Warenkorb
 

Little Big Man

Auch die grössten Mythen brauchen Menschen, die ihnen erst Gestalt verleihen. Jack Crabb, seines Zeichens bereits stattliche 121 Jahre alter Veteran der Indianerkriege, hat allerhand erlebt. Als er Besuch von einem Reporter erhält, beginnt Crabb dem jungen Mann seine Geschichte zu erzählen - ein Leben zwischen Legenden, Helden und jeder Menge Lügen. Nur vordergründig als Genrefilm getarnt, lässt Hollywoods Meisterregisseur Arthur Penn ("Bonnie und Clyde") seinen "Little Big Man" zum Grabgesang auf die Mythen der amerikanischen Pionierzeit werden. Getragen von grossartigen Stars wie Dustin Hoffman ("Die Reifeprüfung"), Martin Balsam ("Die zwölf Geschworenen") und Faye Dunaway ("Chinatown") avancierte der tragikomische Antiwestern zum grossen Klassiker der frühen 70er Jahre, der vor allem mit seinem Make-Up für den 121-jährigen Hoffman Filmgeschichte geschrieben hat.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 01.04.2004
Regisseur Arthur Penn
Sprache Arabisch, Bulgarisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Isländisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Arabisch, Bulgari
EAN 4010884524116
Genre Western
Studio Universal Pictures Customer Service Deutschland/Österreich
Originaltitel (1970)
Spieldauer 134 Minuten
Bildformat 16:9 (2,35:1)
Tonformat Deutsch: Mono, Französisch: Mono, Italienisch: Mono, Spanisch: Mono, Englisch: DD 5.1
Verkaufsrang 4804
Produktionsjahr 1970
Film (DVD)
Film (DVD)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Genial!
von einer Kundin/einem Kunden am 10.05.2007

Das überaus interessante, abwechslungsreiche und - alles andere in den Schatten stellend - lange Leben Jack Crabbs bietet Dustin Hoffman den Raum, sein schauspielerisches Repertoire groß in Szene zu setzen, - er ist, trotz aller schicksalhaften Wendungen, unangefochten das dominante Agens des Epos, und überzeugt (wenn für den ju... Das überaus interessante, abwechslungsreiche und - alles andere in den Schatten stellend - lange Leben Jack Crabbs bietet Dustin Hoffman den Raum, sein schauspielerisches Repertoire groß in Szene zu setzen, - er ist, trotz aller schicksalhaften Wendungen, unangefochten das dominante Agens des Epos, und überzeugt (wenn für den jugendlichen Jack auch etwas zu alt) in jeder Situation. Die Länge der erzählten Zeit bietet weiterhin Arthur Penn in der Realisierung von Willinghams Drehbuch ungeheuer viele Gelegenheiten, an der einen oder anderen Stelle mal versteckte, mal offensichtliche Seitenhiebe zu verteilen. So spricht Old Lodge Skins einmal von den schwarzen weißen Männern, die zwar nicht ganz so hässlich, dafür aber genauso verrückt seien, wie diejenigen, die sein Land durchkreuzen. Eben so ist Jack als eigentlich Weißer auch der objektivere Beurteiler der Menschenwesenwelt, in der es sich beispielsweise für einige junge Cheyenne schickt, „Kontra“ zu sein; das sind junge Männer, die alles, auch das Sitzen auf dem Pferd, auch den Wahrheitsgehalt einer Aussage, ins Gegenteil kehren, um damit einem gewissen Modetrend zu folgen. Darin ist eine Persiflage der für den weißen Mann fremden Welt der Cheyenne erkennbar, wie sie es gleichfalls ist, wenn der alte Häuptling Schwarz und Weiß so wunderbar leichtfertig in einen Topf schmeißt.