Warenkorb
 

Das Buch der Erlaubnis

Aus Liebe zu mir

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Warum fühlt es sich manchmal so an, als lebten wir nicht unser eigenes, sondern ein fremdbestimmtes Leben? Und was würde uns wirklich glücklich machen? Dieses Buch ist ein Augenöffner für die unbewussten Beschränkungen, die uns früh prägen und oft durchs ganze Leben begleiten: „Ohne Fleiss kein Preis“, „Wer nicht hören will, muss fühlen“, „Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen“ – regelrechte Stoppschilder, die uns davon abhalten, glücklich zu sein. Renate Daimler zeigt eindringlich und sehr persönlich, wie wir uns selbst die Erlaubnis geben, aus eingefahrenen Bahnen auszusteigen, frei zu werden und unser Leben so zu gestalten, wie es für uns gut ist.

Portrait
Daimler, Renate
Renate Daimler, geb. 1949, ist Systemische Beraterin, Lehrtrainerin für Persönlichkeitsentwicklung, zertifizierter Outdoor-Guide und Autorin. Sie hat zahlreiche Sachbücher zu den Themen Beziehung, Frauen und Lust, Systemische Arbeit und Gesundheit verfasst. Und sie macht selbst immer wieder die Erfahrung, dass das gute Leben ein Prozess ist. Renate Daimler lebt mit ihrer Familie bei Wien.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 11.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-466-30811-8
Verlag Kösel
Maße (L/B/H) 22.1/14.1/2.5 cm
Gewicht 405 g
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Verkaufsrang 27829
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 32.90
Fr. 32.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Aus Liebe zu mir!
von einer Kundin/einem Kunden am 16.10.2018

Sitzen Sie am Steuerrad ihres Lebens oder werden Sie von Ihren „Glaubensmustern“ chauffiert? Möchten Sie ausbrechen und hinein in ein selbstbestimmtes Sein, in dem das zählt, was wirklich zufrieden macht? Tolles Buch; auch mit interessanten Einblicken in die Hirnforschung.

Das Buch der Erlaubnis
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 04.02.2018

Gerade habe ich das Buch der Erlaubis zum ersten Mal durchgelesen. Mein spontaner Buchkauf war reine Intuition, aber der Titel allein klang so vielversprechend und endlich gab es eine Frau, die mir eine Erlaubnis gab zum Lieben – und dann noch mich selbst. Vorsichtshalber lag das gute Stück ein paar Wochen in meinem Lieblingsbüc... Gerade habe ich das Buch der Erlaubis zum ersten Mal durchgelesen. Mein spontaner Buchkauf war reine Intuition, aber der Titel allein klang so vielversprechend und endlich gab es eine Frau, die mir eine Erlaubnis gab zum Lieben – und dann noch mich selbst. Vorsichtshalber lag das gute Stück ein paar Wochen in meinem Lieblingsbücherschrank in der Abteilung „to hot to touch“ und wartete auf seinen Auftritt, bereits umgeben vom roten Teppich mit goldfarbenen Fußspuren. Und dann fiel in einem intensiven Gespräch das Wort Erlaubnis, das mir als fast 50-jährige so fremd war. Eigentlich unbekannt. Spät abends dann der durchbrechende Gedanke, dass ich mir aaaaalles erlauben darf, kann, soll. Aber wie? Ohne eine Spur von Anleitung? Ohne Gesprächspartner weit und breit? Ausgestattet mit dem Gefühlsleben einer Kriegserbin in der Seele. Rot mit Gold. Im Bücherschrank ganz oben auf. Beim Aufschlagen der ersten Seiten fuhr mich ein Camper schon fast um. Das Vorwort sprach mir aus der Seele. Und das mit dem Kümmern. Und das mit der Selbstfürsorge. Und das mit den Körpernachrichten. Und alles, alles, alles sonst auch. Und ich habe notiert und angestrichen und mit Herzchen versehen und mit Smileys gekennzeichnet und attraktive Eselsohren hineingefaltet für alle wichtigen Passagen. Und wieder gelesen und durchgespürt. Und mitgefühlt. Und Tränen verloren. Ganz herzlichen Dank für dieses tolle Buch mit wunderbaren Lebensanleitungen und offiziellen Erlaubnissen. Erlaubnisse mir sehr viel näher zu kommen, mich besser zu verstehen und meine Gefühle zu fühlen und der Vergangenheit einen Tritt zu geben. Danke schön für soviel Lebenserfahrung, Wissen und veränderte Blickmöglichkeiten. Auch vom Balkon meiner Wohnung. Das Buch wird mir ein geschätzter Begleiter im täglichen Leben werden – soviel ist sicher…

Wer verweigert mir die Erlaubnis
von einer Kundin/einem Kunden am 06.12.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Auf dieses Buch von Renate Daimler bin ich einmal mehr durch einen Hinweis in einer Zeitschrift aufmerksam geworden. Der Titel „Das Buch der Erlaubnis“ mit dem Untertitel „Aus Liebe zu mir“ hat mich neugierig gemacht. Und der Klappentext versprach dann, dass das Buch sehr interessant für mich sein könnte. Ich möchte gerne etwas... Auf dieses Buch von Renate Daimler bin ich einmal mehr durch einen Hinweis in einer Zeitschrift aufmerksam geworden. Der Titel „Das Buch der Erlaubnis“ mit dem Untertitel „Aus Liebe zu mir“ hat mich neugierig gemacht. Und der Klappentext versprach dann, dass das Buch sehr interessant für mich sein könnte. Ich möchte gerne etwas Neues wagen. Aber irgendetwas blockiert mich und sagt „nein“, oder hat ganz viele Einwände. Was sind das für Stimmen in meinem Kopf? Bin ich das selbst oder sind das ganz einfach erlernte Denkmuster, die mir gar nicht mehr bewusst sind? Die Autorin Renate Daimler ist u.a. eine Systemische Beraterin und Lehrtrainerin für Persönlichkeitsentwicklung. Sie wurde 1949 in Österreich geboren. Durch ihr Lebensalter und ihren Beruf hat sie einiges an Erfahrung mitgebracht, um uns zu zeigen, warum wir uns ganz häufig selbst im Wege stehen. Sie zeigt auf, was erlernte Denkmuster sind, wie wir sie überwinden können und was uns dabei hilft. Dies macht sie, indem sie sehr viel von ihrer eigenen Entwicklungsgeschichte erzählt. Zusätzlich bindet sie Beispiele von ihren Patienten mit ein. Und einen Rahmen bildet die Geschichte um den Camper. Sie überlegte nämlich gerade, als sie dieses Buch schrieb, ob sie sich ein Wohnmobil gönnen sollte, obwohl von Anfang an klar war, dass ihr Ehemann sie auf diese Form der Reise nicht begleiten würde. „Die Geschichte vom Camper“ zieht sich also wie ein roter Faden durch das Buch. In diesen Geschichten nimmt sie uns ganz konkret mit und zeigt uns, welche Schwierigkeiten sie durchlaufen musste, bis sie zu einem endgültigen Entschluss gekommen ist. Ich habe mir von diesem Buch mehr erwartet. Für mich ist es eine Mischung aus einem psychologischen Selbsthilfebuch und einer Biografie. Ich fand es sehr interessant zu lesen, und ich habe auch einige erlernte Denkmuster bei mir erkannt, aber es hat mir nicht wirklich einen Weg aus diesen Denkfallen aufgezeigt. Im Endeffekt war es mir dann doch zu sehr der Weg der Autorin zu ihrem Wunschziel, als dass ich selbst meinen Weg gefunden hätte.