Meine Filiale

Bird and Sword

Bird and Sword Band 1

Amy Harmon

(58)
eBook
eBook
Fr. 13.90
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Paperback

Fr. 23.90

Accordion öffnen
  • Bird and Sword

    LYX

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 23.90

    LYX

eBook

ab Fr. 0.00

Accordion öffnen
  • XXL-Leseprobe: Bird and Sword

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 0.00

    ePUB (LYX)
  • Bird and Sword

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 13.90

    ePUB (LYX)

Beschreibung

Ein Mädchen ohne Stimme.
Ein König in Ketten.
Ein Fluch, der sie vereint.

Mit fünf Jahren musste Lark mit ansehen, wie ihre Mutter vor ihren Augen hingerichtet wurde. Mit dem letzten Atemzug nahm sie ihrer Tochter die Stimme und die Macht der Worte. Denn Magie ist eine Todsünde in Jeru. Dreizehn Jahre später erscheint der junge König Tiras am Hof von Larks Vater, um diesen an seine Treuepflicht im Krieg zu erinnern. Er nimmt die stumme junge Frau als Geisel mit sich. Zunächst fürchtet Lark den König, doch sie merkt schnell, dass Tiras ebenso wenig frei ist wie sie und dass die Liebe womöglich die einzige Waffe ist, die ihrer beider Ketten sprengen kann ...

"Atemberaubend - eine epische Geschichte voller Magie und Romantik!" Totally Booked Blog

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 398 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 26.10.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783736306103
Verlag LYX
Originaltitel The Bird and the Sword
Dateigröße 2742 KB
Übersetzer Corinna Wieja
Verkaufsrang 6392

Weitere Bände von Bird and Sword

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Fazit: Wunderschönes Buch mit einer süssen Liebesgeschichte aber auch viel Leid und Tod.

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Schreibstil Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich dieses Buch viel mehr genossen hätte, wenn ich es auf Englisch gelesen hätte. Die Sprache ist eher blumig und lyrisch und die ganzen Reime und Sprüche machen wohl in der Originalfassung mehr Sinn. Ich fand es an gewissen Stellen leicht erzwungen und zu hochgestellt. Der Prolog und Epilog sind aus der Sicht der Mutter, der Rest der Geschichte aus der ich perspektive von Lark Persönliche Meinung Ich habe das Buch nur gelesen, weil Jessi es mir empfohlen hat... und weil ich das Cover so schön finde. Ich wusste gar nicht so genau was mich erwartet, denn den Klappentext hatte ich mir gar nicht durchgelesen. Zuerst fand ich es etwas langweilig... Lark kommt halt an den Hof von Tiras und der ist dann natürlich der total nette und bringt ihr das Lesen und Schreiben bei… *gähn* wobei man sagen muss, dass diese Umsetzung recht gut war. Ich konnte mir einfach nicht so genau vorstellen wohin die Reise gehen soll. Mit der Zeit wurde es aber immer spannender und ich habe die Charaktere sehr liebgewonnen. Zwei von drei Plotttwists habe ich im vornerein erkannt, vom dritten wurde ich überrascht. Trotzdem war die Geschichte sehr intensiv und hat mich nach anfänglichen Schwierigkeiten in seinen Bann gezogen. Die Idee mit den vier Gaben fand ich sehr gut umgesetzt und auch total interessant! Vor allem Larks Gabe! Auch den Titel finde ich einfach so gut gewählt! (Im Englischen ist er noch etwas schöner „The Bird And The Sword“) und er passt sooo gut zum Inhalt!! Wirklich. Der hätte nicht besser gewählt werden können! Huiuiui wie das wohl weitergehen wird????? Fazit: Wunderschönes Buch mit einer süssen Liebesgeschichte aber auch viel Leid und Tod. 4,5 / 5

Kundenbewertungen

Durchschnitt
58 Bewertungen
Übersicht
27
18
9
4
0

In Worten liegt die Macht
von einer Kundin/einem Kunden aus Hohenberg am 07.08.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Ich fand es wirklich gut, obwohl ich nicht sehr viel fantasie lese aber hier war alles Stimmig. Lark ist stumm, ihr Fehlen die Worte. Tiras der junge König gibt sie ihr wieder und hier wächst eine langsame Liebesgeschichte. Hier gibt es nicht nur Gut und Böse, die beiden nähern sich langsam und helfen sich beide ihre Schwierigk... Ich fand es wirklich gut, obwohl ich nicht sehr viel fantasie lese aber hier war alles Stimmig. Lark ist stumm, ihr Fehlen die Worte. Tiras der junge König gibt sie ihr wieder und hier wächst eine langsame Liebesgeschichte. Hier gibt es nicht nur Gut und Böse, die beiden nähern sich langsam und helfen sich beide ihre Schwierigkeiten zu überwinden. Wirklich gut geschrieben

schöne Fantasy-Liebesgeschichte
von Lesen und Träumen - Sabine aus Ö aus Wien am 19.01.2020

Ich hatte vor Erscheinen des Buches schon viel darüber gehört. Leider sollte es noch etwas dauern, bis ich die Geschichte von meinem SUB befreien konnte. Ich lese zwischendrin sehr gerne auch Phantasy - und wenn diese Geschichte mit Romantik und Liebe verknüpft ist - umso besser. Dementsprechend gespannt war ich auf die Gesc... Ich hatte vor Erscheinen des Buches schon viel darüber gehört. Leider sollte es noch etwas dauern, bis ich die Geschichte von meinem SUB befreien konnte. Ich lese zwischendrin sehr gerne auch Phantasy - und wenn diese Geschichte mit Romantik und Liebe verknüpft ist - umso besser. Dementsprechend gespannt war ich auf die Geschichte von Lark. Ich hatte vorab bewusst keine Rezensionen gelesen, und ging demnach ohne irgendwelche Erwartungen heran. Der Schreibstil ist ungeheim fesselnd. Alleine der Prolog, in dem Larks Mutter sie verstummen lässt, um ihre Magie nicht zu zeigen, war schon sehr spannend und ich habe gleich in einem Rutsch weitergelesen. Die Handlung wird aus Larks Sicht erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. Sie ist eine junge Frau, die seit dem Tod ihrer Mutter immer unter Aufsicht war. Als sie dann von König Tiras als Geisel genommen wird, wechselt sie anfangs im Prinzip nur ihren Gefängniswärter. Die Geschichte hat einen tollen Plot, und mir haben die Schilderungen der Magie sehr gefallen, auch die Handlung an sich hat auch mal Twists, sodass es nicht immer vorhersehbar war. Trotz des fesselnden Schreibstils gab es zwischendrin aber auch kleine Längen, an denen nicht viel passiert und es nur so dahinplätscherte. Dies war vor allem im letzten Drittel so, bevor es dann nochmal so richtig angezogen hat und zu einem spannenden Ende kam. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden entwickelte sich schön, und bei Larks Sarkasmus und Widerstand gegen Tiras musste ich immer wieder auch schmunzeln. Fazit: "Bird and Sword" ist eine spannende Fantasy-Geschichte mit einem Schuss Liebe, die mich im Großen und Ganzen überzeugen konnte. 

wirklich gut umgesetzt
von einer Kundin/einem Kunden aus Düren am 28.08.2019

_Zum Cover_ Das Cover war sehr einladend und hat ebenso etwas geheimnisvolles, was man lösen möchte. Der Titel hat eine enge Verbindung zu dem Text, was ja nicht immer der Fall ist. Die Schrift gefällt mir auch gut. ich finde es ist wirklich gelungen. _Zum Inhalt_ Lark kann nicht sprechen. Durch einen Fluch bzw. Segen ist ... _Zum Cover_ Das Cover war sehr einladend und hat ebenso etwas geheimnisvolles, was man lösen möchte. Der Titel hat eine enge Verbindung zu dem Text, was ja nicht immer der Fall ist. Die Schrift gefällt mir auch gut. ich finde es ist wirklich gelungen. _Zum Inhalt_ Lark kann nicht sprechen. Durch einen Fluch bzw. Segen ist sie stumm. Dafür ist ihr Mutter verantwortlich. Als diese stirbt, scheint es keinen Ausweg mehr zu geben. doch dann läuft ihr Tiras, der König von Jeru über den Weg und nimmt sie gleich mit in sein Königreich.Die Lords der verschiedenen Provinzen wollen König Tiras stürzen. Doch so leicht geht es dann doch nicht. Jeru, das Land welches Magische verbietet, hat mehr Magie als gedacht. das wird Lark, Tiras und auch den Lords ziemlich schnell klar. _Meine Meinung_ Ich habe mich echt in dieses buch verliebt. es zeigt eine Welt ohne grenzen und Möglichkeiten. sowas mag ich wirklich sehr. perfekt zum abschalten und fallen lassen. den Alltag nur einen kurzen Moment entrinnen. das klappt bei diesem buch ganz besonders gut. die Charaktere sind mir im großen ganzen eigentlich ganz sympathisch. nach all dem lesen, weiß ich immer noch nicht ob ich Bösewichte als sympathische bzw. gut gelungene Charaktere bezeichnen soll. das sind sie ja im Grunde aber irgendwie hasse ich sie auch ein wenig. aber ist ja nur meine Meinung. der Schreibstil ist flüssig und alles ist gut verständlich. das lesen hat mir wirklich großen Spaß gemacht. es gab genug Abwechslung und eine Vielfalt an Ereignissen während der Story. Die Mischung war in diesem Buch sehr gut! Weiter so!!!!!!!!!!!!!!


  • Artikelbild-0