Warenkorb
 

Eiskalter Hund

Fellingers erster Fall - Kriminalroman

Fellinger Band 1

Fellinger ist ein kerniger Typ: Grantelig und geradeaus. So, wie die Leute eben sind. Dort, wo er lebt. In einer Kleinstadt im Bayerischen Wald. Fellinger wollte immer Polizist werden. Hat nicht geklappt. Sein Knie. Und überhaupt. Jetzt ist er Lebensmittelkontrolleur. Eines Tages beschwert sich ein anonymer Anrufer über das chinesische Restaurant im Bezirk. Vor Ort stellt Fellinger fest, dass die schwarze Sosse eklig, aber unbedenklich ist. Ganz anders sieht es da im Kühlhaus aus. Dort hängt ein toter Hund am Haken. Heikel wird die Sache, als sich herausstellt, dass die Halterin verschwunden ist. Fellinger fängt an zu ermitteln ... und hört nicht mehr auf!
Rezension
»Ein absoluter Lesespass, vor allem auch für Fans gestandener Bayernkrimis.«
Portrait
Oliver Kern, 1968 in Esslingen am Neckar geboren, wuchs in der beschaulichen Idylle des Bayerischen Waldes auf. Er liebt gutes Essen, hält sich bei schwarzer Sosse aber zurück. Kern lebt mit seiner Familie in der Region Stuttgart.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641197520
Verlag Random House ebook
Dateigröße 1339 KB
Verkaufsrang 13563
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Fellinger

  • Band 1

    62292347
    Eiskalter Hund
    von Oliver Kern
    eBook
    Fr.12.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    115538466
    Sau am Brett
    von Oliver Kern
    (15)
    eBook
    Fr.12.90
  • Band 3

    143193457
    Hirschhornharakiri
    von Oliver Kern
    eBook
    Fr.12.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
11
8
2
0
0

mit einem toten Hund geht es los…
von Booksandcatsde am 30.09.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Meine Meinung: Ich bin auf die Reihe aufmerksam geworden, da ich im Bloggerportal gesehen habe, dass Fellingers dritter Fall bereits Anfang 2020 erscheinen wird. Da wollte ich Fellinger, der ja gar kein Polizist ist, einfach mal kennenlernen. Denn er ist ja eigentlich Lebensmittelkontrolleur. Wie löst er denn dann einen Fall?... Meine Meinung: Ich bin auf die Reihe aufmerksam geworden, da ich im Bloggerportal gesehen habe, dass Fellingers dritter Fall bereits Anfang 2020 erscheinen wird. Da wollte ich Fellinger, der ja gar kein Polizist ist, einfach mal kennenlernen. Denn er ist ja eigentlich Lebensmittelkontrolleur. Wie löst er denn dann einen Fall? Das hat mich doch sehr interessiert. Zudem hatte ich gesehen, dass Michael Schwarzmaier als Sprecher gewählt wurde und ich habe erst vor kurzem ein Hörbuch mit ihm als Sprecher gehört, das mich gut unterhalten hat. Da wusste ich, dass ich zumindest hier nichts falsch mache. Fellinger selbst fand ich als Charakter super eingängig und ich mochte seine dreiste und doch intelligente Art des Ermittelns. Natürlich gibt es rund um seine Figur eine Menge anderer Charaktere, die irgendwie mitspielen und auch für die Lösung des Fall unerlässlich sind, Fellinger aber spielt natürlich die Hauptrolle. Seine Vorgehensweise ist natürlich anders als bei einem normalen Polizisten – aber genau seine Art des Ermittelns macht das Ganze zu einem Abenteuer. Hinzu kommen noch eine Menge bayrische Ausdrücke bzw. Mundart, die der Sprecher gut zur Geltung bringt. ***************** Fazit: Wer kurzweilige – eher lustige als spannende – bayrische Unterhaltung sucht, ist hier genau richtig. Sehr gerne werde ich Fellinger auch bei seinem zweiten Fall begleiten.

von einer Kundin/einem Kunden am 29.06.2019
Bewertet: anderes Format

Launiger Krimi für den Urlaub - so stellen wir Norddeutschen uns den Alltag in Bayern vor!

von einer Kundin/einem Kunden am 04.10.2018
Bewertet: anderes Format

Ein Hygieneinspektor ist gewohnt, seine Nase überall reinzustecken. Warum also nicht auch in einen Mord? Reichlich verschwurbelt ist der Fall, aber auch ziemlich unterhaltsam!