Warenkorb

Das Leuchten der Magie

Roman

Dämonenzyklus Band 5

Der atemberaubende Höhepunkt von Peter V. Bretts grosser Dämonensaga

Das Leuchten der Magie ist der atemberaubende erste Teil von The Core, dem fünften Band und grandiosen Höhepunkt von Peter V. Bretts Dämonensaga. Der zweite Teil erscheint unter dem Titel Die Stimmen des Abgrunds im Frühjahr 2018.

Seit die Menschen beschlossen haben, sich den Dämonen der Nacht entgegenzustellen und zu kämpfen, hat sich das Antlitz der Welt gewandelt. Das Volk der Krasianer ist gegen den Norden in den Krieg gezogen, und das kleine Tal der Holzfäller ist zu einer mächtigen, siegelbewehrten Stadt angewachsen. Doch Arlen, der tätowierte Mann, und Jardir, der Anführer der Krasianer, stehen sich immer noch in erbitterter Feindschaft gegenüber - bis sie eines Tages beschliessen, gemeinsam den Kampf zu den Dämonen hinunter ins Reich der Tiefe zu tragen. Die letzte Schlacht gegen die Wesen der Finsternis entscheidet über das Schicksal aller Völker ...
Portrait
Peter V. Brett, 1973 geboren, studierte Englische Literatur und Kunstgeschichte in Buffalo und entdeckte Rollenspiele, Comics und das Schreiben für sich. Danach arbeitete er zehn Jahre als Lektor für medizinische Fachliteratur, bevor er sich ganz dem Schreiben von fantastischer Literatur widmete. Mit seinen Romanen und Erzählungen aus der Welt von »Das Lied der Dunkelheit« hat er die internationalen Bestsellerlisten gestürmt. Peter V. Brett lebt in Brooklyn, New York.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 656 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.12.2017
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783641140779
Verlag Random House ebook
Originaltitel The Core (Demon Cycle 5)
Dateigröße 2687 KB
Übersetzer Ingrid Herrmann-Nytko
Verkaufsrang 4354
eBook
eBook
Fr. 18.90
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Dämonenzyklus

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
14
5
1
0
0

Der letzte Krieg naht!
von Bücherwurm Lara am 18.03.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Nachdem sie über Generationen hinweg vor den Dämonen gezittert haben rüstet sich die Menschheit jetzt zu dem letzten Gefecht gegen die Ausgeburten des Horcs. Und dieser Kampf wird nicht zwangsläufig auf der Erde stattfinden: Arlen, Jardir, Renna und Co machen sich bereit hinab in den Horc selbst zu steigen, um dort die Königin d... Nachdem sie über Generationen hinweg vor den Dämonen gezittert haben rüstet sich die Menschheit jetzt zu dem letzten Gefecht gegen die Ausgeburten des Horcs. Und dieser Kampf wird nicht zwangsläufig auf der Erde stattfinden: Arlen, Jardir, Renna und Co machen sich bereit hinab in den Horc selbst zu steigen, um dort die Königin der Dämonen ein für allemal zu vernichten. Während dessen ist Leesha zur Gräfin im Tal der Holzfäller aufgestiegen welches von Tag zu Tag wächst und Jardirs zuvor vereintes Krasia droht unter der Herrschaft seines Sohnes zu zerfallen. Ob die Menschen ihre eigenen Kriege und Konflikte hinter sich lassen können um sich gegen die Dämonen zusammen zu schließen, oder sich selber so schwächen das die Dämonen sich gar keine große Mühe mehr machen müssen ist eine große Frage dieses Buches. Ist Arlen oder Jardir der angekündigte Erlöser? Oder ist es am Ende eher wie Arlen sagt, und jeder Mensch kann sich nur selber helfen? Es geht auf jeden Fall in großen Schritten aufs Finale zu. Leider endet dieses Buch eben bevor es richtig spannend wird. Bevor die Handlungsstränge ihr Ziel erreichen können bricht dieses Buch ab, das echte Finale erwartet uns leider erst im nächsten Band. Der Punkt an dem dieses Buch endet ist auch mal wieder einer an dem man das Buch eigentlich schon nicht mehr weglegen möchte, aber dieses Mal kann ich das nicht mal dem Autor zu Lasten legen wie im letzten Band noch, denn im englischen Original geht es weiter. Nur auf Deutsch gibt es eine Teilung und damit einen sechsten Band. Erneut zeigt sich hier auch die Mühe die in dieser Welt und den einzelnen Charakteren liegt. Eigentlich hat jeder der handelnden etwas, dass mir gefällt, ihn oder sie sympathisch macht und dafür sorgt, dass man ihnen Erfolg wünscht. Und am Ende kämpfen sie immerhin auch für die gleiche Sache, selbst wenn sie das selber nicht immer alle sehen können. Immer wieder hält der Autor auch in diesem Band noch Überraschungen bereit, die die Spannung im Gesamten zuverlässig aufrecht erhalten. Leider gibt es dieses Mal auch einige Stellen, die sich etwas in die Länge gezogen haben, an denen ich durchaus auch schneller wieder zur nächsten Szene hätte kommen können. Zusätzlich dazu gab es doch den einen oder anderen Moment, an dem mir das Buch etwas zu ‚Krass‘ geworden ist. Einige Dinge hätte ich zumindest in weniger Details haben können, weniger grafisch vielleicht. Andererseits machen auch diese Passagen im großen und ganzen eigentlich Sinn, passen in die Welt und zu der Handlung. Eine gute Mischung aus dem verbitterten Kampf gegen Dämonen, aber auch einem Kampf auf der politischen Bühne. Neben dem blutigen Kampf bei Nacht wird auch tagsüber gekämpft, wenn auch hier nicht immer blutig und mit Speeren, sondern oft mit Intrigen und List um Macht zu erlangen. Eine Mischung, die das Rezept für eine wirklich spannende Geschichte ausmacht. Als Fazit kann ich sagen, dass dieses Buch zwar einen oder zwei Schwachpunkte vorweisen kann, die aber dem Lesevergnügen keinen ernsthaften Abbruch tun. Es macht unheimlich viel Spaß in diese Welt einzutauchen und die gesamte Dämonen-Saga bringt etwas irgendwie ganz neues in den Bereich der Fantasy-Literatur. Definitiv eine Reihe, die jeder gelesen haben sollte, der gute Fantasy mag – aber von Anfang an. Dieses Buch ist auf jeden Fall ein guter Einstieg zum großen Finale. Meine Endgültige Bewertung liegt bei 4,5/5 Sternen, gerundet auf 5 wo das notwendig ist.

Das Leuchten der Magie
von einer Kundin/einem Kunden aus Gallneukirchen am 05.02.2020

Die ganze Dämonenserie von Peter V. Brett ist spannend vom Anfang bis zum Schluß.

Erster Teil des Finales
von PMelittaM aus Köln am 20.07.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Arlen, Jardir und Renna verabschieden sich, bevor sie in den Horc gehen, von ihren Lieben, Leesha ist nicht nur Gräfin des Tals, sondern wird auch Mutter, Inevera muss sich gegen Asome zur Wehr setzen und Dorn nimmt einen größeren Part ein – der Roman schließt direkt an die Ereignisse des Vorgängers an. Leider wurde der fünfte B... Arlen, Jardir und Renna verabschieden sich, bevor sie in den Horc gehen, von ihren Lieben, Leesha ist nicht nur Gräfin des Tals, sondern wird auch Mutter, Inevera muss sich gegen Asome zur Wehr setzen und Dorn nimmt einen größeren Part ein – der Roman schließt direkt an die Ereignisse des Vorgängers an. Leider wurde der fünfte Band der Reihe in Deutschland zweigeteilt, was nicht nötig gewesen wäre, auch die Vorgängerbände waren sehr dick. Band fünf erzählt also die Geschichte noch nicht zu Ende. Trotzdem es eine Weile her ist, dass ich die vorherigen Bände gelesen habe, habe ich mich relativ schnell wieder zurecht gefunden, es gibt ausreichend Erinnerungsstützen während der Erzählung. Die vielen verschiedenen Handlungsstränge, neben den Obengenannten gibt es z. B. noch Ashia, Abban, Elissa und Ragen, liefern dem Leser einen umfassenden Blick darauf, was passiert, die Perspektivewechsel sorgen für kleine Cliffhanger und vermehrte Spannung, bei mir wurden viele Emotionen angesprochen, Trauer, Mitgefühl, Sorge, Wut, Freude und natürlich immer wieder Neugierde darauf, wie der einzelne Strang weitergehen, und vor allem, wie die Geschichte enden wird. Wer die Vorgänger nicht kennt, sollte tunlichst die Finger von diesem Band lassen und von Anfang an lesen. Kennern der Vorgängerbände brauche ich diesen Band wahrscheinlich nicht explizit ans Herz legen, wer sich bisher gut unterhalten fühlte, wird sowieso weiterlesen wollen. Ich mochte auch diesen Band wieder und vergebe 5 Sterne.