Warenkorb
 

Die Sterne vom Himmel holen

Weitere Formate

Paulina ringt mit sich und dem Leben. Sie ist Mitte zwanzig und noch immer in der Ausbildung. Da verliert sie obendrein ihren Brotjob im Call-Center und bei der geliebten Oma geht auch noch die Gastherme kaputt. In Omas Wohnung wohnt leider auch Paulina selbst - ein Grund mehr, dringend Geld zu verdienen! In ihrer Not nimmt die junge Frau einen Job als Escort-Girl an. Sex zu verkaufen ist für sie allerdings tabu. Aber warum nicht jemanden gegen Bezahlung zum Essen begleiten?
Überraschend ist es eine Frau, die Paulinas Escort-Service in Anspruch nimmt. Paulina sagt den Auftrag mit Erleichterung zu - mit Männern kann sie ohnehin wenig anfangen. Der Mensch, der ihr eines Tages die Sterne vom Himmel holen wird (wie ihre Grossmutter immer sagt), wäre jedenfalls kein Mann. Im Moment aber hat sie mit ihrer ewigen Schwermut und bedrückenden Geldproblemen ohnehin andere Sorgen.
Die Kundin erwartet sie im Wiener Grand Hotel: Johanna Engel ist gebildet, attraktiv - und körperlich behindert. Aus dem reinen Geschäftstreff wird trotz Paulinas klaren Prinzipien rasch mehr. Doch diese Johanna gibt ihr immer neue Rätsel auf. Warum will die Frau unbedingt weiterhin bezahlen, wo doch ihre Zuneigung offensichtlich ist? Weshalb verhält sie sich bei Intimitäten so merkwürdig? Und was weiss sie über einen tragischen Unfall, dessen dunkler Schatten seit Jahren auf Paulinas Seele liegt?
Portrait
Die Diplom-Journalistin arbeitete u.a. in der Medienbeobachtung, Markt- und Meinungsforschung und in der PR eines Grossunternehmens. Sie lebt in Wien. Seit 2008 erschienen kontinuierlich zehn Romane und Krimis im Helmer Verlag, darunter "Ellen", "Die Spitzenkandidatin" und zuletzt "Vesna". Im Herbst 2015 folgte der Kriminalroman "In jener Nacht".
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783897419902
Verlag Ulrike Helmer Verlag
Dateigröße 1583 KB
Verkaufsrang 36910
eBook
eBook
Fr. 12.00
Fr. 12.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
0
0

Ich habe es verschlungen
von einer Kundin/einem Kunden am 27.12.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe ohne große Erwartungen angefangen zu lesen und konnte nach denn ersten 5 Seiten schon nicht mehr aufhören. Die Geschichte hat mich mitgerissen sie hat mich berührt. Beim Lesen kamen alle Emotionen in mir zum Vorschein. Es war das erste Buch von carolin schairer und ich bin begeistert und werde mir ein weiteres von ihr h... Ich habe ohne große Erwartungen angefangen zu lesen und konnte nach denn ersten 5 Seiten schon nicht mehr aufhören. Die Geschichte hat mich mitgerissen sie hat mich berührt. Beim Lesen kamen alle Emotionen in mir zum Vorschein. Es war das erste Buch von carolin schairer und ich bin begeistert und werde mir ein weiteres von ihr holen.

von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 26.03.2018
Bewertet: anderes Format

Eine Liebesgeschichte die sich gegen alle Grenzen und Wiederstände stellt. Ein wunderbarer Roman für Zwischendurch. Die Geschichte zweier starker, sich liebenden Frauen!

Die Stene vom Himmel holen (lassen) ♥
von einer Kundin/einem Kunden am 14.06.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buchcover sieht interessant aus – sehr geheimnisvoll mit dem halben Gesicht und den verschwommenen Teilen. Man kommt gut rein in die Geschichte. Es ist toll mal ein Buch zu lesen welches in Österreich, genauer gesagt in Wien und Niederösterreich, spielt und dabei über bekannte Orte zu lesen (bin aus Niederösterreich und k... Das Buchcover sieht interessant aus – sehr geheimnisvoll mit dem halben Gesicht und den verschwommenen Teilen. Man kommt gut rein in die Geschichte. Es ist toll mal ein Buch zu lesen welches in Österreich, genauer gesagt in Wien und Niederösterreich, spielt und dabei über bekannte Orte zu lesen (bin aus Niederösterreich und kann daher mit vielen Orten etwas verbinden – das ist sehr nett). Das erste Kapitel spielt 10 Jahre in der Vergangenheit, der Rest dann in der Gegenwart. Man kann Paulinas Gewissensbisse und innere Konflikte gut nachvollziehen und würde ihr am liebsten helfen oder zumindest mit einigen Ratschlägen zur Seite stehen wollen! Manchmal würde man sie gerne zur Seite nehmen und anschreien dass sie nicht so blöd sein soll. Die Autorin beschreibt die Gedanken- und Gefühlswelt von Paulina sehr gut – man kann sich gut in sie hinein versetzten. Die Geschichte hat sich teilweise anders entwickelt als erwartet aber ich finde sie dennoch gelungen und auch das Ende ist gut. Ich war zu anfangs skeptisch wegen der Escort-Sache zwischen zwei Frauen – gleichgeschlechtliche Liebe ist nicht so mein Fall beim Lesen, wurde aber positiv überrascht. Abschließend kann ich nur sagen dass man sich deswegen auf keinen Fall von diesem Buch abschrecken lassen sollte – es würde einem etwas entgehen!