Warenkorb
 

Heute: 25% Rabatt auf Spiele & Filme* - Code: FS25MR

Liebevolle elterliche Führung

Das Praxisbuch

Weitere Formate

Nie mehr der Butler der Familie sein – das wünschen sich viele Mütter und Väter. Doch was tun, wenn die Tochter jeden Abend scheinbar ohne Grund ausrastet? Wenn der Sohn sich weigert, die Spülmaschine auszuräumen? Selbst wer unter Erwachsenen mühelos den Ton angeben kann, kapituliert oft vor den Wünschen und Launen von Kindern und Jugendlichen. Wie es gelingt, eine zeitgemässe Autorität in der Familie umzusetzen und wo Eltern im Alltag die Grenzen zwischen Gewähren lassen und liebevoller Direktive setzen, dafür bietet der erfahrene Familienberater Mathias Voelchert eine Fülle von Vorschlägen. Wer die Familie liebevoll führt, sorgt für einen Familienalltag voll guter Laune und Gelassenheit statt Streit und Stress.
Portrait
Voelchert, Mathias
Mathias Voelchert ist Leiter der familienwerkstatt - familylab.de, der von Jesper Juul gegründeten Organisation zur Elternunterstützung, die in Deutschland, Schweiz, Österreich und 16 weiteren Ländern in Europa und Übersee tätig ist. Als Ausbilder und Coach berät er Familien, Schulen und Unternehmen. Der Vater zweier erwachsener Kinder ist Autor und Herausgeber mehrerer erfolgreicher Bücher zu den Themen Familie & Erziehung.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 03.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-407-86471-0
Verlag Beltz
Maße (L/B/H) 21.6/13.9/2.7 cm
Gewicht 400 g
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
Fr. 25.90
Fr. 25.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein wertvoller Begleiter
von Miss Lila am 06.12.2017

Wie geht man mit den Wünschen und Launen der Kinder und Jugendlichen um ohne zu kapitulieren? Nie mehr der Butler der Familie sein – das wünschen sich viele Mütter und Väter. Doch was tun, wenn die Tochter jeden Abend scheinbar ohne Grund ausrastet? Wenn der Sohn sich weigert, die Spülmaschine auszuräumen? Selbst wer unter Erw... Wie geht man mit den Wünschen und Launen der Kinder und Jugendlichen um ohne zu kapitulieren? Nie mehr der Butler der Familie sein – das wünschen sich viele Mütter und Väter. Doch was tun, wenn die Tochter jeden Abend scheinbar ohne Grund ausrastet? Wenn der Sohn sich weigert, die Spülmaschine auszuräumen? Selbst wer unter Erwachsenen mühelos den Ton angeben kann, kapituliert oft vor den Wünschen und Launen von Kindern und Jugendlichen. Wie es gelingt, eine zeitgemäße Autorität in der Familie umzusetzen und wo Eltern im Alltag die Grenzen zwischen gewähren lassen und liebevoller Direktive setzen, dafür bietet der erfahrene Familienberater Mathias Voelchert eine Fülle von Vorschlägen. Wer die Familie liebevoll führt, sorgt für einen Familienalltag voll guter Laune und Gelassenheit statt Streit und Stress. Der Autor Mathias Voelchert ist Leiter der familienwerkstatt – familylab.de. Als Ausbilder und Coach berät er Familien, Schulen und Unternehmen. Der Vater zweier erwachsener Kinder ist Autor und Herausgeber mehrerer erfolgreicher Bücher zu den Themen Familie & Erziehung. (Quelle :Beltz Verlag) Meine Meinung: Das Cover ist sehr schön und ansprechend gestaltet. Es sagt eigentlich schon sehr viel über das Thema aus und könnte nicht passender und stimmiger sein. Nebenbei bemerkt ich liebe Elefanten! Das Buch beginnt mit einem Vorwort von Jesper Juul (dänischer Familientherapeut), den ich sehr schätze. Beide sind Partner bei familylab - der Familienwerkstatt. Er beschreibt den Autor in einer respektvollen und hochachtungsvollen Art. Dies macht den Leser nach der Inhaltsangabe und dem wundervollen Cover noch neugieriger auf das Buch. Auch wenn es ein Praxisbuch ist, die kleinen graphischen Einlagen lockern das ganze Thema etwas auf und gestalten das Buch beim Lesen sehr ansehnlich. Sehr schön finde ich die Elefanten am Ende eines Kapitels mit dem „was ich tun kann“ Hinweis. Hier findet man gute Tipps zusammengefasst und durch die „Elefanten“ findet man die Tipps auch schnell wieder, wenn man später einmal etwas nachschlagen möchte. Oft kapitulieren Eltern vor den Wünschen und Bedürfnissen Ihrer Kinder. Mathias Voelchert zeigt in dem Buch, wie es Eltern gelingt, Herausforderungen in Kita und Schule entspannt zu begegnen. Ohne Druck und Zwang der hinter dem Wort „Erziehung“ steckt. Er empfiehlt dagegen mit liebevoller elterlicher Führung an einer guten Beziehung zwischen Eltern und Kind zu arbeiten. Ohne strafend und nur mit Verboten zu argumentieren, sondern zu helfen. Der Übergang zwischen Theorie und Praxis ist dem Autor besonders gut gelungen. Er zitiert Beispiele aus der Praxis und der Leser merkt, wie respektvoll die Bedürfnisse und Sorgen in den angeführten Beispielen wahrgenommen werden. Die Probleme der Eltern werden zugleich ernst genommen und es werden wirklich sinnvolle und konstruktive Lösungen gezeigt. Der Schreibstil ist einfach und zugleich flüssig und die Mischung aus Praxisteil, beratendem Teil und wertvollen Tipps macht das Buch sehr lesenswert. „Kinder gut zu begleiten und aus dem einen erwünschten Kind das Kind werden zu lassen, das schon in ihm steckt und gefunden werden will, darum geht es in diesem Buch.“ Dies in dem Buch widerzuspiegeln ist dem Autor rundum gelungen. Das Buch ist viel mehr wert, als nur einfach mal durchgelesen zu werden – es kann zu jeder Zeit und über Jahre in wertvoller Begleiter und Berater sein. Egal ob es um die Elternschaft bei kleinen Kinder, pubertierenden Jugendlichen in der Schulzeit oder Trennung der Eltern geht. Der Autor verdeutlicht an vielen Beispielen, wie es gelingen kann, den Herausforderungen in Kita und Schule entspannt zu begegnen. Eine liebevolle Führung in der die Bedürfnisse von Eltern und Kindern respektiert werden. Für mich steckt das Buch voll mit vielen guten Hinweisen und Ideen um die Elternschaft neu zu definieren und die Kinder nicht zu brechen oder zu verletzen, sondern jedes Kind zu sehen, wie es in seiner Einmaligkeit ist. Unerwartete Chancen zu nutzen, die sich ergeben, wenn man klar Wünsche äußert, den eigenen Ärger und Gefühle bändigt und ihn in etwas konstruktives umleitet statt destruktiv zu agieren. Fazit: „Liebevolle elterliche Führung“ ist ein wundervoller Begleiter mit Tipps, die Eltern und Kinder helfen gute Beziehungen unter einander zu erreichen. Ein Praxisbuch, das jeder als Berater zur Hand haben sollte. Ich habe das Buch mit Begeisterung gelesen und es als einen wertvollen Begleiter schätzen gelernt, den ich zukünftig auch immer wieder zur Hand nehmen werde.