Meine Filiale

Der Bruder des Wolfs

Roman

Penhaligon Verlag Band 2

Robin Hobb

(3)
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 21.90

Accordion öffnen
  • Der Bruder des Wolfs

    Penhaligon

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 21.90

    Penhaligon

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 43.90

Accordion öffnen

Beschreibung

»Magere Wölfe kämpfen am besten« Herzog Bryn

Fitz Chivalric hat bei der Verteidigung seines greisen Königs seine Gesundheit und beinahe auch seinen Verstand verloren. Doch König Listenreich bietet ihm keine Rache oder wenigstens Genugtuung. Schliesslich war der Drahtzieher hinter Fitz' Verletzungen dessen eigener Onkel, der Sohn des Königs. Und der hat seine Pläne, um den Thron an sich zu reissen, nicht aufgegeben! Verzweifelt bemüht sich Fitz, die Intrigen des Prinzen zu durchkreuzen - und ahnt nicht, dass sein Schicksal längst besiegelt ist.

Dieses Buch ist bereits unter dem Titel »Des Königs Meuchelmörder« im Bastei-Lübbe Verlag erschienen und unter dem Titel »Der Schattenbote« im Heyne Verlag.

»Wie bereits der Vorgänger-Roman strotzt das umfangreiche Opus wieder vor bedrohlichen Szenarien, Intrigen, überraschenden Wendungen und nicht zuletzt vor magischen Momenten.«

Robin Hobb wurde in Kalifornien geboren, zog jedoch mit neun Jahren nach Alaska. Nach ihrer Hochzeit zog sie mit ihrem Mann nach Kodiak, einer kleinen Insel an der Küste Alaskas. Im selben Jahr veröffentlichte sie ihre erste Kurzgeschichte. Seither war sie mit ihren Storys an zahlreichen preisgekrönten Anthologien beteiligt. Mit »Die Gabe der Könige«, dem Auftakt ihrer Serie um Fitz Chivalric Weitseher, gelang ihr der Durchbruch auf dem internationalen Fantasy-Markt. Ihre Bücher wurden seither millionenfach verkauft und sind Dauergäste auf der New-York-Times-Bestsellerliste. Robin Hobb hat vier Kinder und lebt heute in Tacoma, Washington.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 896 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641177607
Verlag Random House ebook
Originaltitel Royal Assassin (The Farseer Trilogy 2)
Dateigröße 3385 KB
Übersetzer Eva Bauche-Eppers
Verkaufsrang 14337

Weitere Bände von Penhaligon Verlag

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Grandiose Fortsetung
von einer Kundin/einem Kunden aus Garbsen am 05.09.2020

Den ersten Band habe ich quasi innerhalb eines Tages gelesen und weil dieser erst zum Ende hin wirklich an Fahrt gewann, gleich mit der Fortsetzung begonnen. Hier zahlt sich dann auch die lange Vorbereitung und die Zeit aus, die Autorin und LeserInnen in die Charaktere investiert haben, denn nun greifen so viele Zahnräder inein... Den ersten Band habe ich quasi innerhalb eines Tages gelesen und weil dieser erst zum Ende hin wirklich an Fahrt gewann, gleich mit der Fortsetzung begonnen. Hier zahlt sich dann auch die lange Vorbereitung und die Zeit aus, die Autorin und LeserInnen in die Charaktere investiert haben, denn nun greifen so viele Zahnräder ineinander, dass es eine wahre Freude ist. Neben Fitz sind mir auch Philia, Burrich und der Narr ans Herz gewachsen und mit großer Freude habe ich den Kampf um Königreiche, Namen aber auch zwischenmenschliche Bindungen verfolgt, mitgefiebert, gelitten und Erfolge gefeiert. Wie viel Substanz das Buch hat und wie vielschichtig die Charaktere sind, habe ich am Beispiel von Prinz Veritas bemerkt, den ich im ersten Roman noch sehr schlecht einschätzen konnte. Liebling oder Bösewicht, eitler Pfau oder künftiger König der Menschen? Ist er Fitz wohlgesonnen, benutzt er ihn nur, vielleicht beides? Es hat sehr viel Spaß gemacht, diese und andere Fragen zu beantworten und neuen nachzujagen. Etwas fremd erschien mir dagegen anfangs der Part mit dem Wolf, den ich nicht so recht einordnen konnte und auf den ich, offen gesagt, auch wenig Lust hatte. Aber Hobb hat sich dabei natürlich einiges gedacht und wie schon im ersten Band, zahlte sich dies im späteren Verlauf aus. Fazit: Mir hat die Fortsetzung noch besser gefallen als der Einstieg und nun lese ich mit großer Spannung den dritten Band. Klare Empfehlung!

eine grandiose Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Waldsolms am 13.04.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Bei der Rettung seines Königs verlor Fitz seine Gesundheit und zerbrach beinahe daran. Als er zurückkehrt verbietet ihm der König Rache zu nehmen an seinem Sohn, Edel. Dieser will weiterhin den Thron und schreckt vor keinem Mittel zurück. Fitz versucht ihm alles entgegen zu setzten was er hat, um die Intrigen zu zersch... Inhalt: Bei der Rettung seines Königs verlor Fitz seine Gesundheit und zerbrach beinahe daran. Als er zurückkehrt verbietet ihm der König Rache zu nehmen an seinem Sohn, Edel. Dieser will weiterhin den Thron und schreckt vor keinem Mittel zurück. Fitz versucht ihm alles entgegen zu setzten was er hat, um die Intrigen zu zerschlagen, dabei weiß er nicht das sein Schicksal bereits besiegelt ist..... Charakter: Kettriken: Veritas Gemahlin und zukünftige Königen. Sie ist eine einfache Frau die mit den Sitten bei Hofe nicht viel am Hut hat. Sie lernt schnell und gewinnt die Herzen vieler durch ihre Taten und mittlerweile auch ihrer Diplomatie. Sie ist auch eine gute Reiterin und weiß mit dem Schwert um zu gehen. Edel: Der Jügere Prinz und zweiter in der Thronfolge. Er ist auf gut deutsch: ein Arschloch, das vor nichts zurückschreckt um an seine Ziele zu kommen: Den Thron! Er ist dem Anschein nach nicht sonderlich weitsichtig was er aber durch seine Skrupellosigkeit bei weitem wieder wett macht. Er ist ein guter Redner und weiß Menschen die ihn nicht so gut kennen um den Finger zu wickeln. Molly: Fitz Geliebte/Freundin. Sie ist eine einfache Kerzenziehern, die momentan in der Burg als Kammerzofe arbeitet. Sie liebt Fitz weiß aber auch, dass ihr Stand es nicht zulässt einen (Prinzen) zu heiraten, auch wenn es sich um einen Bastard handelt. Sie ist sehr willensstark. Der Narr: Er ist immer beim König und Edel ein Dorn im Auge. Er ist ein sehr lustiger Geselle der nicht auf den Kopf gefallen ist. Er weiß mehr als er anderen glauben macht und zieht ebenfalls im Hintergrund seine Fäden. Niemand weiß genau wer oder was er ist noch wie alt er ist oder welches Geschlecht er besitzt. Er lebt abgeschieden in einem Turm der Burg. er ist dem König treu ergeben. Meinung: Als ich mit dem ersten Buch der Reihe angefangen habe, war ich anfangs etwas skeptisch. Konnte mich aber sehr schnell hineinlesen und war auch in wenigen Tagen durch. Auf " Der Bruder des Wolfes" habe ich schon gewartet als ich noch am Bestellen war. Und ich kann felsenfest Behaupten: Es hat sich .... aber sowas von Gelohnt!!!!! Man kam sofort in das Buch rein. Es gibt keine Momente in denen es nicht Spannend ist. Wieder einmal gibt es Unmengen an Verschwörungen, Hinterhalten, Fallen und Lügen. Ein sehr detailliert geschriebenes Buch was auch auf Kleinigkeiten Rücksicht nimmt und dem Leser sehr genau vermittelt was in den jeweiligen Charakteren vorgeht, warum sie so Handeln, welche Ängste sie ausstehen und auch die Liebe spielt wieder ihre Spielchen. Sobald man anfängt zu lesen kann man schon bald nicht mehr aufhören damit. So viel Unvorhergesehenes, so viele Wendungen. Selten eine so fesselnde Story gehabt die mit ihren einzelnen Fasteten so weitreichend ist. Für alle ist etwas dabei von Grausam und gewalttätig bis hin zum Kaputtlachen. Eine gesunde und ausgewogene Mischung die einen Mitreist. Bewertung: Ich "darf" leider nur 10 von 10 Federn geben. Ich würde mehr geben: D - Daddy Fool

Eine überaus gelungene Fortsetzung!!
von sk aus Werdohl am 30.11.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Klappentext: »Magere Wölfe kämpfen am besten« Herzog Bryn. Fitz Chivalric hat bei der Verteidigung seines greisen Königs seine Gesundheit und beinahe auch seinen Verstand verloren. Doch König Listenreich bietet ihm keine Rache oder wenigstens Genugtuung. Schließlich war der Drahtzieher hinter Fitz' Verletzungen dessen eigene... Klappentext: »Magere Wölfe kämpfen am besten« Herzog Bryn. Fitz Chivalric hat bei der Verteidigung seines greisen Königs seine Gesundheit und beinahe auch seinen Verstand verloren. Doch König Listenreich bietet ihm keine Rache oder wenigstens Genugtuung. Schließlich war der Drahtzieher hinter Fitz' Verletzungen dessen eigener Onkel, der Sohn des Königs. Und der hat seine Pläne, um den Thron an sich zu reißen, nicht aufgegeben! Verzweifelt bemüht sich Fitz, die Intrigen des Prinzen zu durchkreuzen – und ahnt nicht, dass sein Schicksal längst besiegelt ist. Dieses Buch ist bereits unter dem Titel »Des Königs Meuchelmörder« im Bastei-Lübbe Verlag erschienen und unter dem Titel »Der Schattenbote« im Heyne Verlag. Meine Bewertung: Zum Cover: Das Cover ist ziemlich interessant, aber nicht voller Details gestaltet worden, was mir besonders gut gefällt. Die Schriftart des Titels erinnert mich ein wenig ans Mittelalter. Im Hintergrund erkennt man einen Wolf - beim Lesen merkt man genau den Zusammenhang des Covers und des Inhaltes. Zum Inhalt: Beim Lesen des Klappentextes musste ich direkt immer an Game of Thrones denken, es ähnelt der Serie wirklich. Die Handlung ist immer noch sehr fesselnd, interessant und faszinierend. Thematisch wird vieles an dem ersten Band angeknüpft: Die Intrigen werden fortgesetzt. Wer dachte das Fitz schon im ersten Band viel durchmachen musste, der wird in diesem Band eines besseren belehrt. Nie war die Gefahr für ihn größer als sie jetzt ist, denn der König ist schwer krank und jemand nutzt diese Situation aus, um an den Thron zu kommen. Egal was Fitz und seine Freunde auch tun diese Person scheint ihnen immer einen Schritt voraus zu sein. Zum Schreibstil: Die Autorin Robin Hobb hat einen sehr tollen Schreibstil. Die Geschichte wird aus der ich-Perspektive von Fitz erzählt, dessen Vorgeschichte wir zuvor im ersten Band kennenlernen durften durch eine Art rückblickende Perspektive des Protagonisten. Auch in diesem Band führt Hobb den Leser behutsam in ihren Weltenentwurf und die Welt von Fitz ein. Die vorhandenen Absätze, die kurzen Sätze und auch die Dialoge ermöglichen einen guten Leseverlauf. Aber falls man die Vorgeschichte bzw. Teile dieser vergessen hat, gibt es immer wieder Rückblenden, die mehr als Erinnerungsstütze für den Leser sind, die das nötige Verständnis vermitteln. Die Autorin Robin Hobb schafft es die Geschichte weiter voranzutreiben. Es wird komplexer. Man merkt, dass alles auf den kommenden Höhepunkt der Gesamthandlung zusteuert. Mein Fazit: Dieser zweite Teil setzt zwingend die Kenntnisse des ersten Bandes voraus! Dennoch ist es eine überaus gelungene Fortsetzung! Ich spreche hiermit eine große Leseempfehlung aus, egal ob Fantasy-Lieber oder nicht. Dem zweiten Band gebe ich gerne 5 von 5 Punkten! Und bin sehr gespannt, wie der letzte Band sein wird! Danke an das Bloggerportal und den blanvalet - Verlag für die Bereitstellung des Rezensionexemplares!

  • Artikelbild-0