Meine Filiale

Scharfschuss

Thriller

Harry Bosch Band 17

Michael Connelly

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.90
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 6 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 6 Wochen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 13.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 31.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 12.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Sturer, als die Polizei erlaubt: Ermittler-Ikone Harry Bosch knackt seinen 19. Fall

Zusammen mit seiner neuen Partnerin Lucia Soto ermittelt LAPD Detective Harry Bosch in einem rätselhaften Mordfall, der weit in die Vergangenheit zurückreicht.. Vor zehn Jahren wurde der mexikanische Musiker Orlando Merced bei einem Auftritt von einer angeblich verirrten Kugel schwer verletzt. Doch Harry Bosch glaubt nicht an diese offizielle Version. Wem galt die Kugel, die schliesslich zu Merceds Tod führte, in Wirklichkeit? Und wer war der Schütze? Eine mitreissende Spurensuche durch die "Stadt der Engel" nimmt ihren Lauf ...

"Knochentrocken geschrieben und mit dem Connelly-typischen Sog." Stern

"Connelly lesen heisst in die Abgründe des Menschen blicken. Das Resultat sind Zerrbilder von atemberaubender Schärfe - verdichtet zu bester Unterhaltung." Luzerner Zeitung, 30.01.2017

Michael Connelly, geboren 1956 in Philadelphia, studierte zunächst Journalismus und Kreatives Schreiben in Florida. Anschliessend (ab 1980) arbeitete er für verschiedene Zeitungen in Fort Lauderdale und Daytona Beach, wo er sich auf Polizeireportagen spezialisierte. Nachdem 1986 eine seiner Reportagen für den Pulitzer Preis nominiert worden war, wechselte er als Polizeireporter zur »Los Angeles Times«. Für sein Thrillerdebüt, »Schwarzes Echo«, den ersten Band der Harry-Bosch-Serie, erhielt er 1992 auf Anhieb den Edgar Award, den renommiertesten amerikanischen Krimipreis. Zahlreiche Bestseller folgten, die ihn zum erfolgreichsten Thrillerautor der USA machten.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 02.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-30636-9
Verlag Droemer Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18.8/12.3/3.2 cm
Gewicht 347 g
Originaltitel The Burning Room
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Sepp Leeb
Verkaufsrang 49724

Weitere Bände von Harry Bosch

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Harry Bosch 19. Fall
von einer Kundin/einem Kunden am 14.08.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

der 19. Fall wird hier vom Ermittler Harry Bosch und seiner neuen Partnerin Lucia Soto geknackt. Ein ruhiger und mässig spannender Thriller, in dem Gegenwart und Vergangenheit gut miteinander verwoben worden sind.

Scharfschuss
von einer Kundin/einem Kunden am 04.04.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Bereits zum 19.Mal lässt Connelly seinen Helden,den brummigen Polizisten Harry Bosch in Los Angeles ermitteln. Auf den amerikanischen Bestsellerautoren Connelly kann man sich wie immer verlassen !

Autofahren strengt an
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlangen am 01.03.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Guten - allen voran Harry Bosch - haben alle diesen Raum in ihrem Inneren. Diese Stelle, an der das Feuer immer brennt. Für z.B. Gerechtigkeit. Sie haben diesen Drang zu glauben, dass sich die Bösen nicht für immer im Dunkeln verstecken können. Und diese Guten bekommen es hier mit einem typischen Fall von Zielfernrohrblindhe... Die Guten - allen voran Harry Bosch - haben alle diesen Raum in ihrem Inneren. Diese Stelle, an der das Feuer immer brennt. Für z.B. Gerechtigkeit. Sie haben diesen Drang zu glauben, dass sich die Bösen nicht für immer im Dunkeln verstecken können. Und diese Guten bekommen es hier mit einem typischen Fall von Zielfernrohrblindheit zu tun. Eins aber ist klar: Ihre Gang ist größer als alle anderen. Die Spur führt indes von Hollyweird nach Tulsa/Oklahoma und zurück zur Betonfestung am Mullholland Drive. Erkenntnis: Wenn jemand wesentlich größer, breiter und jünger ist, hat Mann keine Chance.


  • Artikelbild-0