Warenkorb
 

Hochsensibilität und die berufliche Selbstständigkeit

Wie sich ein Sensibelchen selbstständig machte und seine Lösung für das hochsensible Berufsleben fand

Weitere Formate

Viele Hochsensible stossen in einem herkömmlichen Angestelltenverhältnis oft an Grenzen. Insbesondere ihre Wünsche nach Eigenverantwortung, Unabhängigkeit, Flexibilität und vor allem sinnvollem Tun können nur selten erfüllt werden. So tragen sich viele Hochsensible mit dem Gedanken, sich irgendwann einmal selbstständig zu machen. Doch die Sorgen, dass das hochsensible Dasein mit unternehmerischen Herausforderungen im Widerspruch stehen könnte, überwiegen meist.

Dieses Buch veranschaulicht, dass diese Sorgen oft unberechtigt sind. Die hochsensible Autorin zeigt anhand ihrer eigenen Lebensgeschichte auf, dass eine selbstständige Tätigkeit viele Chancen bietet und sehr gut mit dem hochsensiblen Wesen vereinbar ist. Sandra Tissot gibt nicht nur sehr persönliche Einblicke in ihre Gedankenwelt, mit all ihren Zweifeln und genialen Wendungen, sondern liefert Schritt für Schritt Praxistipps zu Alltagssituationen. Zudem gibt sie viele Erkenntnisse weiter, die für eine Existenzgründung sinnvoll sind.

Gemeinsam mit der Autorin erleben Sie hautnah, wie die berufliche Selbstständigkeit zum persönlichen Befreiungsschlag für hochsensible Personen (HSP) werden kann.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • 1. Die unerträgliche Sinnlosigkeit; 2. Der Befreiungsschlag; 3. Die unternehmerische Realität
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 190
Erscheinungsdatum 16.01.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-9817975-6-5
Verlag Dielus edition
Maße (L/B/H) 21.1/14.9/1.7 cm
Gewicht 290 g
Verkaufsrang 42969
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
Fr. 28.90
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
1
1
0
0

Ein sehr ehrliches Buch, das Hochsensiblen Mut macht, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen
von einer Kundin/einem Kunden aus Uerikon am 30.09.2019

Anhand der ehrlichen Beschreibung ihrer eigenen Biographie, angereichert mit ihrem feinen Humor, gelingt es Sandra Tissot hochsensiblen Menschen Mut zu machen, sich aus dem Korsett des Angestelltendaseins (welches diese häufig als besonders beengend erleben) zu lösen. Gerade in ihrem Fall war dieses geradezu traumatisch. Sie ze... Anhand der ehrlichen Beschreibung ihrer eigenen Biographie, angereichert mit ihrem feinen Humor, gelingt es Sandra Tissot hochsensiblen Menschen Mut zu machen, sich aus dem Korsett des Angestelltendaseins (welches diese häufig als besonders beengend erleben) zu lösen. Gerade in ihrem Fall war dieses geradezu traumatisch. Sie zeigt auf, dass sich Menschen mit Hochsensibilität zu häufig und praktisch immer zu unrecht, kleiner machen als sie sind und sich viele deshalb den Schritt in die Selbstständigkeit deshalb nicht zutrauen. Dabei kann genau dieser Schritt der Entscheidende sein, um seine berufliche Erfüllung zu finden. Sie beschreibt gut, wie ihr ihre ausgeprägte Intuition und ihre feinen Antennen viele Türen öffneten und ihr halfen im richtigen Moment, die richtigen Entscheide zu fällen. Oftmals fügten sich die Dinge dann wie von Geisterhand. Dies ist aber kein Hokuspokus, sondern Stärken, über die die meisten Hochsensiblen verfügen und die ihnen in ihrer beruflichen Selbstständigkeit immer wieder den richtigen Weg zeigen. Nach diesem Buch kann ich sagen: es gibt wenig Gründe, es nicht zu wagen, dafür umso mehr die dafür sprechen!

Selbstsändig als Sensibelchen
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Vilbel am 27.11.2017

In diesem Buch geht es um einen Erfahrungsbericht der Hochsensiblen Autorin und der beruflichen Selbstständigkeit. So geht es darum das Hochsensible Menschen in einem Angestelltenverhältnis oft an ihre Grenzen stoßen. Doch stehen das hochsensible Dasein und die unternehmerischen Herausforderungen im Widerspruch? Die Autorin Sand... In diesem Buch geht es um einen Erfahrungsbericht der Hochsensiblen Autorin und der beruflichen Selbstständigkeit. So geht es darum das Hochsensible Menschen in einem Angestelltenverhältnis oft an ihre Grenzen stoßen. Doch stehen das hochsensible Dasein und die unternehmerischen Herausforderungen im Widerspruch? Die Autorin Sandra Tissot beweist hier mit ihrer eigenen Lebensgeschichte das man beides miteinander vereinbaren kann und kein Widerspruch entstehen muss. Man sollte das Buch auch wirklich mehr als einen Erfahrungsbericht betrachten, als einen Ratgeber. Da jede Situation eines hochsensiblen Menschen individuell ist, kann man nicht alles eins zu eins übernehmen und man sollte das Buch als reines Mutmach-Buch betrachten. Die Autorin beschreibt ihre berufliche Geschichte von der Idee bis hin zur Umsetzung. Der Befreiungsschlag könnte hier für viele Leser besonders interessant sein, die selbst davon träumen sich selbstständig zu machen. Besonders die letzten Kapitel in dem Buch machen Mut und fordern dazu auf, der Idee auch Taten folgen zu lassen.

Ein "kleiner Mutmacher" für Hochsensible... Gut zu lesen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Jüchen am 06.11.2017

„Hochsensibilität und berufliche Selbstständigkeit“ - geht das?! Sandra Tissot schildert in ihrem Buch den eigenen Weg: Raus aus dem Bürojob, rein in die Selbstständigkeit. Ein Buch, das möglicherweise so manchen Hochsensiblen (und vielleicht auch andere) aus dem Kreislauf einer ungeliebten Anstellung „retten“ könnte, denn Sandr... „Hochsensibilität und berufliche Selbstständigkeit“ - geht das?! Sandra Tissot schildert in ihrem Buch den eigenen Weg: Raus aus dem Bürojob, rein in die Selbstständigkeit. Ein Buch, das möglicherweise so manchen Hochsensiblen (und vielleicht auch andere) aus dem Kreislauf einer ungeliebten Anstellung „retten“ könnte, denn Sandra Tissot spricht hier sehr viel Mut für einen gewagten Schritt in Richtung Selbstständigkeit zu (auch wenn dies letztlich noch einmal sehr viel persönliche Abwägung verlangt..). Der Stil des Buches ist sehr eingängig und die Inhalte sind allesamt gut lesbar und verständlich. So mancher Hochsensible wird sich wohl in den Anekdoten und Schilderungen der Autorin wiederfinden. Insgesamt ist es zudem ein interessantes und informatives Buch mit vielen Beispielen, auch aus alltäglichen „Randbereichen“. Das Buch gibt auf jeden Fall einen Anstoß, über das Thema Selbstständigkeit nachzudenken. Allerdings stellten sich mir auch einige Frage bzgl. der inhaltlichen Ausführungen. Die Planungen und zeitlichen Abläufe schienen mir in manchem Kontext nicht immer ganz passend zu sein. Wer kündigt denn schon seinen Job, ohne bereits mit „dem Neuen“ begonnen zu haben? Sandra Tissot hat es gemacht und ihren Weg ganz offensichtlich gefunden. Ob nun mit ein wenig „Glück“ oder einfach durch ein gut durchdachtes Konzept und durch viel Elan – das lässt sich für mich mit diesem Buch nicht beantworten. Inhaltlich ist Tissot‘s kleiner Wegweiser trotzdem absolut lesenswert, allein schon wegen der vielen „kleinen Geschichten“ und Beispiele. Sicher ist wohl, dass man viele Verläufe und Inhalte für sich wiedererkennt und sich bei den Ausführungen von Sandra Tissot gut aufgehoben fühlt. Mir gefällt das Gesamtkonzept und der stilistische Aufbau des Buches ganz gut, weswegen ich es durchaus weiterempfehlen würde.