Warenkorb
 

Profitieren Sie im Juli von 5-fach Meilen auf Bücher & eBooks!*

Merde Actually

A year after arriving in France, Englishman Paul West is still struggling with some fundamental questions concerning the country and its people. The next installment in the hilarious bestselling adventures of Paul West, hero of "A Year in the Merde".
Portrait
Der Engländer Stephen Clarke, geboren 1958, lebt seit dreizehn Jahren in Frankreich. In seinem ersten Buch »Ein Engländer in Paris« (Serie Piper) schrieb er seine fast wahren Abenteuer als Marketingexperte englischer Teesalons in Paris auf und veröffentlichte sie im Selbstverlag. Das Buch wurde Pariser Stadtgeflüster und bald ein in zwanzig Sprachen übersetzter Bestseller. In der Serie Piper liegt außerdem vor: »Ich bin ein Pariser« und »Merde happens« erscheint im Mai als Piper Original.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 01.04.2006
Sprache Englisch
ISBN 978-0-552-77341-6
Verlag Transworld Publ. Ltd UK
Maße (L/B/H) 17.7/10.8/3.5 cm
Gewicht 239 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 13.90
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Grandiose Fortsetzung...
von einer Kundin/einem Kunden am 15.06.2010

Mich hat diese Reihe süchtig gemacht. Ein Buch besser als das andere. Leichte humorige Kost in englischer Sprache, die man verschlingt, weil man einfach wissen muss, in welche Schwierigkeiten sich Paul West wieder hinein manövriert.

As great as the first book:-)
von Susanne aus Gelsenkirchen am 07.05.2007

Als ich zuvor sein Debutroman "Ein Engländer in Paris" lass, habe ich genauso viel Spaß gehabt wie mit diesem Buch. Obwohl das original auf Englisch ist, läßt es sich sehr gut lesen. FAZIT: DIESES BUCH IST EINFACH AUSSERGEWÖHNLICH GUT:-)!