Warenkorb

Undead Messiah 01

Für den 15-jährigen Tim Muley gibt es nichts Grösseres als Zombies. Sein einziger Wunsch ist es, selber einmal einen Untoten zur Strecke zu bringen. Dass ihn seine Mitschüler als Freak abgestempelt haben, stört Tim relativ wenig, denn er weiss: Anders als sie würde er jede Zombie-Apokalypse überleben. Als Tim an einem schicksalhaften Nachmittag die Spur eines blutdürstigen Wesens mit übernatürlichen Kräften entdeckt, wähnt er sich am Ziel seiner Träume. Noch ahnt er nicht, dass bald sogar das Schicksal der Menschheit in seinen Händen liegt …
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 200
Altersempfehlung 15 - 17
Erscheinungsdatum 20.07.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8420-2793-0
Verlag Tokyopop
Maße (L/B/H) 18.8/12.3/1.7 cm
Gewicht 198 g
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

Sehr eigenständige Zombie-Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 24.05.2020

Auch wenn ich "The Walking Dead" relativ schnell ad acta gelegt habe und auch "iZombie" nicht ganz zu Ende schaute, bin ich bei Zombies schneller interessiert als bei z.B. Vampiren oder Werwölfen. Mein Litmus-Test ist eine britische Serie namens "In the Flesh", die sehr in die Tiefe der sozialen Komponente tauchte, und ganz das ... Auch wenn ich "The Walking Dead" relativ schnell ad acta gelegt habe und auch "iZombie" nicht ganz zu Ende schaute, bin ich bei Zombies schneller interessiert als bei z.B. Vampiren oder Werwölfen. Mein Litmus-Test ist eine britische Serie namens "In the Flesh", die sehr in die Tiefe der sozialen Komponente tauchte, und ganz das Niveau erreicht "Undead Messiah" im ersten Band nicht, aber wenn die beiden folgenden Bände das Level des Debuts halten, wird "Undead Messiah" auf jeden Fall zu den besten Geschichten aus diesem Bereich gehören. Es gibt starke Figuren, personenbasierte Konflikte, Schockmomente und genug Unklarheiten, dass man weiterlesen möchte, ohne dass es zu offen ist, um in drei Bänden abgeschlossen zu sein. Optisch kommt es ein bisschen daher wie ein viel aparteres "Attack on Titan". Zum Glück ist die komplette Reihe schon draußen, sodass jetzt nicht monatelanges Warten auf die Auflösung angezeigt ist.

Der Wunsch nach einer Zombieapokalypse wird bittere Realität....
von einer Kundin/einem Kunden am 20.05.2019

Tim ist ein durchschnittlicher Teenager mit einem ganz normalem Hobby: in Videospielen Zombies töten. Bis eines Tages die Zombieapokalypse an seine Haustür klopft... Ich warne euch vor das hier ist kein Manga für schwache Nerven! Gin Zarbo hat mit Undead Messiah eine Zombieapokalypse vom feinsten geschaffen. Mit detaillierten ... Tim ist ein durchschnittlicher Teenager mit einem ganz normalem Hobby: in Videospielen Zombies töten. Bis eines Tages die Zombieapokalypse an seine Haustür klopft... Ich warne euch vor das hier ist kein Manga für schwache Nerven! Gin Zarbo hat mit Undead Messiah eine Zombieapokalypse vom feinsten geschaffen. Mit detaillierten Zeichnungen der Untoten, aber natürlich auch der einzelnen Charaktere glaubt man schnell selbst in der Geschichte zu sein. Was für mich ein kleiner Minuspunkt ist, (wenn man das so sehen möchte) ist das Undead Messiah schon in 3 Bänden abgeschlossen ist. (Ich hätte gerne noch mehr von diesen Zombies gesehen)

Tim Murley, Gamer und Zombie-Fanatiker!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.05.2018
Bewertet: Format: eBook (PDF)

Man mag zwar mittlerweile etwas skeptisch sein wenn "mal wieder" ein Zombie Manga oder ähnliches erscheint, da man das Thema schon lange und oft von den Medien vorgehalten bekommt, doch ist Undead Messiah keine der typischen Dystopien wo direkt von Sekunde 1 an, die Welt schon zusammengebrochen ist und man möglichst viel Gemetze... Man mag zwar mittlerweile etwas skeptisch sein wenn "mal wieder" ein Zombie Manga oder ähnliches erscheint, da man das Thema schon lange und oft von den Medien vorgehalten bekommt, doch ist Undead Messiah keine der typischen Dystopien wo direkt von Sekunde 1 an, die Welt schon zusammengebrochen ist und man möglichst viel Gemetzel sehen muss. Nein, Undead Messiah beginnt mit dem ganz normalen Alltag von Tim Murley. Der15 jährigen Schüler der gerne zockt und Zombies mag, besonders das töten von Zombies. Seine Freundin steht im mit Rat und Tat zur Seite und obwohl Sie eine Waise ist und nicht immer in allem mit Tim mithalten kann, hat Sie durchaus andere Talente wie z.B Schlösser knacken. Zudem kommt erschwerend hinzu, das es anscheinen einen Wunderheiler oder auch Messiah gibt, der Menschen von Ihren Krankheiten heilen kann. Wie das alles zusammenkommt? Lest den Manga, denn ich will nicht zu viel Spoilern.