Meine Filiale

Der kleine Teeladen zum Glück

Roman

Valerie Lane Band 1

Manuela Inusa

(74)
eBook
eBook
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Der kleine Teeladen zum Glück

    Blanvalet

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Blanvalet

eBook (ePUB)

Fr. 11.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Willkommen in der Valerie Lane - der romantischsten Strasse der Welt!

Laurie ist glücklich: Als stolze Besitzerin eines kleinen Teeladens in der romantischen Valerie Lane in Oxford, hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. In Laurie's Tea Corner verkauft sie köstliche Teesorten aus aller Welt, dort duftet es herrlich, und die Kunden fühlen sich wohl. Denn das gemütliche Lädchen strahlt genau dieselbe Harmonie und Wärme aus wie Laurie selbst. Nur das mit der Liebe wollte bisher noch nicht so richtig klappen, obwohl Laurie seit Monaten von Barry, ihrem attraktiven Teelieferanten, träumt. Das muss sich schleunigst ändern, finden Lauries beste Freundinnen, und schmieden einen Plan ...

»Herrlich amüsanter Roman, bei dem man richtig schön abschalten kann.«

Manuela Inusa wurde 1981 in Hamburg geboren und wollte schon als Kind Autorin werden. Kurz vor ihrem dreissigsten Geburtstag sagte die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin sich: »Jetzt oder nie!« Nach einigen Erfolgen im Selfpublishing erscheinen ihre aktuellen Romane bei Blanvalet. Ihre Valerie-Lane-Reihe verzauberte die Herzen der Leserinnen und eroberte auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste, genau wie ihre aktuelle Kalifornische-Träume-Reihe. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in einem idyllischen Haus auf dem Land. In ihrer Freizeit liest und reist sie gern, ausserdem liebt sie Musik, Serien, Tee und Schokolade.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.10.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641211080
Verlag Random House ebook
Dateigröße 2893 KB
Verkaufsrang 1871

Weitere Bände von Valerie Lane

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
74 Bewertungen
Übersicht
42
24
5
2
1

Der kleine Teeladen zum Glück
von einer Kundin/einem Kunden aus Altenburg am 03.04.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Tatsächlich hatte ich schon längere Zeit keine so leichte Lektüre mehr und hatte mal wieder richtig Lust darauf. Deshalb musste der Roman auch nicht lange warten, sondern wurde schon kurz nachdem er bei mir angekommen ist, gelesen. Und die Handlung fand ich so ansprechend und gelungen, dass ich das Buch innerhalb von einem Tag a... Tatsächlich hatte ich schon längere Zeit keine so leichte Lektüre mehr und hatte mal wieder richtig Lust darauf. Deshalb musste der Roman auch nicht lange warten, sondern wurde schon kurz nachdem er bei mir angekommen ist, gelesen. Und die Handlung fand ich so ansprechend und gelungen, dass ich das Buch innerhalb von einem Tag ausgelesen habe. Es eignet sich perfekt dazu, es innerhalb von wenigen Stunden zu genießen, mir hat die Lektüre meinen Sonntag arg verschönert! Die Schreibweise war locker leicht, ich bin nur so durch das Buch geflogen und wollte es gar nicht aus der Hand legen. Es ist der Autorin richtig gut gelungen, die Valerie Lane lebendig werden zu lassen, ich hatte unglaubliche Bilder vor Augen und war richtig traurig, dass sich solch eine verlockende Straße mit den zugehörigen Läden nicht in meiner Stadt befindet! Ich hatte absolut keine Probleme, in die Handlung zu starten, mich auf diese einzulassen und die Umwelt komplett auszublenden. Die Geschichte hatte einen besonderen Charme, besaß einige angenehme Menge an Kitsch und Gefühlsdrama und hat definitiv Lust auf die weiteren Teile gemacht. Gemischt wurde die Handlung mit einigen amüsanten Szenen, die die Handlung nochmals aufgelockert haben. Sie wirkten recht realistisch und haben viel Bodenständigkeit vermittelt. Ich musste häufig darüber schmunzeln und fand besonders die Szenen, in denen alle fünf Ladenbesitzerinnen der Valerie Lane versammelt waren, sehr ansprechend und besonders. Dabei wurde stets eine Gruppendynamik vermittelt, die ansteckend war und mich die eigenen Freunde vermissen lassen hat. Vorherrschend findet das Setting in der Valerie Lane statt, einer Straße, die einfach traumhaft erscheint. Sie ist nicht nur sehr idyllisch und einladend geschildert, sondern vereint auch Elemente der Moderne mit denen aus der Vergangenheit. So entsteht ein märchenhafter Charme, der nicht zu abgehoben ist, sondern sehr anziehend wirkt. Es hat einen bodenständigen Charakter und lädt zum träumen ein. Es gibt nicht unglaublich viele Beschreibungen, doch selbst anhand der wenigen Worte konnte ich mir ein genaues Bild machen. Vieles war bildhaft beschrieben und wirkte zudem sehr real. Oft musste ich mir in Erinnerung rufen, dass es sich dabei nicht um tatsächliche Orte handelt. Zu gerne hätte ich der Valerie Lane mal einen Besuch abgestattet und mich in den bezaubernden Läden umgeschaut. Und gerade weil ich mir den Laden von Laurie so gut vorstellen konnte, hätte es mir gefallen, wenn noch mehr Informationen zu ihrem Arbeitsalltag genannt worden wären. Sei es das Teemischen, die Kundenberatung oder das Einsortieren von neuen Teesorten. Mir hätte es großes Vergnügen bereitet, davon noch mehr zu lesen. Im Grunde ist die Anzahl von Charakteren recht überschaubar. Fast ausschließlich treten nur Laurie, ihre vier Freundinnen und der Teelieferant Berry auf. Obwohl sie mit wenigen Worten umrissen wurden, wirkten sie schon nach ihren ersten Auftritten direkt sympathisch und lebendig. Ich konnte sie mir richtig gut vorstellen, hatte schnell ein Bild von ihnen vor Augen und habe gerne Zeit mit ihnen verbracht. Laurie steht in diesem ersten Band deutlich im Vordergrund, man kann sich von ihrem Wesen in verschiedenen Situationen ein Bild machen. Ich mochte ihre unschuldige, aber auch tollpatschige Art sehr gerne, sie ist ein durch und durch positiver Mensch, hat keine schlechte Seite an sich und wirkte mit ihrer Energie mitreißend. Zudem hat man deutlich gespürt, wie glücklich sie mit ihrem Teeladen ist und wie sie in dieser Aufgabe aufgeht. Auch schimmert mit zunehmender Handlung ein ganz besonderer Humor durch, der Lauries Charakter vollkommen abgerundet hat. Fazit: Ich hatte mir letzten Sonntag vorgenommen, das Buch auszulesen und genau das habe ich auch getan. Tatsächlich ist es schon einige Zeit her, dass ich ein Buch an einem Tag gelesen habe und es hat mal wieder richtig Spaß gemacht. Sollte ich mal wieder öfter machen... Mir hat der Roman wirklich gut gefallen, ich fand die Geschichte sehr niedlich gestaltet, das Setting ist mehr als ein Traum und auch die Charaktere waren Personen, mit denen man zu gerne selbst befreundet sein möchte. In meiner Meinung hatte ich bereits wenige, kleine Kriterien genannt, für die ich einen halben Stern abziehe. Ansonsten habe ich nichts zu beanstanden, ich wurde sehr gut unterhalten und werde die anderen Teile definitiv irgendwann auch noch lesen! Meine Bewertung: 4,5 von 5 Sterne

Die perfekte Mischung aus Humor und Romantik!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.03.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Schon nach den ersten Seiten hat mich die humorvolle und liebenswerte Geschichte rund um die 5 Frauen der Valerie Lane gut unterhalten. Eine leichte aber wunderbar warmherzige und kurzweilige Geschichte. Gleich am Anfang erfährt man, dass Laurie, die stolze Besitzerin eines kleinen Teeladens unglücklich in ihren schüchternen ... Schon nach den ersten Seiten hat mich die humorvolle und liebenswerte Geschichte rund um die 5 Frauen der Valerie Lane gut unterhalten. Eine leichte aber wunderbar warmherzige und kurzweilige Geschichte. Gleich am Anfang erfährt man, dass Laurie, die stolze Besitzerin eines kleinen Teeladens unglücklich in ihren schüchternen Teelieferanten Barry verliebt ist. Die 4 anderen Ladenbesitzerinnen der Valerie Lane sind auch Freundinnen von Laurie und so trifft man sich jeden Mittwoch im duftenden Teeladen zum Austausch. Man bekommt einen Einblick in das Leben und das Geschäft jeder einzelnen der 4 Frauen aber in diesem Band steht Laurie im Vordergrund. Die verliebte Laurie kommt mit ihren eigenen Vorsätzen nicht wirklich weit und somit hecken die anderen 4 einen Plan aus um der Liebe einen Schups zu geben......ob das gelingt? Der erste Band der Serie hat mich durch die kurzweilige und warmherzige Leichtigkeit wunderbar aus dem Alltag entführt und somit habe ich die nächsten Bände auch direkt gelesen. Ich hätte mich am liebsten mal einen Mittwoch zu der geselligen liebenswerten Gruppe in den Teeladen gesetzt.

Mit Tee zum Glück
von Monice am 24.01.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Der kleine Teeladen zum Glück" von Manuela Inusa, ist ein Buch voll Gefühl, Tee und Freundschaften. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ist sehr flüssig geschrieben, wir dürfen die Protagonisten gut kennen lernen. Die um die sich das Buch dreht dürfen wir sehr ausführlich kennen lernen, alle... "Der kleine Teeladen zum Glück" von Manuela Inusa, ist ein Buch voll Gefühl, Tee und Freundschaften. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ist sehr flüssig geschrieben, wir dürfen die Protagonisten gut kennen lernen. Die um die sich das Buch dreht dürfen wir sehr ausführlich kennen lernen, alle anderen bekommen wir aber auch sehr gut beschrieben und können sie ihren Läden zuordnen. Die Geschichte an sich hat mich sehr schnell mitgenommen und hat mir gut gefallen. Denn aus meiner Sicht wurde die Protagonistin Laurie sehr menschlich beschrieben. Das wir erfahren wie sie sich fühlt, oder wie unsicher sie bei ihren Dates ist, macht das Buch sehr realistisch. Ich kann dieses Buch nur empfehlen, denn es bringt sehr gut rüber wie wichtig Freunde sind und das auch die Liebe wichtig ist im Leben und all das auf eine sehr kurzweilige weiße. Zum Inhalt: Laurie führt einen kleinen Teeladen und liebt ihre Arbeit. Aber noch mehr scheint sie ihren Teelieferanten zu Lieben, der an jedem Dienstag die neue Lieferung vorbei bringt. Doch sie traut sich nicht Barry anzusprechen, da wollen ihre Freundinnen aus der Valerie Lane helfen. Doch ob sie die Hilfe wirklich brauchen?


  • Artikelbild-0