Meine Filiale

Das dunkle Schweigen / Georg Dengler Bd.2

Denglers zweiter Fall

Georg Dengler Band 2

Wolfgang Schorlau

(9)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Das dunkle Schweigen

    1 CD (2015)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    1 CD (2015)

Beschreibung

Die Dinge sind stets anders, als sie scheinen – Ein neuer Fall für Georg Dengler Der zweite Kriminalroman mit dem Stuttgarter Privatermittler Georg Dengler, dem trinkfesten, an allem zweifelnden Helden aus Die blaue Liste – »Wolfgang Schorlau hat einen Detektiv erfunden, der an den Säulen der Gesellschaft sägt«. Neue Ruhr Zeitung

»Es geht um eine Erbschaftssache«, sagt Robert Sternberg. Er beauftragt den Privatermittler Georg Dengler, Licht in eine merkwürdige Familienangelegenheit zu bringen. In den Unterlagen seiner verstorbenen Mutter hat er einen Vertrag von 1947 gefunden, in dem sein Grossvater das alte Schlosshotel in Gündlingen an die Familie Roth überschreibt. Ohne erkennbare Gegenleistung. »Vielleicht können wir den Kontrakt rückgängig machen«, sagt Sternberg. Der Notar, der den Vertrag damals beurkundete, lebt noch. Er rät Georg Dengler von weiteren Nachforschungen ab. »Lassen Sie die Dinge auf sich beruhen«, sagt er, »es bringt kein Glück, alles wieder ans Tageslicht zu zerren«. Dengler befragt mögliche Zeugen in dem kleinen Ort – und stösst auf eine undurchdringliche Mauer des Schweigens. Schicht für Schicht enthüllt er die Lügen um ein unfassbares Verbrechen in den letzten Tagen des Krieges. Und als er der Wahrheit ganz nahe ist, eröffnen Unbekannte die Jagd auf ihn ...

Wie in seinem ersten, von der Kritik gefeierten Roman »Die blaue Liste« montiert Schorlau aus wahren Begebenheiten eine neue, verblüffende, aber auch beängstigende Sichtweise auf unsere heutige Wirklichkeit.

"Wolfgang Schorlau gelingt es [...] erneut, Fakten und Fiktion auf glaubwürdige Weise zu vereinen, so dass eine glaubwürdige, klug konstruierte Geschichte entstanden ist." Hamburger Abendblatt

Wolfgang Schorlau lebt und arbeitet als freier Autor in Stuttgart. Neben den neun »Dengler«-Krimis »Die blaue Liste«, »Das dunkle Schweigen«, »Fremde Wasser«, »Brennende Kälte«, »Das München-Komplott«, »Die letzte Flucht«, »Am zwölften Tag«, »Die schützende Hand« und »Der grosse Plan« hat er die Romane »Sommer am Bosporus« und »Rebellen« veröffentlicht. 2006 wurde er mit dem Deutschen Krimipreis, 2012 und 2014 mit dem Stuttgarter Krimipreis sowie 2019 mit dem Stuttgarter Ebner Stolz Wirtschaftskrimipreis ausgezeichnet.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 333
Erscheinungsdatum 18.11.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-03614-5
Reihe Dengler ermittelt 2
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 18.8/12.3/2.2 cm
Gewicht 252 g
Auflage 28. Auflage
Verkaufsrang 8594

Weitere Bände von Georg Dengler

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
4
0
0
0

Der zweite Fall etabliert Dengler
von einer Kundin/einem Kunden am 14.02.2020

In "Die blaue Liste" präsentierte Wolfgang Schorlau seinen Ermittler Georg Dengler als starke Persönlichkeit mit einigen Charakteristika, die ihn abheben vom durchschnittlichen Protagonisten einer Krimireihe. Dem bleibt "Das dunkle Schweigen" treu. Vielleicht war der erste Fall ein wenig spannender, aber auch nur vielleicht. De... In "Die blaue Liste" präsentierte Wolfgang Schorlau seinen Ermittler Georg Dengler als starke Persönlichkeit mit einigen Charakteristika, die ihn abheben vom durchschnittlichen Protagonisten einer Krimireihe. Dem bleibt "Das dunkle Schweigen" treu. Vielleicht war der erste Fall ein wenig spannender, aber auch nur vielleicht. Dengler bleibt auch hier ein äußerst integrer Mensch mit starker Liebe zur Musik und einigen Figuren aus dem ersten Band, die weiterhin relevant bleiben. Gerade das Spiel zwischen Gestern und Heute erlaubt eine Menge Spannung - zumindest, wenn man es so gewieft jongliert wie Schorlau.

von Christiane Strecker aus Neuss am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Toller deutscher Krimi der zum einen in der heutigen Zeit, aber auch zur Zeit des Nationalsozialismus spielt. Sehr gut gemacht und sehr empfehlenswert.

von einer Kundin/einem Kunden aus Hagen am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein Fall für Dengler aus Stuttgart. Dieses Mal geht es um eine Erbsache und es muss Lich in merkwürdige Familienangelegenheiten gebracht werden. Gute Geschichte.


  • Artikelbild-0