Warenkorb
 

Systematische Mitarbeiterbeurteilungen und Zielvereinbarungen

Von der Planung über die Durchführung bis zur Auswertung. Mit vielen Arbeitshilfen und Mustervorlagen... Alle Vorlagen aus dem Buch und zahlreiche Excel-Tools auf CD

In diesem Buch werden die für die Beurteilungspraxis relevanten Themen fokussiert: Methoden, Planung, Durchführung, Beurteilungskriterien, -raster, -formulierungen, Auswertungen und mehr. Hinzu kommen Beurteilungs-Mustergespräche und Musterbriefe. Behandelt wird das gesamte relevante Themenspektrum: Beurteilungsformen, Gespräche, Leistungsformen, Beurteilungsraster, Leistungs- und Verhaltens-Formulierungen und vieles mehr. Ein ausführlicher Fragen- und Antworten-Katalog führt schnell zu den wesentlichen Kernthemen und häufigen Fragen aus der Praxis. Das Schwergewicht liegt auf Vorlagen, Praxiserfahrungen und Musterbeispielen, um Beurteilungssysteme individuell optimieren und übernehmen zu können. Beurteilungs-Auswertungen mit Grafiken, Mitarbeiterbeurteilungs-Tools, Potenzialentwicklung, Leistungsbeogachtungsbogen, Mitarbeiterbefragungs-Auswertungs-Raster und Anforderungsprofile sind einige Beispiele der 18 Excel-Tools. Über 40 Mustervorlagen, Raster, Formulare und Beurteilungsbögen aus dem Buch sind zusätzlich auch ab CD-ROM als einfache Worddokumente abruf- und anpassbar.
Portrait
Robert Müller, gelernter Bankkaufmann, hat nach seiner Lehre das Studium der Betriebswirtschaftslehre absolviert. Über viele Jahre sammelte er Vertriebs- und Führungserfahrung im Privatkundenvertrieb einer Grossbank. Heute arbeitet er als Spezialist für Altersvorsorge und Ruhestandsplanung bei einem grossen Versicherer.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Vorwort
    Die Nutzung der beiliegenden CD-ROM

    Ziele und Aufgaben der Mitarbeiterbeurteilung
    Beurteilungen als spontane Prozesse und Bedürfnisse
    Mitarbeiterbeurteilung - früher und heute
    Dialog zwischen Mitarbeiter und Vorgesetztem
    Ziele der Mitarbeiterbeurteilung
    Gründe für die Beliebtheit von Mitarbeiterbeurteilungen
    Gründe für Skepsis und fehlende Akzeptanz
    Steigerung der Motivation und Mitarbeiterbindung
    Bedeutung und Sinn des Performance Managements
    Häufige Fehler und Mängel in der Beurteilungspraxis
    Muster Mitarbeiter-Befragung zu Mitarbeiterbeurteilung
    Die wesentlichen Erfolgsfaktoren für Mitarbeiterbeurteilungen
    Fokus auf Stärken – nicht auf Defizite
    Mustervorlage Beurteilungssystematik im Unternehmen

    Methoden der Mitarbeiterbeurteilung
    Grundsätzliche Methoden der Mitarbeiterbeurteilung
    Alternative Beurteilungsmethoden
    Die 360-Grad-Beurteilung
    Assessment Centers
    Gegenseitige Mitarbeiterbeurteilung
    Leistungsbeobachtung und Feedback
    Die Bedeutung von Feedbackgesprächen
    Vorgesetztenbeurteilung
    Selbstbeurteilung
    Beispiele von Selbsteinschätzungsfragen
    Weitere Beurteilungsformen in Kürze
    Projektabschlussgespräche
    Kurzbeurteilungen abgeschlossener Aufgabenstellungen
    Leistungsbeobachtungen und Qualitätsanalysen
    Einbindung von Personalentwicklungs-Massnahmen
    Abschlussqualifikation
    Überblick zu Beurteilungsinstrumenten

    Zielvereinbarungen – Methoden und Vorgehensweisen
    Stellenwert und Bedeutung von Zielvereinbarungen
    Systematik und Ablauf einer Zielvereinbarung
    "Weiche" Ziele hart formulieren
    Häufige Fehler in der Praxis
    Zielvereinbarungsgespräche
    Zielerreichungsbeurteilung
    Vorbereitung auf Zielvereinbarungsgespräche
    Zielvereinbarungs-Raster mit Zielbeispielen
    Vorbereitungsblatt für das Zielvereinbarungsgespräch
    Massnahmenplan zur Ermöglichung von Zielerreichungen
    Muster einer detaillierten Zielbeschreibung
    Fragen an Mitarbeiter zur Mitwirkung an Zielvereinbarungen
    Mustervorlage einer schriftlichen Zielvereinbarung
    Muster zur Einladung an ein Zielvereinbarungsgespräch
    Einführungs-Check: Erfolgsfaktoren auf einen Blick

    Beurteilungskriterien und Bewertungsraster
    Detaillierungsgrad von Beurteilungskriterien
    Differenzierung am Beispiel Arbeitstempo
    Differenzierung am Beispiel Sozialverhalten
    Umschreibungen von Fähigkeiten und Fertigkeiten
    Merkmale zur Beurteilung von Leistungen und Verhalten
    Funktionsspezifische Beurteilungen
    Beispiel eines umfassenden Kriterienkataloges
    Ganzheitlichkeit von Mitarbeiterbeurteilungskriterien
    Bedeutung und Beispiele von Soft Skills
    Definitionen von Leistungs- und Verhaltensmerkmalen
    Übersicht und Systematik der Merkmale
    Entwicklung des Bewertungsverfahrens
    Die Skalierungsverfahren
    Wichtige Punkte zur Erstellung einer Bewertungsskala
    Beispiel einer Bewertungsskala mit Definitionen
    Bewertung und Definitionen von Fachwissen

    Planung und Vorbereitung
    Phasen einer Mitarbeiterbeurteilung
    Voraussetzungen für erfolgreiche Mitarbeiterbeurteilungen
    Der Ablauf einer Mitarbeiterbeurteilung
    Vorbereitung auf das Beurteilungsgespräch
    Fragen zur Eruierung von Weiterbildungsbedürfnissen
    Die Phasen einer Mitarbeiterbeurteilungs-Durchführung
    Muster eine Mitarbeiterinformation
    Mustereinladung zu Mitarbeiterbeurteilungs-Information

    Umsetzung und Durchführung
    Das Beurteilungsgespräch
    Aufgaben eines Beurteilungsgespräches
    ABC-Systematik eines Beurteilungsgespräches
    Generelle Kommunikationsregeln
    Kommunikationsregeln der Leistungsbeurteilung
    Objektivitätsminderungen bei der Beurteilung
    Anlässe und Gründe für Beurteilungen
    Formular für die Probezeitbeurteilung
    Unterschiedliche Beurteilungsvorgehen in der Praxis
    Online-Mitarbeiterbeurteilungen und Softwareinstrumente
    Auswertung und Analyse
    Muster einer Mitarbeiterbeurteilungs-Auswertung
    Ausführliche Auswertung
    Grafische Auswertung einer Gesamtbeurteilung

    Die Beurteilung von Führungskräften
    Schwerpunkte der Führungskräftebeurteilung
    Instrumente und Methoden der Führungskräfte-Beurteilung
    Potenzialanalysen
    Individualität von Führungsqualifikationen
    Beispiele von Schlüsselkompetenzen
    Relevante Führungsleistungen auf einen Blick
    Umfassende Verhaltens- und Persönlichkeitsbeurteilungen
    Textbausteine für Führungsleistungen
    Mustergespräche zur Mitarbeiterbeurteilung
    Muster-Beurteilungs- und Zielvereinbarungspräche
    Ungenügende Leistungen
    Probezeitgespräch
    Beurteilungsgespräch
    Zielvereinbarungsgespräch
    Zielvereinbarung mit Schwerpunkt Zielbegründung
    Konkrete Zielvereinbarung mit einem Ziel

    Beurteilungs-Mustervorlagen
    Anmerkungen zu den folgenden Beurteilungsvorlagen
    Ausführliches Beispiel einer Beurteilungsbewertung
    Muster eines Mitarbeiterbeurteilungsbogens (Kurzform)
    Detaillierter Mitarbeiterbeurteilungsbogen
    Vorbereitungsbogen zur Selbstbeurteilung für Mitarbeiter
    Potenzial-Einschätzungsbogen
    Beurteilungs- und Fördergespräch
    Muster eines Beurteilungsbogens für Führungskräfte
    Muster eines Vorgesetzten-Beurteilungsbogens
    Einfache Skalen-Beurteilung
    Mustervorlage einer einfachen Kurzbeurteilung
    Beurteilungsmerkmalen nach Kompetenzfeldern

    Bausteine zur Formulierung von Beurteilungen
    Sinn und Zweck der Beurteilungsbauseine
    Textbausteine für Leistungsbeurteilungen
    Gute und sehr gute Leistungsbeurteilungen
    Lediglich befriedigende Beurteilungen
    Ungenügende Leistungsbeurteilungen
    Textbausteine für Verhaltensbeurteilungen
    Sehr gutes bis gutes Verhalten
    Mangelhaftes Sozialverhalten

    Fragen und Antworten aus der Praxis
    Welche grundsätzlichen Beurteilungssysteme gibt es?
    Welches sind wichtige Voraussetzungen für erfolgreiche Beurteilungen?
    Wie erreicht man die Akzeptanz bei Mitarbeitern am besten?
    Ist ein freies Gespräch einem standardisierten vorzuziehen?
    Wie empfehlenswert sind Vorgesetzten-Beurteilungen?
    Sollen Mitarbeiter-Beurteilungen mit Lohngesprächen verknüpft werden?
    In welchen Bereichen ist externe Beratung sinnvoll und hilfreich?
    Wie oft sollen Beurteilungen stattfinden?
    Können Beurteilungen nur nach Punktevergaben erfolgen?
    Soll man Mitarbeiter Eigenbeurteilung vornehmen lassen?
    Welche Vor- und Nachteile haben intranetbasierende Beurteilungen?
    Wie beurteilt man die Qualität von Online-Angeboten?
    Wie kann das Vertrauen gestärkt werden?
    Was ist bei der Gewichtung von Leistungsmerkmalen zu beachten?
    Wer soll/kann Mitarbeiter beurteilen?
    Welche Kombinationen mit anderen Elementen sind empfehlenswert?
    Soll die Beurteilung vergangenheits- oder zukunftsorientiert sein?
    Wie individuell bzw. standardisiert soll ein Beurteilungskatalog sein?
    Wann soll die Beurteilung mit dem Mitarbeiter gemeinsam erfolgen?
    Worin unterscheiden sich Kaderbeurteilungen am meisten?
    Welche Hilfsmittel und Unterlagen unterstützen die Beurteilungen?
    Wie werden Ziele bei Zielvereinbarungen formuliert?
    Welches sind wichtige Voraussetzungen für Zielverein- barungen?
    Welche Grundhaltung ist bei Beurteilungesprächen besonders wichtig?
    Kann/darf eine Kündigung die Folge einer Mitarbeiter-Beurteilung sein?
    Wie differenziert soll die Bewertungsskala sein?
    Was ist zu machen, wenn keine Zieleinigkeit zustande kommt?
    Wie umfangreich soll ein Beurteilungskatalog sein?
    Welche Informationsmassnahmen sind sinnvoll?
    Wie können Mitarbeiterbefragungen abwechslungsreich gestaltet werden?

    Excel-Tools und Arbeitshilfen auf CD-ROM
    Die Arbeitshilfen auf CD-ROM
    Beurteilungsbögen auf CD-ROM
    Hinweise zur Nutzung der Toolsammlung auf CD-ROM
    Die Excel-Tools im Überblick
    Anforderungsprofil
    Beurteilung und Gewichtung von Leistungsmerkmalen
    Beurteilungsbogen inklusive Führungsbeurteilung
    Beurteilung von Führungskräften
    Einfache Kurzbeurteilung
    Leistungsbeobachtungsbogen
    Leistungsbeobachtungsbogen einfach
    Mitarbeiterbefragungs-Auswertung
    Mitarbeiterbeurteilungen im Abteilungsvergleich
    Mitarbeiterbeurteilungs-Befragung
    Mitarbeiterbeurteilungs-Auswertung
    Personalentwicklungsaktivitäten pro Mitarbeiter
    Personalentwicklungs-Massnahmen- und Terminplanung
    Potenzialbeurteilung eines Mitarbeiters
    Schulungs- und Lernplan
    Vorgesetztenbeurteilung

    Stichwort- und Literaturverzeichnis
    Benützte und weiterführende Literatur
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 310
Erscheinungsdatum September 2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-9522958-2-3
Verlag Praxium Verlag
Maße (L/B/H) 23.1/14.9/3 cm
Gewicht 637 g
Abbildungen mit Abbildungen 23,5 cm
Auflage 4. überarbeitete Auflage
Verkaufsrang 75583
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 69.00
Fr. 69.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Sehr praxisnah und aktuellem Stand auch neuer Strategien und Methoden
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 25.05.2019

Überzeugt mich. Vor allem kommen auch neue Methoden und Instrumente zur Sprache, ohne die klassische Mitarbeiterbeurteilung zu vernachlässigen. Besonders interessant finde ich das Beispiel eines Reviewprozesses, Wichtiges zu Feedbackgesprächen, Beispiele von Textbausteinen für Leistungs- und Zielvereinbarungs-Formulierungen, Qua... Überzeugt mich. Vor allem kommen auch neue Methoden und Instrumente zur Sprache, ohne die klassische Mitarbeiterbeurteilung zu vernachlässigen. Besonders interessant finde ich das Beispiel eines Reviewprozesses, Wichtiges zu Feedbackgesprächen, Beispiele von Textbausteinen für Leistungs- und Zielvereinbarungs-Formulierungen, Qualitätskriterien für die Beurteilung und die Umstellung von Papierbeurteilungen auf Onlinesysteme und deren Vor- und Nachteile. Einzig einige Formulare sind ein wenig veraltet. Kann man aber angesichts dere vielen Stärken des Buches und dessen Praxisnähe entschuldigen.