichts zu tun gehabt haben, ist doch die Ich-Erzählerin längst kein Kind mehr. Die erwähnte Schmach ist jedoch der Auftakt zu einer Reihe von Rückblicken in eine verwirrende Kindheit zwischen Marx, Rassenfragen und dem Streben nach Höherem. Die Tochter soll es besser haben, und dafür geben die Eltern ihr Bestes. Das Cover enthüllt nicht viel über den Inhalt. Farbig abgesetzte Buchstabenteile vermitteln den Eindruck von Bewegung, Rhomben deuten afrikanische Muster an. Die Vielfalt der genannten Tänze weist darauf hin, dass Tanz im Leben der Protagonisten auch dann noch eine grosse Rolle spielt, wenn diese längst einen völlig anderen Beruf ergriffen haben. Alles in allem: Die Zadie Smith-Lesen dürfen sich zurecht auf ihr neuestes Werk freuen!

Ein Freundschaftsporträt
von eleisou aus Düsseldorf am 12.08.2017

Das Buch hat mich als Thema ein wenig an die Ferrante Saga erinnert, auch hier geht es an erster Stelle um eine lebenslange Freundschaft zweier Mädchen aus der gesellschaftigen Unterschicht, aus denen die eine Tänzerin wird und die andere eine Angestellte eines Pop Stars, trotz Universitätsausbildung. Inmitten dieser Freundsch... Das Buch hat mich als Thema ein wenig an die Ferrante Saga erinnert, auch hier geht es an erster Stelle um eine lebenslange Freundschaft zweier Mädchen aus der gesellschaftigen Unterschicht, aus denen die eine Tänzerin wird und die andere eine Angestellte eines Pop Stars, trotz Universitätsausbildung. Inmitten dieser Freundschaft, die mit den Jahren and Intensivität etwas verliert jedoch sich niemals ganz auflöst, werden wichtige Themen aufgegriffen. Rassismus, Gesellschaftstatus, Religion, Selbsterkenntnis, Globalisierung sind manche der Gebiete die das Buch analysiert. Mit einer bewegenden Sprache erzählt Zadie Smith von Rassenunterschieden und der Suche nach der eigenen Identität. Die Erzählerin bleibt im ganzen Buch über namenlos, was eine gewisse Distanz ihr gegenüber verursacht, mich aber ansosten nicht gestört hat. Das Cover der Buches sticht mit seinen intensiven Farben direkt ins Auge, obwohl es an sich schlicht gehalten ist. Meine Gesamtnote für dieses Buch beträgt demnach 4 Sterne.