Warenkorb
 

14 Monate Sommer

Unter Segeln in die Karibik und zurück

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
*1964
Ihre Eltern haben sie schon als sieben Wochen altes Baby an Bord ihres Jollenkreuzers an die Weser mitgenommen. Es folgten die klassischen Segler-Stationen: Segeln lernen in einem Bremer Segelverein in der vom Papa gebauten Optimisten-Jolle, Umstieg auf die Pirat-Jolle, später Jollenkreuzer segeln, dann mit verschiedenen Kielyachten auf Nord- und Ostsee mit Mann und schliesslich den gemeinsamen Kindern unterwegs.
Sie war viele Jahre als Chefsekretärin tätig. Organisationsgeschick, starke Nerven und Humor waren hier ebenso gefragt wie sichere Rechtschreibung und die ansprechende Formulierung von Texten. So wurde schon der während der Reise täglich geführte Blog mit Antjes ebenso erfrischenden wie spannenden Beiträgen zu einem grossen Erfolg mit einer treuen Fangemeinde.
Sie ist die eigentliche Autorin dieses Buches und hat auch die Rolle der Lektorin übernommen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.12.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783743122680
Verlag Books on Demand
Dateigröße 21024 KB
Verkaufsrang 31684
eBook
eBook
Fr. 4.90
Fr. 4.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Innerlich angeheuert
von Hermann Helmke aus Bremen am 29.01.2017

14 Monate Sommer Die Geschichte zieht den Leser sofort in ihren Bann. Die leichte, lockere und sehr bildhafte Erzählweise, gewürzt mit trockenem Humor, macht die Lektüre auch für Nicht-Segler spannend. Schon nach ein paar Seiten hat man innerlich angeheuert und ist quasi mit an Bord. Man begleitet das Autorenteam durch Stürme u... 14 Monate Sommer Die Geschichte zieht den Leser sofort in ihren Bann. Die leichte, lockere und sehr bildhafte Erzählweise, gewürzt mit trockenem Humor, macht die Lektüre auch für Nicht-Segler spannend. Schon nach ein paar Seiten hat man innerlich angeheuert und ist quasi mit an Bord. Man begleitet das Autorenteam durch Stürme und Flauten, quirlige Hafenstädtchen, in die traumhafte, karibische Inselwelt und lernt Land und Leute kennen. Auch die „Amazone“, das Schiff der Atlantiksegler, darf hin und wieder mitreden. Dann beschreibt sie die Reise aus ihrer Sicht und auch Motor und Autopilot sind quasi Crew-Mitglieder. Auf dem Weg über den Atlantik, die Nordsee, den Ärmelkanal zurück in die Weser, wird dem Leser allmählich bewusst, dass Atlantiksegler nicht unbedingt berühmte Sportler sein müssen: Manchmal sind es einfach die Leute von nebenan, Menschen wie du und ich.