Warenkorb
 

Mausetot: Wegner & Hauser

Hamburg: Mord

Wegner & Hauser Band 1

Hamburg, März 1989: Wegners zehnjähriges Dienstjubiläum in der Mordkommission führt nicht etwa zu seiner erhofften Beförderung. Stattdessen bekommt er einen neuen Chef vor die Nase gesetzt, den er schon ein paar Monate später am liebsten zur Hölle schicken würde. Abgesehen von internen Rangeleien beschäftigen auch zwei neue Morde die Kommissare. Und weil das geradezu nach Verstärkung schreit, darf sich die Abteilung über Zuwachs freuen: Stefan Hauser. Die Probleme potenzieren sich irgendwann fast im Stundentakt, höchste Zeit also für aussergewöhnliche Massnahmen ... (Jeder Wegner-Fall ist eine in sich abgeschlossene Geschichte. Es kann jedoch nicht schaden, auch die vorangegangenen Fälle zu kennen ...;)

Viele Leser/innen haben mich aufgefordert, Wegner in den Jungbrunnen zu werfen, damit der Brummbär noch lange weitermachen kann. Und hier ist er ... dieser Jungbrunnen! Ich hoffe, er gefällt euch.
Lektorat/Korrektorat: Michael Lohmann (worttaten.de)

Aus der Reihe Wegners erste Fälle:

  • »Eisiger Tod« (Teil 1)
  • »Feuerprobe« (Teil 2)
  • »Blinde Wut« (Teil 3)
  • »Auge um Auge« (Teil 4)
  • »Das Böse« (Teil 5)
  • »Alte Sünden« (Teil 6)
  • »Vergeltung« (Teil 7)
  • »Martin« (Teil 8)

Aus der Reihe Wegner & Hauser (Hamburg: Mord)

  • »Mausetot« (Teil 1)
  • »Psycho« (Teil 2)

Aus der Reihe Wegners schwerste Fälle:

  • »Der Hurenkiller« (Teil 1)
  • »Der Hurenkiller - das Morden geht weiter ...« (Teil 2)
  • »Franz G. - Thriller« (Teil 3)
  • »Blutige Rache« (Teil 4)
  • »ErbRache« (Teil 5)
  • »Blutiger Kiez« (Teil 6)
  • »Mörderisches Verlangen« (Teil 7)
  • »Tödliche Gier« (Teil 8)
  • »Auftrag: Mord« (Teil 9)
  • »Ruhe in Frieden« (Teil 10)

Aus der Reihe Wegners letzte Fälle:

  • »Kaltes Herz« (Teil 1)
  • »Skrupellos« (Teil 2)
  • »Kaltblütig« (Teil 3)
  • »Ende gut, alles gut« (Teil 4)
  • »Mord: Inklusive« (Teil 5)
  • »Mörder gesucht« (Teil 6)
  • »Auf Messers Schneide« (Teil 7)

Weitere Titel aus der Reihe Auftrag: Mord!:

  • »Der Schlitzer« (Teil 1)
  • »Deutscher Herbst« (Teil 2)
  • »Silvana« (Teil 3)

Unter meinem Pseudonym "Thore Holmberg":

  • »Marthas Rache« (Schweden-Thriller)
  • »XIII« (Thriller)

Weitere Titel:

  • »Zwischen Schutt und Asche« (Nachkriegs-Krimi)
  • »E.S.K.E.: Blutrausch« (Serienstart E.S.K.E.)
  • »Ansonsten lächelt nur der Tod« (unter meinem neuen Pseudonym "Trevor Hill")

Noch mehr Bücher, aktuelle Informationen und einen Newsletter-Service findet ihr auf meiner Homepage: ThomasHerzberg.de

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.07.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783739686721
Verlag BookRix GmbH & Co. KG
Dateigröße 732 KB
Verkaufsrang 13090
eBook
eBook
Fr. 3.50
Fr. 3.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Wegner & Hauser

  • Band 1

    48778741
    Mausetot: Wegner & Hauser
    von Thomas Herzberg
    (9)
    eBook
    Fr.3.50
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    54112348
    Psycho (Wegner & Hauser)
    von Thomas Herzberg
    (4)
    eBook
    Fr.3.50

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
0
0
0
1

jaaaa, aaaber...
von einer Kundin/einem Kunden aus Witzenhausen am 24.03.2019

Hallo lieber Kevin, Dein Geigenspiel ist toll! ;-) Also ich habe bis hierher alle Wegners quasi verschlungen! Die Geschichten sind flüssig und man kann irgendwie nicht aufhören zu lesen. Soweit das jaaaa. Nun zum aaaber: Solange der gute fiese Kallsen dabei war (der auf ganz eigene Weise doch nicht gänzlich unsympathisch ... Hallo lieber Kevin, Dein Geigenspiel ist toll! ;-) Also ich habe bis hierher alle Wegners quasi verschlungen! Die Geschichten sind flüssig und man kann irgendwie nicht aufhören zu lesen. Soweit das jaaaa. Nun zum aaaber: Solange der gute fiese Kallsen dabei war (der auf ganz eigene Weise doch nicht gänzlich unsympathisch ist), fand ich den Wegner klasse. In diesem ersten Buch ohne Kallsen, hab ich das Gefühl, der Kallsen heißt jetzt einfach nur Wegner... find ich nicht ganz so toll, aber erst mal schauen, wie es weitergeht. Und noch ein 2. aaaber: So generell (in allen bisherigen Büchern) hab ich an einigen Stellen ein kleines Problem mit der Schreib- und Ausdrucksweise des Autors. Entweder werden Wörter "zweckentfremdet" oder der Autor hat scheinbar von Zeit zu Zeit einen neuen Lieblingsausspruch, dem man gefühlt jeden 10. Satz über den Weg läuft - ob es nun passt oder nicht... Auch werden gerne Halbsätze in den Raum gestellt, die wohl eindeutig sein sollen, es wohl auch sind, aber einen in dem Moment aus dem Lesefluss bringen, weil man erstmal grübelt, ob man jetzt auch den richtigen Schluß gezogen hat. So! Und nun lieber Kevin, bin ich auf die Fortsetzung des Geigenspiels gespannt. ...Soll das etwa heißen...? Ja, natürlich, was denkst Du denn! ;-)

Hoffentlich geht es weiter mit den beiden
von einer Kundin/einem Kunden aus Plüderhausen am 13.08.2017

Die Kombination Wegner und Hauser gefällt mir bisher am besten. Ich hoffe, es kommen noch ein paar Krimis mit den beiden dazu. Die Wegnerkrimis sind durchweg von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Eine bunte Zusammenstellung aus Alltagsleben, Mordfällen, Personenbeschreibungen und flotten Sprüchen, machen die Lektüre leb... Die Kombination Wegner und Hauser gefällt mir bisher am besten. Ich hoffe, es kommen noch ein paar Krimis mit den beiden dazu. Die Wegnerkrimis sind durchweg von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Eine bunte Zusammenstellung aus Alltagsleben, Mordfällen, Personenbeschreibungen und flotten Sprüchen, machen die Lektüre lebendig, lustig und spannend.

Hat mich wieder fasziniert
von einer Kundin/einem Kunden aus Langenlebarn am 28.03.2017

Dieses Buch habe ich wieder mit Begeisterung gelesen. Ich habe alle Bücher gelesen und auch dieses fand ich äußerst spannend, ich konnte kaum aufhören zu lesen. Hoffentlich kommen noch viele Wegner Romane.