Meine Filiale

Größenwahn / Jack Reacher Bd.1

Ein Jack-Reacher-Roman

Jack Reacher Band 1

Lee Child

(6)
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 8.90

Accordion öffnen
  • Grössenwahn

    Eder & Bach

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 8.90

    Eder & Bach
  • Größenwahn / Jack Reacher Bd.1

    Blanvalet

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 16.90

    Blanvalet

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 25.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Wie alles begann: der erste Jack-Reacher-Roman.

Auf dem Weg von Tampa nach nirgendwo steigt der ehemalige Militärpolizist Jack Reacher in einer Kleinstadt in Georgia aus dem Bus. Wenige Stunden später findet er sich im Gefängnis wieder. Er steht unter Mordverdacht. Doch statt einer schnellen Lösung hat Detective Finley bald zwei grosse Probleme: einen Hauptverdächtigen, der seine Unschuld beweisen kann, und das Geständnis eines Bankers, der die Tat nicht begangen hat ...

Lee Child wurde in den englischen Midlands geboren, studierte Jura und arbeitete dann zwanzig Jahre lang beim Fernsehen. 1995 kehrte er der TV-Welt und England den Rücken, zog in die USA und landete bereits mit seinem ersten Jack-Reacher-Thriller einen internationalen Bestseller. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Anthony Award, dem renommiertesten Preis für Spannungsliteratur.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.05.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641214562
Verlag Random House ebook
Originaltitel Killing Floor (01 Reacher)
Dateigröße 1654 KB
Übersetzer Marie Rahn
Verkaufsrang 403

Weitere Bände von Jack Reacher

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
2
1
0
0

Super Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Absam am 20.03.2019

Ich habe bisher nur die Filme gekannt und war skeptisch ob das erste Buch da mithalten kann. Das Buch ist als Ich-Erzähler geschrieben und sehr spannend. Da man immer nur die Perspektive von Jack Reacker sieht weiß man nie wie es weitergeht. Außerdem beobachtet er sehr genau und es macht mir Spaß ihm dabei zu folgen. Ich finde... Ich habe bisher nur die Filme gekannt und war skeptisch ob das erste Buch da mithalten kann. Das Buch ist als Ich-Erzähler geschrieben und sehr spannend. Da man immer nur die Perspektive von Jack Reacker sieht weiß man nie wie es weitergeht. Außerdem beobachtet er sehr genau und es macht mir Spaß ihm dabei zu folgen. Ich finde das Buch toll und empfehle es weiter.

gelungener Auftakt!
von einer Kundin/einem Kunden am 29.10.2018

Der Auftakt zu der Buchreihe mit dem ehemaligen Militärpolizist Jack Reacher ist Lee Child in voller Länge gelungen. Durch seinen erfrischenden Schreibstil wird alles auf den Punkt gebracht und man bekommt so einen verdammt guten Kriminalroman. Durch den markanten Hauptcharakter wird man gut unterhalten und die anfallende Actio... Der Auftakt zu der Buchreihe mit dem ehemaligen Militärpolizist Jack Reacher ist Lee Child in voller Länge gelungen. Durch seinen erfrischenden Schreibstil wird alles auf den Punkt gebracht und man bekommt so einen verdammt guten Kriminalroman. Durch den markanten Hauptcharakter wird man gut unterhalten und die anfallende Action im Buch macht es einem schwer das Buch wieder aus der Hand zu legen. Auf jeden Fall lesenswert!

Für mich etwas zu unglaubwürdig
von einer Kundin/einem Kunden am 17.01.2018

Jack Rüscher ist nur auf der Durchreise und findet sich nach wenigen Stunden bereits im Gefängnis wieder. Was ist geschehen, das Jack unter Mordverdacht steht. Und warum gesteht plötzlich ein Banker den Mord. Jack Rüscher wird fortan auf seine Art ermitteln. Größenwahn ist zugegebenermaßen mein erster Kontakt mit Jack Rüscher, a... Jack Rüscher ist nur auf der Durchreise und findet sich nach wenigen Stunden bereits im Gefängnis wieder. Was ist geschehen, das Jack unter Mordverdacht steht. Und warum gesteht plötzlich ein Banker den Mord. Jack Rüscher wird fortan auf seine Art ermitteln. Größenwahn ist zugegebenermaßen mein erster Kontakt mit Jack Rüscher, aber wahrscheinlich auch mein letzter. Das Buch ist sicher nicht schlecht, aber ich empfand die Handlungsstränge eher anderen den Haaren herbeigeführt gezogen: ein unter Mordverdacht stehender Vagabund arbeitet plötzlich mit der Polizei zusammen, enger als mit dem FBI... fragwürdig! Im letzten Drittel nimmt der Roman nochmal etwas Fahrt auf, bis dahin wiederholen sich Ereignisse und Gedankengänge Reachers, dass einem langweilig werden kann. Das Buch hätte gut 100 Seiten kürzer sein können. Nach der letzten Seite, war ich zwar nicht völlig enttäuscht,aber es reicht, um den zweiten Reacher nicht mehr zu lesen.


  • Artikelbild-0