Warenkorb
 

Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

Im Märchenwald ist die Hölle los. Alle Happy Ends wurden gestohlen! Cinderella, Schneewittchen und Co. beschliessen, ihre verschwundenen Prinzen zu retten, wozu sogleich eine ¿Verhöre-und-Töte¿-Liste der Verdächtigen erstellt wird:
1. Wölfe töten
2. Hexen töten
3. böse Stiefmütter töten (wobei das oft mit Punkt 2 einhergeht)
4. böse Feen ...
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 380 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783959919913
Verlag Drachenmond Verlag
Dateigröße 615 KB
eBook
eBook
Fr. 6.00
Fr. 6.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Sport für die Lachmuskeln

Kathi Kromer, Buchhandlung Schaffhausen

Nina MacKay schreibt einfach herrlich witzig, auch diesmal werden die Lachmuskeln ordentlich trainiert. Die vier Prinzessinnen Schneewittchen, Cinderella, Rapunzel und Dornröschen suchen ihre verschwundenen Ehemänner. Red, also Rotkäppchen hilft ihren Freundinnen natürlich, wobei sie über Ever - einen Werwolf - stolpert. Ob das gut geht mit ihrer Wolfsphobie? Ein wunderbar erfrischendes Buch, mit viel märchenhaftem Humor!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
22
9
2
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 24.06.2019
Bewertet: anderes Format

Skurril und mit einer großen Prise Humor. Ich habe selten so viel bei einer "Was-wäre-wenn"- Märchenwelt gelacht und so sehr auf die Fortsetzung gewartet. Fazit: Es lohnt sich!

Witzige Märchenadaption
von Nina Häger am 25.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Rotkäppchen und der Hipster-Wolf ist eine witzige Märchenadaption für zwischendurch. Die Idee der Story ansich ist echt genial und lustig. Sie wurde auch gut durchdacht und umgesetzt. Ich wurde angenehm unterhalten und habe Rotkäppchen gerne auf ihrem Weg begleitet. Der Schreibstil war angenehm und flüssig zu lesen. Es wu... Rotkäppchen und der Hipster-Wolf ist eine witzige Märchenadaption für zwischendurch. Die Idee der Story ansich ist echt genial und lustig. Sie wurde auch gut durchdacht und umgesetzt. Ich wurde angenehm unterhalten und habe Rotkäppchen gerne auf ihrem Weg begleitet. Der Schreibstil war angenehm und flüssig zu lesen. Es wurde größtenteils aus Reds Sicht geschrieben, aber es gab auch immer wieder Sequenzen mit der Schneewittchen Gang. Es war unterhaltsam und interessant. Die Protagonisten kennt man ja aus ihren Märchen und nun erfährt man, was danach geschieht und als die Prinzen verschwunden sind, machen sich die Freunde auf die Suche nach ihnen. Dabei passieren ihnen die skurrilsten Dinge und es rollen einige Köpfe von ihrer Verhöre und Töte-Liste. Ich habe mir das Buch eigentlich nur wegen dem wunderschönen Cover gekauft. Ich habe es gesehen und musste es einfach haben. Man sieht einen Spiegel, dort steht Red und in ihrem Körper sieht man den Hipster. Man entdeckt immer wieder neue Details. Fazit: Rotkäppchen und der Hipster-Wolf ist eine witzige Märchenadaption. Man hilft Red und ihren Freundinnen, die entführten Prinzen wiederzufinden, dabei treten allerdings einige Schwierigkeiten auf. Ich bin gespannt, wie es weitergeht und freue mich auf Band zwei.

Für jüngere Leser ab 12 kann ich die Geschichte empfehlen. Ich mit 18 war ein wenig enttäuscht
von Buecherdrachen am 12.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Schreibstil ist sehr angenehm und auch das moderne Märchenthema finde ich gelungen. Man fiebert die ganze Zeit daraufhin zu herfahren, wer denn nun für diese Entführung verantwortlich ist, was konstant für Spannung sorgt. Mit den Charakteren konnte ich mich leider nicht identifizieren. Da wäre zum einen Red, die die andere... Der Schreibstil ist sehr angenehm und auch das moderne Märchenthema finde ich gelungen. Man fiebert die ganze Zeit daraufhin zu herfahren, wer denn nun für diese Entführung verantwortlich ist, was konstant für Spannung sorgt. Mit den Charakteren konnte ich mich leider nicht identifizieren. Da wäre zum einen Red, die die anderen für ihr Social-Media-Verhalten kritisiert und dann selbst in den unpassendsten Situationen an ihre Frisuren-Videos denkt. Prinzipiell regt sich Red dauerhaft über die Prinzessinnen auf: Sie seien dumm, unbedacht und naiv (Dass sie damit komplett richtig liegt, ist ein anderes Thema). Das lässt bei mir die Frage aufkommen, warum sie überhaupt mit ihnen befreundet ist. Niemand zwingt sie dazu mit den anderen zusammen zu arbeiten. Weiterhin haben alle Charaktere ein Aggressionsproblem und bloggen, was sie zu einer grauen Masse verschwimmen lässt. Ich habe mir das Buch gewünscht, weil ich auf eine witzige und aktuelle Märchengeschichte gehofft habe. Leider blieb das Gefühl, das die Autoren krampfhaft versucht modern und lustig zu sein. Ich habe verstanden, dass ihr total toll und digital seid; Ihr müsst es mir nicht dauernd unter die Nase reiben. Viele Klischees werden aufgegriffen und gebrochen. Gerade das Spiel mit Gut und Böse hat mich fasziniert. Schließlich denkt man auch heute noch viel zu oft in Schubladen. Nicht jede Märchenprinzessin macht immer das Richtige und nicht jede Hexe ist darauf auf, andere zu verletzen. Besonders die Dreiecksbeziehung um Red hat mich berührt und mitgerissen.