Meine Filiale

Aris Ankunft/ Ostwind Bd.5

Ostwind Band 5

Lea Schmidbauer

(8)
eBook
eBook
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 25.90

Accordion öffnen

eBook

ab Fr. 12.90

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 17.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 8.40

Accordion öffnen

Beschreibung

Mika will ihren Freund Milan in Amerika besuchen. Die Reise ist gebucht, die Vorfreude gross. Doch eines Nachts brennt es in Ostwinds Unterstand! Zwar kann der schwarze Hengst den Flammen in letzter Sekunde entkommen, doch ist er seit dem Vorfall nicht mehr derselbe. Der sonst so selbstbewusste Rappe ist nervös und ängstlich, verweigert zunehmend das Futter. Obwohl Mika alles tut, um ihrem Pferd zu helfen, scheint ihre Sorge Ostwinds Zustand eher zu verschlimmern.

Dann erzählt Herr Kaan Mika die alte Legende zu Ende: Neben dem Schläfer kannten die Mongolen noch ein zweites Pferdewesen, den Krieger, der den Pferden Mut und Kraft gibt ...

Lea Schmidbauer wurde 1971 in Starnberg am Starnberger See geboren. Sie studierte ein paar Semester Amerikanische Kulturgeschichte, bevor sie sich an der Filmhochschule in München bewarb. Sie wohnt in München und als Teilzeitlandwirtin in einem kleinen Dorf in Mittelfranken.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Altersempfehlung 10 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 23.10.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641218577
Verlag Random House ebook
Dateigröße 5507 KB

Weitere Bände von Ostwind

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
2

Ein weiteres Abenteuer für Pferdefreunde
von LeosUniversum am 14.03.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Inhalt: Ostwind und Mika gehören zusammen, auch wenn ihre Beziehung gerade ziemlich belastet wird. Mika spürt, dass etwas nicht in Ordnung ist, allerdings kann sie nichts tun. Doch als Ari auf den Pferdehof von Mikas Großmutter Maria Kaltenbach kommt, gibt es eine neue Chance für die besondere Verbindung zwischen dem Pferd Ostw... Inhalt: Ostwind und Mika gehören zusammen, auch wenn ihre Beziehung gerade ziemlich belastet wird. Mika spürt, dass etwas nicht in Ordnung ist, allerdings kann sie nichts tun. Doch als Ari auf den Pferdehof von Mikas Großmutter Maria Kaltenbach kommt, gibt es eine neue Chance für die besondere Verbindung zwischen dem Pferd Ostwind und dem Mädchen Mika. Wird sie es schaffen, Ostwind und Mika wieder zusammenzubringen und dabei auch noch Gut Kaltenbach zu retten, das kurz davor steht, an die hinterhältige Pferdewirtin Isabell Herburg und den üblen, listigen und gemeinen Pferdetrainer Thordur Thorvaldsen übergeben zu werden? Eine wichtige Aufgabe, die dem Mädchen aufgetragen wird. Meinung: Ich bin schon sehr lange ein ganz großer Fan von Ostwind. Lea Schmidbauers Buchreihe habe ich verschlungen, auch von den Filmen war ich natürlich gleich fasziniert, sodass eigentlich nur noch das Hörspiel gefehlt hat. Deshalb ist es eigentlich auch nicht verwunderlich, dass mich auch dieses Abenteuer wieder gefesselt hat. Die wundervollen Stimmen, die die Figuren lebendig werden lassen, begeistern mich. Ich konnte mir die Geschichte bildlich vorstellen. Fazit: Das Pferdeabenteuer um den außergewöhnlichen Hengst Ostwind geht mit „Aris Ankunft“ in die 4. Runde und begeistert kleine und große Fans mit den Originalstimmen aus dem Film. Die „Ostwind“-Reihe ist nicht nur für Pferdeliebhaber und Mädchen ab 8 Jahren, sondern für alle geeignet, die gerne gute Geschichten lesen oder hören. Meine Erwartungen wurden vollständig erfüllt und ich wurde bestens unterhalten. Daher vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Mein Eindruck
von HSL am 05.12.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Lea Schmidbauer, die Autorin wurde in Starnberg am bekannten Starnberger See in Bayern geboren. Sie schreibt Drehbücher für Kinofilme, ist Teilzeitlandwirtin, dass ihr auch eine Option im Wahlheimatort in Mittelfranken bietet, das eigene Islandpony zu betreuen. „Ostwind“, die beliebte Pferdeabenteuerreihe startete sie bereits 2... Lea Schmidbauer, die Autorin wurde in Starnberg am bekannten Starnberger See in Bayern geboren. Sie schreibt Drehbücher für Kinofilme, ist Teilzeitlandwirtin, dass ihr auch eine Option im Wahlheimatort in Mittelfranken bietet, das eigene Islandpony zu betreuen. „Ostwind“, die beliebte Pferdeabenteuerreihe startete sie bereits 2013. Inzwischen gibt es Filme zum Buch, Hörbücher, DVD´s und diese genialen Bücher vom Alias Entertainment Verlag. Leider bin ich jetzt ein Quereinsteiger und beginne mit dem 5. Band Aris Ankunft aus dem Jahr 2017. Doch das Geschehen auf dem Pferdegestüt von Mikas Großmutter und dem wilden und scheuen Hengst Ostwind, den keiner bändigen konnte, habe ich durch begleitende DVD`s mitbekommen. Somit ist mir der Beginn einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen Mika und dem schwarzen Hengst nicht fremd und kenne ihre besondere Gabe mit Pferden zu sprechen. Klappt man das Buch auf, geht es sofort ins Ereignis, deshalb empfiehlt es sich schon Vorkenntnisse aus den anderen Büchern oder DVD´s zu haben, damit die Pferdegeschichte auch zum besonderen Erlebnis wird. „Aris Ankunft“ hat 272 Seiten und ist eines der beliebtesten Kinder- und Jugendbücher, aber vor allem für Pferdefreunde. Mika hatte gleich zu Anfang des Buches einen bösen Traum und sie schreckte unwillkürlich auf. Das Feuer war ihr Alptraum, das sich vor ca 3 Wochen auf der Koppel ereignete und Ostwind schwer verletzte und bis in seine Seele drang. Ostwind war nicht mehr der Selbe und Mika will ihn um keinen Preis alleine lassen. Doch Milan, der als Jahrgangsbester seiner Abschlussprüfung zum Pferdewirt zum Mustang-Projekt in Amerika war, wünschte sich, dass Mika kommt und ihrer Freundin Fanny gab sie zu, dass sie Milan auch sehr vermisste. Und so kommt was kommen muss, die Geschichte wird mit einer neuen Hauptperson Ari besetzt und der Übergang ist sehr schön und spannend geschrieben. Diese Kapitel und lebhaften Erzählungen nehme ich teilweise noch mitreißender wahr, als meine gesehenen Filme, die aber trotzdem die perfekten Begleiter zu dieser Reihe sind. Das Buch habe ich regelrecht verschlungen, nur schade, dass Mika in diesem Buch eher eine Nebenrolle spielt und Milan nur noch 'erwähnt' wird. Darüber hinaus eine tolle Geschichte, ein schöner Schreibstil, der süchtig macht. Die Handlungen spiegeln das wahre Leben wieder, mit allen Ecken und Kanten. Zum Schluss träumt Ari als wäre es wahr, dass Mika und sie zusammen kommen und noch viel miteinander erleben werden. Ob das die nächste Handlung wird, darauf bin ich gespannt und freue mich auf „ Der grosse Orkan“, dem 6. Band. Ein Muss für alle Ostwind-Fans und Pferdeliebhaber!

Sehr guter neuer Ansatz, lesenswert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Neuwied am 16.12.2017
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Leider ist das schreiben von Rezensionen nicht meine Stärke aber bei nur 3 Sternen im Schnitt muss ich hier wohl mal ran. Bei Mehrteilern gibt es immer mal welche die einem besser oder schlechter gefallen. "Aris Ankunft" hat mich persönlich sehr bewegt, auch wenn man als Erwachsener immer mal wieder merkt, das es eigentlich ein ... Leider ist das schreiben von Rezensionen nicht meine Stärke aber bei nur 3 Sternen im Schnitt muss ich hier wohl mal ran. Bei Mehrteilern gibt es immer mal welche die einem besser oder schlechter gefallen. "Aris Ankunft" hat mich persönlich sehr bewegt, auch wenn man als Erwachsener immer mal wieder merkt, das es eigentlich ein Buch für jüngere ist, gibt es auf der anderen Seite auch immer mal Passagen wo ich mich frage, ob junge Menschen mit weniger Lebenserfahrung das wohl verstehen?! Das Mika in diesem Buch nur eine untergeordnete Rolle spielt mag den ein oder anderen Ostwind Fan etwas enttäuschen aber Ari ist, finde ich, ein gelungener neuer Charakter für die Ostwindreihe. Einmal mehr fragt man sich, wer hier eigentlich wen therapiert. Die Charaktere sind wie auch in den Übrigen Büchern etwas überzeichnet um Ihre Stärken und Schwächen mehr hervor zu heben, das nervt einen mitunter etwas aber es tut der Faszination der Geschichte keinen Abbruch. Ich hoffe jedenfalls das es noch mehr über Ostwind, Ari und Mika zu lesen bzw hören geben wird! Ein Mongolisches Sprichwort sagt: "Das beste für das innere eines Menschen ist das Äußere eine Pferdes!"


  • Artikelbild-0