Warenkorb
 

Die perfekte Gefährtin

Thriller

Weitere Formate

Taschenbuch
WIE WEIT WIRD ER GEHEN, UM DIE PERFEKTE FRAU ZU FINDEN? ... In der Nähe von Edinburgh werden in einer abgebrannten Waldhütte die Überreste einer Frauenleiche gefunden. Nur wenige Gewebespuren führen zu dem Schluss, dass es sich bei der Toten um die vor Tagen verschwundene Anwältin Elaine Buxton handelt. Detective Luc Callanach, der gerade erst seinen Dienst bei der Police Scotland angetreten hat, leitet die Ermittlungen. Doch er ahnt nicht, dass die echte Elaine Buxton noch lebt und in einem Keller gefangen gehalten wird — von einem Mann, der nur einen Wunsch hat: die Frau zu finden, die er in seine perfekte Gefährtin verwandeln kann. Wird Callanach das Rätsel lösen, bevor der Täter die Geduld mit seinem Opfer verliert? ... »Ein Thriller, den man nicht aus der Hand legen kann!« Scotland Correspondent
Rezension
"Habe es in zwei Tagen verschlungen, es ging nicht anders ... Ein schneller, mitreissender Thriller!" Sunday Times Bestseller-Autor Paul Finch "Ein Muss! Mit nervenzerreissenden Twists, die den Leser vom Anfang bis zum Ende im Griff haben." Closer "Vorsicht Rebus, McRae and Perez. Ein neuer Detective schickt sich an Schottlands fiktiver Top Cop zu werden. Ein Thriller, den man wirklich nicht aus der Hand legen kann!" Scotland Correspondent
Portrait

Helen Fields studierte Jura in Norwich und arbeitete dreizehn Jahre als Anwältin, bevor sie sich neuen Aufgaben widmete. Sie leitet heute mit ihrem Ehemann eine Filmproduktionsfirma, arbeitet als Produzentin und Autorin für Drehbücher und Romane. Die perfekte Gefährtin
ist ihr Debüt und Auftakt einer Krimireihe. Fields lebt mit ihrem Ehemann und drei Kindern in Hampshire.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 21.12.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17619-9
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18.5/12.6/3.2 cm
Gewicht 397 g
Originaltitel Perfect Remains
Auflage 4. Auflage 2017
Übersetzer Frauke Meier
Verkaufsrang 11074
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
40 Bewertungen
Übersicht
31
7
1
0
1

Sehr spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Velbert am 09.07.2019

Ein Buch das man nicht weg legen kann. Sehr gut und fesselnd geschrieben .Bis zum Ende spannend mit immer wieder neuen Überraschungen

Krimi statt Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 08.02.2019

Eine vermisste Frau, eine Leiche und ein Zahn, der auf einen Zusammenhang zwischen den beiden Dingen hindeutet - eine scheinbar eindeutige Situation von Entführung und Mord. Jedoch erweist sich das Vorhaben, den Verantwortlichen dafür zu finden, als viel schwieriger. Alles ist minutiös geplant und gewissenhaft durchgeführt. Und... Eine vermisste Frau, eine Leiche und ein Zahn, der auf einen Zusammenhang zwischen den beiden Dingen hindeutet - eine scheinbar eindeutige Situation von Entführung und Mord. Jedoch erweist sich das Vorhaben, den Verantwortlichen dafür zu finden, als viel schwieriger. Alles ist minutiös geplant und gewissenhaft durchgeführt. Und während die schottische Polizei noch im Dunkeln tappt, taucht eine zweite Leiche auf. DI Luc Callanach scheint von einer Sackgasse in die andere zu laufen, bis seine Kollegin ebenfalls entführt wird und sich die Verhältnisse drastisch zuspitzen. Bis ausgerechnet die Frau, die ein Jahr zuvor sein Leben zerstört hat, ihnen einen wichtigen Hinweis gibt, der sie auf eine neue Spur bringt. Und die deutet darauf hin, dass nichts so ist, wie es scheint. Tote scheinen doch nicht tot zu sein und ein Geruch bringt den Ermittler letztenendlich auf die richtige Fährte ... Das Werk gibt ein gelungenes Gesamtbild ab. Die Handlungen sind insgesamt schlüssig und die Situationen nachvollziehbar. Die Idee, der Plan des Täters, sich die perfekte Gefährtin zu erschaffen, hat durchaus Potenzial für einen Thriller. Leider wird das Werk als Gesamtes durch die Umsetzung, durch die Vorwegnahme der Spannung durch die Ausführliche Information des Lesers von der Identität des Täters, seines Plans und den Beweggründen, dieser Genrebezeichnung nicht ganz gerecht. Ich würde hier eher von einem Krimi sprechen, den zu lesen Spaß macht, aber den Leser nicht sonderlich herausfordert. Die Gesamte Rezension finden Sie hier: https://www.fabelhafte-buecher.de/rezensionen-mord-totschlag/helen-fields-die-perfekte-gefaehrtin/

spannender schottischer Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Maienfeld am 18.10.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

In einer abgelegenen abgebrannten Waldhütte wird eine Frauenleiche gefunden. Für die Polizei und die Forensiker ist es durchaus schwierig, Spuren der Täterschaft zu finden. Vor einigen Tagen ist die Anwältin Elaine Buxton spurlos verschwunden. Könnte es sich um ihre Leiche handeln? Detectiv Luc Callanach arbeitet noch nicht s... In einer abgelegenen abgebrannten Waldhütte wird eine Frauenleiche gefunden. Für die Polizei und die Forensiker ist es durchaus schwierig, Spuren der Täterschaft zu finden. Vor einigen Tagen ist die Anwältin Elaine Buxton spurlos verschwunden. Könnte es sich um ihre Leiche handeln? Detectiv Luc Callanach arbeitet noch nicht sehr lange bei der schottischen Polizei in Edinburgh. Als französisch/schottischer Doppelbürger hat er es nicht leicht, sich in dem teilweise verstaubten Polizeiteam zurechtzufinden. Der obige Leichenfund ist sein erster Fall, der für ihn eine anstrengende Herausforderung darstellt. Gute Unterstützung findet er in seiner Partner Ava Turner. Helen Fields hat mit ihrem Debüt-Thriller einen fulminanten Start hingelegt. In zwei Erzählsträngen aufgeteilt, wird der Leser mit einem Täter konfrontiert, der mit seiner Obsession Handlungen vollzieht, die nicht grausamer sein können. So ist nicht verwunderlich, dass es für Luc Callanach und Ava Turner ausserordentlich schwierig wird, diesem speziellen Täter auf die Spur zu kommen. Helen Fields versteht es, diese Story mit all ihren Nebensträngen so spannend zu beschreiben, dass man das Buch nur ungern weglegen konnte. Fesselnd und spannend bis zum Schluss.