Warenkorb
 

Eine englische Ehe

Roman

Eigentlich hatte sie andere Pläne. Ein selbstbestimmtes Leben, Reisen, vielleicht eine Karriere als Schriftstellerin. Doch als sich Ingrid in ihren Literaturprofessor Gil Coleman verliebt und von ihm schwanger wird, wirft sie für ihn all dies über Bord. Gil liebt seine junge Frau, und dennoch betrügt er sie, lässt sie viel zu oft mit den Kindern allein. In ihren schlaflosen Nächten beginnt sie, Gil heimlich Briefe zu schreiben. Statt ihm ihre innersten Gedanken anzuvertrauen, steckt sie ihre Briefe in die Bücher seiner Bibliothek und verschwindet schliesslich auf rätselhafte Weise. Zwölf Jahre späterglaubt Gil, seine Frau in dem kleinen Ort an der englischen Küste wieder gesehen zu haben - und ihre gemeinsame Tochter Flora, hin und her gerissen zwischen Hoffnung und Verzweiflung, beginnt nach Antworten zu suchen, ohne zu ahnen, dass sie nur die Bücher ihres Vaters aufschlagen müsste, um sie zu erhalten ...
Rezension
»Ein einfühlsamer Roman über die Sprachlosigkeit in Beziehungen und über die Macht der Fantasie, die das Schweigen zu überwinden versucht.«, Brigitte "Bücher Spezial", 31.10.2017
Portrait
Claire Fuller lebt mit ihrem Mann in Winchester, England, und hat zwei erwachsene Kinder. Für ihren späten Debütroman »Our Endless Numbered Days« erhielt sie viel Kritikerlob und wurde mit dem Desmond Elliot Award ausgezeichnet. Nach »Eine englische Ehe« erscheint mit »Bittere Orangen« ihr zweiter Roman auf deutsch.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.03.2017
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783492976138
Verlag Piper
Originaltitel Swimming Lessons
Dateigröße 1070 KB
Übersetzer Susanne Höbel
Verkaufsrang 12447
eBook
eBook
Fr. 13.00
Fr. 13.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
41 Bewertungen
Übersicht
11
24
5
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 14.09.2018
Bewertet: anderes Format

Das ideale Buch für gemütliche Stunden! Eine packende Geschichte, toll geschrieben und bis zum Schluss nicht absehbar ... so muss Literatur sein!

Dieses Buch wirkt nach
von einer Kundin/einem Kunden am 02.08.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Gefangen in einer unglücklichen Ehe, für die sie ihre selbstbestimmte Zukunft aufgegeben hat, verschwindet Ingrid eines Tages spurlos und lässt ihren Mann Gil mit ihren zwei Töchtern allein. Nach Jahren glaubt er, seine Frau auf der Straße wiedererkannt zu haben. Das oberflächlich geordnete Leben von Vater und erwachsenen Töcht... Gefangen in einer unglücklichen Ehe, für die sie ihre selbstbestimmte Zukunft aufgegeben hat, verschwindet Ingrid eines Tages spurlos und lässt ihren Mann Gil mit ihren zwei Töchtern allein. Nach Jahren glaubt er, seine Frau auf der Straße wiedererkannt zu haben. Das oberflächlich geordnete Leben von Vater und erwachsenen Töchtern stürzt daraufhin ins Chaos. Detailliert und feinnervig wie im Filmklassiker "Szenen einer Ehe" zeichnet Claire Fuller das Bild einer Ehe, die mit ihrem Scheitern eine ganze Familie zerreißt und entfremdet. Ein unheimlich intensives und aufwühlendes Buch, das lange nachwirkt und beschäftigt.

Antworten finden sich in Büchern...
von einer Kundin/einem Kunden am 04.07.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es geht um vieles, vorrangig aber um die Beziehung von Ingrid und Gil, in der Ingrid nicht glücklich ist. In Briefen, die sie an Gil schreibt und in Büchern versteckt, versucht sie ihren Kummer zu verarbeiten. Unter mysteriösen Umständen verschwindet Ingrid schließlich. Die Geschichte von Ingrid und Gil wird abwechselnd in der V... Es geht um vieles, vorrangig aber um die Beziehung von Ingrid und Gil, in der Ingrid nicht glücklich ist. In Briefen, die sie an Gil schreibt und in Büchern versteckt, versucht sie ihren Kummer zu verarbeiten. Unter mysteriösen Umständen verschwindet Ingrid schließlich. Die Geschichte von Ingrid und Gil wird abwechselnd in der Vergangenheit und in der Gegenwart erzählt. Der Roman ist voller Intensität geschrieben, die mich förmlich durch das Buch getrieben hat. Obwohl nicht ganz einfach zu lesen, hat mich der Roman von den ersten Seiten an gepackt, berührt und nicht mehr losgelassen. Lesen!