Warenkorb
 

Geniale Getreideküche

Vegetarisch und vollwertig genießen mit Dinkel, Quinoa und Co.

Getreide in all seinen Facetten dient nicht nur als Grundnahrungsmittel – Dinkel, Quinoa und Co. haben als Trendkörner längst neue Standards gesetzt. Entdecken Sie mit diesem modernen Nachschlagewerk die Getreideküche in ihrer ganzen Vielfalt. Eva Gründemann und Kai Okrafka präsentieren 17 Getreide- und Pseudogetreidearten und machen mit Tipps zur Verarbeitung und Vorratshaltung fit für die Praxis in der Körnerküche. Ausserdem erwarten Sie über 60 innovative und absolut alltagstaugliche Rezeptkreationen (teilweise vegan und glutenfrei). Und unter uns: Wer kann bei Buchweizen-Bananen-Pancakes, One-Pot-Ratatouille mit Quinoa, Bärlauch-Pizzabrötchen und Zucchini-Nusskuchen schon nein sagen?
Portrait
Eva Gründemann ist freischaffende Designerin, Fotografin und Foodbloggerin. Ihre Rezeptkreationen veröffentlicht sie auf www.food-vegetarisch.de. Dort stellt sie auch regelmässig Kochbücher vor und gibt Tipps zur Food-Fotografie.

Kai Okrafka ist Naturwissenschaftler und setzt sich aufgrund eigener Nahrungsmittelunverträglichkeiten ausführlich mit den Themen Ernährung und Gesundheit auseinander.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 14.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8001-0878-7
Verlag Verlag Eugen Ulmer
Maße (L/B/H) 24.1/17.9/2.2 cm
Gewicht 692 g
Abbildungen mit 122 Farbfotos, 2 Grafiken, 4 Tabellen
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 35.90
Fr. 35.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

Geniale Getreidküche
von tigerbaer/heinz60 aus Karlsruhe am 12.11.2017

Im Rahmen einer Leserunde durfte ich mit meinem Mann das Buch "Geniale Getreideküche" entdecken. Das Kochbuch der Autoren Eva Gründemann und Kai Okrafka ist im Ulmer Verlag erschienen und widmet sich, wie der Buchtitel verrät, dem Kochen mit Getreide. Neben leckeren und vielseitigen Rezepten für fast jede Gelegenheit biete... Im Rahmen einer Leserunde durfte ich mit meinem Mann das Buch "Geniale Getreideküche" entdecken. Das Kochbuch der Autoren Eva Gründemann und Kai Okrafka ist im Ulmer Verlag erschienen und widmet sich, wie der Buchtitel verrät, dem Kochen mit Getreide. Neben leckeren und vielseitigen Rezepten für fast jede Gelegenheit bietet das Buch einen informativen Überblick über die verschiedenen Getreidearten, ihre Herkunft, ihre Verwendung, etc.. Mich und meinen Mann hat das Kochbuch wirklich begeistert. Getreide hat bisher hauptsächlich in Form von Brot oder Kuchen, ab und an mal im Müsli seine Verwendung in unserer Küche gefunden. Die Rezepte punkten mit vegetarischer, vollwertiger und veganer Vielfalt und lassen sich, soweit wir das bisher ausprobiert haben, einfach nachkochen. Die Zutaten sind problemlos im Biomarkt, um die Ecke oder teilweise auch im gut sortierten Supermarkt zu beschaffen. Besonders gut haben uns die Tips bei manchen Rezepten für saisonale Abwandlungen gefallen. Ab sofort steht bei uns Getreide definitiv öfter auf dem Speiseplan und wer sich mal genauer mit Körner & Co. befassen will, dem sei dieses leckere Kochbuch ans Herz gelegt. 5 Bewertungssterne!

Vegetarisch , Vollwertige Rezepte zum Genissen
von Isabellepf aus Gaggenau am 29.10.2017

Das Kochbuch "Geniale Getreideküche", bietet auf knapp 200 Seite, nicht nur eine Menge leckere und unkomplizierter Rezepte, sondern auch eine solide Grundlageninformation sowie Tipps, Tricks und Anregungen im Umgang mit Getreide und Pseudogetreide geschrieben von Eva Gründemann und Kai Okrafka. Getreide in all seinen Facetten... Das Kochbuch "Geniale Getreideküche", bietet auf knapp 200 Seite, nicht nur eine Menge leckere und unkomplizierter Rezepte, sondern auch eine solide Grundlageninformation sowie Tipps, Tricks und Anregungen im Umgang mit Getreide und Pseudogetreide geschrieben von Eva Gründemann und Kai Okrafka. Getreide in all seinen Facetten, dient heutzutage nicht nur als Grundnahrungsmittel, und ist in jedem gut sortierten Supermarkt zu finden, sondern die Superfoods haben schon längst neue Standards gesetzt. Denn neben Dinkel, Getreide und Vollkorn, haben sich vor allem schon die Trendkörner Quinoa Chia und Co. in die Alltagsküchen geschlichen. Im Vorwort, schildert Eva Gründemann informativ, wie sie und ihr Lebensgefährte Kai Okrafka, zum Getreide und Pseudogetreide gekommen sind. Denn die beiden verbindet nicht nur der Spass am Essen sondern vor allem auch und die Neugierde immer wieder etwas neues kennen zu lernen und auszuprobieren. So waren sie offen und Experimentierfreudig für neue Lebensmittel, Getreide und Pseudogetriede und haben ihre Vorliebe für kreative, vollwertige Gerichte ausgelebt. Entstanden ist ein vollwertiges Kochbuch, das nicht nur über 60 vegetarische, vegane und glutenfreie Köstlichkeiten bietet, sondern nebenbei auch 17 Getreide- und Pseudogetreidearten präsentiert. Mit ihren zahlreichen Tipps zur Verarbeitung und Vorratshaltung machen sie fit, im Umgang und für die Praxis in der Körnerküche. Das Kochbuch beginnt mit der sehr ausführlich und informativ geschilderten Rubrik Getreide von A-Z, in dem man vom Basiswissen über Getreide und Pseudogetreide alles wissenswerte verständlich und bildhaft dargestellt bekommt. Von Getreide, Urgetreide bis zum Pseudegetreide werden in Körnerproträits die Getreidesorten näher vorgestellt. In der folgenden Rubrik, erhält man praktische Tipps zum Umgang mit Getreide, der Küchenausstattung, dem Vorratsschrank und wie man die Körner am besten zubereitet. Ab Seite 48 geht das Ausprobieren von Grundrezepten wie Hafermilch, Brand und Brotteig ins eingemachte, womit man mit ansprechenden Rezepten gut gerüstet für den Küchenalltag ist. Weiter sind unglaublich leckere Frühstücksideen mit süssen und herzhaften Rezepten die für einen gelungenen und leckeren Start in den Tag sorgen zu finden. Klasse , ansprechend und mit leckeren Rezepten bestückt folgt die Rubrik leichte Mahlzeiten und Rezepte. Zum ausprobieren stehen schmackhafte Bärlauch-Pizzabrötchen, Hirse-Tortillas bishin zum leichten Zucchini-Paprika Salat mit Buchweizen der aufgrund der Saisonalen Rezepte, passend für die Herbstlichen und stürmischen Tage ist. Leckere und feine Sattmacher, wie Getreide-Risotto, Eintopf aber auch Zucchini-Nudeln mit Polenta Haube lassen das Herz höher schlagen und sorgen für einen langanhaltenden Gaumenschmauss. Die Rubrik süsses, bietet leckere Apfel-Brombeer Crumble mit Hirse, Energieriegel, Cupcakes und Teff-Brownies die genau richtig für den nachmittags Kaffee angeboten werden können. Sehr ansprechend auf Doppelseiten, sind die einzelnen Rezepte gestaltet, die jeweils mit einem detaillierten und hochauflösenden Rezeptbild und einem einfach und verständlich beschriebenen Rezept versehen sind.  Die Rezeptbilder sind im Wechsel mal link und mal rechts vom Rezept aufgeführt, das auflockernd und abwechslungsreich wirkt.  Sehr gut gefällt mir, das neben dem Rezept auch Getreide Alternativen aufgeführt werden, womit das Rezept abgewandelt und vielseitig wird. Aber auch Saisonale Varianten werden angeboten die dem Ideenreichtum  der Rezepte keine Grenzen setzt. Denn Schlussendlich kann man sich das Rezept nach seinen Vorlieben und vorhandenen Zutaten zubereiten, das in jedem Fall für ein abwechslungsreiches Essen sorgt, das sich sehr gut im Alltag unterbringen lässt. Die Rezeptmengen sind gut bemessen und für eine normale Familie mit 2-4 Personen gedacht. Die Zubereitungsfolge ist einfach und verständlich in kurzen Sätzen beschrieben und das Ergebnis ist gelingsicher mit Geschmackserlebnis der wertvollen Getreideküche. Als kleiner Service am Ende des Buches, ist eine übersichtliche Nährwerttabelle mit "Alles auf einen Blick" angebracht die für einige Getreide und Pseudogetreide, deren Inhaltsstoffe aufführt. Und als krönender Abschluss, werden die einzelnen Glutenfreie- und Vegane Rezepte, alphabetisch untereinander mit Seitenanzahl dargestellt. Das ganze wird ebenfalls nochmals Alphabetisch zum schnellen nachschlagen aufgelistet angeboten. Die geniale Getreide-Küche, bietet neben leckeren und schmackhaften Vollwertrezepten, auch eine grosse Auswahl an Vollwert und Glutenfreien Rezepten bis zu einem informativen Nachschlagewerk um die einzelnen Facetten der Getreideküche kennen zu lernen und zu entdecken. Ein gelungenes Rezeptbuch mit wertvollen Informationen zum Getreide und Pseudogetreide.

Ein durch und durch tolles Buch mit vielen Informationen und wirklich guten Rezepten!
von einer Kundin/einem Kunden aus Jüchen am 25.10.2017

Eva Gründemann und Kai Okrafka haben meines Erachtens mit „Geniale Getreideküche – Vegetarisch und vollwertig genießen mit Dinkel, Quinoa und Co.“ (Ulmer Verlag, September 2017) ein wirklich tolles und umfassendes Buch herausgebracht, das viele interessante Inhalte mit Praktischem verbindet. Einerseits ist es sehr informativ, an... Eva Gründemann und Kai Okrafka haben meines Erachtens mit „Geniale Getreideküche – Vegetarisch und vollwertig genießen mit Dinkel, Quinoa und Co.“ (Ulmer Verlag, September 2017) ein wirklich tolles und umfassendes Buch herausgebracht, das viele interessante Inhalte mit Praktischem verbindet. Einerseits ist es sehr informativ, andererseits umfasst es sehr viele tolle Rezepte. Das Buch macht schon auf den ersten Blick viel her, ist es doch optisch sehr ansprechend und wertig hergestellt. Die Strukturierung im Inneren ist denn auch recht intuitiv und ist zudem mit vielen Bildern oder grafischen Darstellungen versehen. Alle Inhalte sind gut erklärt und somit bestens verständlich. Der erste Teil des Buches bezieht sich vorwiegend auf die Vorstellung und Erläuterung der Vielfalt der Getreide-Sorten und die Autoren geben hier wirklich wahnsinnig viele, sehr hilfreiche Tipps. Besprochen werden in einzelnen Porträts herkömmliche Getreidesorten (Gerste, Hafer, Roggen, Weich- und Hartweizen), Urgetreide (Dinkel, Grünkern, Einkorn, Emmer und Kamut), Glutenfreie Getreide (Hirse, Mais, Reis und Wildreis), sowie Pseudogetreide (Amaranth, Buchweizen, Chia, Quinoa und Canihua). Ob nun die verschiedenen Herangehensweisen, die Erklärung besonderer Korneigenschaften (auch Eignung für verschiedene Vorgänge wie Kochen / Backen, dazu jeweilige Klebeeigenschaften, Misch-Anleitungen, etc.) oder auch diverse Zubereitungstipps (Flocken, Mehl, Schrot) – eigentlich wurde in diesem Teil an alles gedacht und so fand ich die Informationen auch wahnsinnig hilfreich und tatsächlich in der Abfolge sehr gut strukturiert. Auch werden noch einige Tipps für mögliche Küchenhelfer gegeben, die nicht zwingend vorhanden sein müssen, aber natürlich im Umgang mit frischem Getreide recht hilfreich sein können. Außerdem wurde nicht vergessen, mögliche Alternativen zum jeweiligen Korn oder Mehl zu nennen (was ich persönlich immer sehr hilfreich finde, da man nicht immer alle Zutaten im Haus hat und so ein wenig variieren kann). Sehr stimmig und gut! Im zweiten Teil des Buches geht es dann ans Kochen. Vielfältige Rezepte, angefangen bei Brot und Brötchen über u.a. Nudelteig bis hin zu den typischen Tagesmahlzeiten Frühstück (z.B. Porridge, selbstgemachtes Müsli oder Scones, etc.), leichte Mahlzeiten & Snacks (z.B. Amaranth-Taler, Hirse-Tortillas, Geschmüse-Schnitten und leichte Salate, etc.), Hauptgerichte (z.B. Pilzpfanne mit Hirse, Ofen-Risotto mit Spitzkohl, Grünkernklopse Königsberger Art, Burger und Eintöpfe, etc.) und Süßes (z.B. Amaranth-Mousse, Canihua-Schokopudding, Crumble mit Hirse, Schnitten, Cupcakes oder Brownies, etc.). Die Rezepte sind allesamt einmal wirklich etwas Neues. Kreativ und doch nicht allzu umständlich herzustellen oder nachzukochen und -backen. Alle Gerichte, die ich bisher ausprobiert habe, sind mir sehr gut gelungen und waren sehr lecker. Einige habe ich nach eigenem Geschmack um- oder abgewandelt, was überhaupt kein Problem war, insbesondere in Sachen Würzung. Schön fand ich, dass es nicht wenige Rezepte im Buch gibt, die man tatsächlich relativ flott gekocht hat. Schnelle Küche für abends nach der Arbeit, trotzdem gesund und schmackhaft: Definitiv kein Problem mit diesem Buch! Abschließend gibt es sogar noch einige Tipps zu weiterführenden Webseiten und Quellen. Eine absolut runde Sache also.. Insgesamt ist „Geniale Getreide Küche“ ein durch und durch gelungenes Buch, mit wirklich hilfreichen Tipps und guten Anleitungen, sowie vielen tollen Rezepten für jede Gelegenheit und jegliche Anlässe. Die moderne Körner-Küche einmal in frischem und neuem Gewand.. Ein stimmiges und sehr empfehlenswertes Buch, deshalb 5 Sterne!