Warenkorb
 

Profitieren Sie im Juli von 5-fach Meilen auf Bücher & eBooks!*

Die Mädchen von der Englandfähre

Ein Fall für Journalistin Nora Sand

Ein Fall für Journalistin Nora Sand Band 1

Der Bestseller aus Dänemark mit einer grandiosen Ermittlerin: Journalistin Nora Sand.
Im Sommer 1985 verschwinden die dänischen Teenager Lulu und Lisbeth auf der Überfahrt nach England spurlos. Eine Suchaktion über Landesgrenzen hinweg verläuft im Nichts. Jahrzehnte später fällt Nora Sand, die in London für eine dänische Zeitung arbeitet, ein Foto der beiden in die Hände: Es zeigt die Mädchen in der Zeit nach ihrem Verschwinden. Nora lässt die Geschichte nicht los. Ihre Recherchen beginnen in Dänemark, wo die Mädchen in einem Heim aufwuchsen. Und führen zu dem englischen Frauenmörder Bill Hix. Der verbüsst im berüchtigten Gefängnis Wolfhall eine lebenslange Haftstrafe.
Nora ahnt nicht, welche Konsequenzen ihre Nachforschungen haben. Die Suche nach der Wahrheit ist gefährlich ...
Rezension
Ein spannender und packender Thriller. Ein grosses Mysterium wird auf vielschichtige und psychologisch einfühlsame Weise erzählt. Die Figuren überzeugen mit Herz und Charakter. Auf weitere Bände der neuen Serie darf man gespannt sein.
Portrait
Lone Theils

Lone Theils war jahrelang London-Korrespondentin für die angesehene dänische Tageszeitung Politiken sowie fürs Fernsehen. Ihr Debütroman und Auftakt der Reihe um Nora Sand erscheint in 16 Ländern und wird für das Fernsehen verfilmt. Neben ihrer journalistischen Tätigkeit zwischen Dänemark und England teilt die Autorin mit ihrer Protagonistin auch die Leidenschaft fürs Kickboxen.


Ursel Allenstein

Ursel Allenstein, 1978 geboren, übersetzt u.a. Sara Stridsberg, Kjersti Skomsvold und Christina Hesselholdt. 2011 erhielt sie den Hamburger Förderpreis und 2013 den Förderpreis der Kunststiftung NRW, 2019 den Jane-Scatcherd-Preis für ihre Übersetzungen aus den skandinavischen Sprachen.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.05.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783644572010
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel Pigerne fra Englandsbåden
Dateigröße 1143 KB
Übersetzer Ursel Allenstein
Verkaufsrang 35035
eBook
eBook
Fr. 5.50
Fr. 5.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Ein Fall für Journalistin Nora Sand

  • Band 1

    47872091
    Die Mädchen von der Englandfähre
    von Lone Theils
    (35)
    eBook
    Fr.5.50
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    87933223
    Das Meer löscht alle Spuren
    von Lone Theils
    (61)
    eBook
    Fr.11.00
  • Band 3

    143568325
    Hexenjunge
    von Lone Theils
    eBook
    Fr.5.50

Kundenbewertungen

Durchschnitt
35 Bewertungen
Übersicht
18
12
4
1
0

Die verschwundenen Mädchen
von Miss Norge am 15.06.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mit dem ersten Band der Nora-Sand-Reihe konnte mich die Autorin Lone Theils gut unterhalten. Die Idee des Buches basiert auf einem wahren Fall. Zudem merkt man den Genauigkeiten bei den Beschreibungen des Berufes der Journalistin an, das Lone Theils diesem Job jahrelang nachgegangen ist. Sehr gut gefallen hat mir, wie Nora Sand ... Mit dem ersten Band der Nora-Sand-Reihe konnte mich die Autorin Lone Theils gut unterhalten. Die Idee des Buches basiert auf einem wahren Fall. Zudem merkt man den Genauigkeiten bei den Beschreibungen des Berufes der Journalistin an, das Lone Theils diesem Job jahrelang nachgegangen ist. Sehr gut gefallen hat mir, wie Nora Sand auf den Fall der verschwunden Mädchen aufmerksam wurde, nämlich dadurch, das sie alte Koffer sammelt und einen recht verschrammten in einem kleinen Antiquitätenladen im Schaufenster erspähte und diesen ungeöffnet kaufte. Nun ist ihr journalistischer Ehrgeiz geweckt diesem Fall auf die Spur zu kommen. Sie geht sogar so weit, in direkten Kontakt mit dem verurteilten Mörder Bill Hix zu treten. Doch dieser Schritt sollte sich noch als lebensgefährlich erweisen. Nora Sand ist mir direkt nett und sympathisch vorgekommen und sie gewährt Einblicke in ihr Privatleben, welches bestimmt in den folgenden Büchern noch weiter einen wichtigen Teil der Geschichte einnehmen wird. Ich ärgere mich richtig, daß das Buch fast 2 Jahre ungelesen bei mir herumlag. Nun ist Band zwei auf dem Weg zu mir, denn ich möchte wieder mit Nora einen ungewöhnlichen Fall lösen. Doch einen kleinen Minuspunkt muss ich auch einräumen, denn im Verlauf der Story werden einige Klischees bedient, die nicht unbedingt hätten sein müssen und die mich ab und zu haben den Kopf schütteln lassen. Ein toller und spannender erster Band von einer Serie, die ich auf alle Fälle weiterlesen werde.

Krimi auf höchstem Niveau
von einer Kundin/einem Kunden am 27.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieser Krimi macht wirklich Freude! Lone Theils weiß nicht nur durch einen sehr fließenden und wohlgewählten Ton zu beeindrucken, sondern fesselt den Leser auch mit einem spannenden, verzwickten Kriminalfall ans Buch. Außergewöhnlich wenig Blut für einen dänischen Krimi, also auch gut verträglich für Zartbesaitete. Sehr gut ge... Dieser Krimi macht wirklich Freude! Lone Theils weiß nicht nur durch einen sehr fließenden und wohlgewählten Ton zu beeindrucken, sondern fesselt den Leser auch mit einem spannenden, verzwickten Kriminalfall ans Buch. Außergewöhnlich wenig Blut für einen dänischen Krimi, also auch gut verträglich für Zartbesaitete. Sehr gut gelungenes Debüt!

Wo sind die Mädchen?
von Gertie G. aus Wien am 05.08.2018

Als die dänische Journalisten Nora Sand einem spontanen Gefühl nachgibt und einen alten Koffer bei einem Trödler kauft, weiß sie noch nicht, auf welches brisante Material sie hier stoßen wird. Der Koffer enthält nämlich alte vergilbte Fotos von jungen Mädchen und den Namen eines Frauenmörders. Nora beginnt zu recherchieren un... Als die dänische Journalisten Nora Sand einem spontanen Gefühl nachgibt und einen alten Koffer bei einem Trödler kauft, weiß sie noch nicht, auf welches brisante Material sie hier stoßen wird. Der Koffer enthält nämlich alte vergilbte Fotos von jungen Mädchen und den Namen eines Frauenmörders. Nora beginnt zu recherchieren und entdeckt, dass zwei der Mädchen, Lisbeth und Lulu, vor Jahren von der Fähre Dänemark – England verschwunden sind. Nach und nach dringt die Journalistin tiefer in die Welt des Bill Hix ein, der in einem englischen Gefängnis seine Haftstrafe – lebenslang – absitzt. Bald ist ihr klar, dass Hix nicht allein für alle Morde verantwortlich sein kann und Hilfe gehabt haben muss. Denn einige Morde sind nach seiner Verurteilung verübt worden. Ein Trittbrettfahrer? Meine Meinung: Dies ist der erste Krimi rund um die Journalisten Nora Sand von Lone Theils. Die Idee finde ich gut, denn jedes Jahr verschwinden Dutzende Jugendliche. Meistens tauchen sie nach einer Zeit wieder auf, aber manche bleiben verschollen. Die Tragödie, die sich in den Familien abspielt möchte ich mir gar nicht vorstellen. In diesem Fall stammen die verschwundenen Mädchen aus einer sozialen Einrichtung und es scheint, als ob die Fahndung nach ihnen nur halbherzig ausgerufen worden ist. Lediglich ein Mitarbeiter von Scotland Yard hat sich der Suche nach den Mädchen verschrieben. Mich lässt der Krimi ein wenig zwiegespalten zurück. Auf der einen Seite versucht die Autorin die Polizeiarbeit möglichst wirklichkeitsnah zu schildern und andererseits hat dann eine junge Journalistin die zündende Idee. Der Zufall kommt Nora hin und wieder zu häufig zu Hilfe. Das Ende ist ein wenig überraschend und spektakulär. Die Charaktere haben alle so ihre Ecken und Kanten. Nora wirkt manchmal wie ein trotziges Kind auf mich. Dabei sollte sie ja langjährige Erfahrungen in Stresssituationen haben. Auch der Umgang mit Andreas ist für mich ein wenig gewöhnungsbedürftig. Fazit: Das Verschwinden von Jugendlichen ist ein durchaus spannendes Thema und verdient hier 4 Sterne.