Warenkorb

Ein Job für Delpha

Kriminalroman

suhrkamp taschenbücher Allgemeine Reihe Band 4779

Beaumont, Texas, Golfküste, 1973. Delpha Wade kommt nach vierzehn Jahren Knast anscheinend zufällig in die Kleinstadt und versucht, wieder Fuss im bürgerlichen Leben zu fassen. Mit viel Chuzpe und kreativer Energie ergattert sie sich die Stelle als Sekretärin bei dem jungen Privatdetektiv Tom Phelan, der nicht unbedingt die hellste Leuchte ist, aber hartnäckig und sympathisch.
Das Duo stolpert bald über ein Komplott in der Ölindustrie, von der die Gegend wirtschaftlich dominiert wird, und bekommt es mit einem üblen Killer zu tun. Ausserdem begegnet Delpha dem Mann wieder, der sie einst ins Gefängnis gebracht hatte. Wird sie sich rächen? Ja, aber auf keinen Fall so, wie man denken mag ...

Rezension
»Lisa Sandlin, die schon als grosse Hoffnung der amerikanischen Kurzgeschichte gefeiert wurde, hat einen ziemlich besonderen Noir geschrieben rund um ein ziemlich besonderes Pärchen.«

Elmar Krekeler, Die Welt 01.08.2017
Portrait

Lisa Sandlin, geboren in Beaumont, Texas, lehrte lange Zeit in Omaha, Nebraska, lebt und arbeitet heute in Santa Fe, New Mexico. Für ihre Kurzgeschichten geniesst sie höchstes literarisches Renommee und wurde vielfach ausgezeichnet. Für ihren ersten Roman, Ein Job für Delpha (st 4779), erhielt sie den Shamus Award und den Hammett Award.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 340 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.07.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783518751343
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Originaltitel The Do-Right
Dateigröße 2330 KB
Übersetzer Andrea Stumpf
Verkaufsrang 4532
eBook
eBook
Fr. 12.00
Fr. 12.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von suhrkamp taschenbücher Allgemeine Reihe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
0

Delpha Wade ist einfach eine Wucht!
von einer Kundin/einem Kunden am 03.04.2020

Texas 1973: Die 32jährige Delpha Wade ist intelligent, äußerst kreativ und nach 14 Jahren Gefängnis wild entschlossen wieder Fuß im bürgerlichen Leben zu fassen. Durch Vermittlung ihres Bewährungshelfers wird sie Sekretärin in der neu gegründeten Privatdetektei "Phelan Investigations", zum Glück für ihren neuen Chef Tom Phelan, ... Texas 1973: Die 32jährige Delpha Wade ist intelligent, äußerst kreativ und nach 14 Jahren Gefängnis wild entschlossen wieder Fuß im bürgerlichen Leben zu fassen. Durch Vermittlung ihres Bewährungshelfers wird sie Sekretärin in der neu gegründeten Privatdetektei "Phelan Investigations", zum Glück für ihren neuen Chef Tom Phelan, der zwar ein netter Kerl, aber noch sehr unerfahren in seinem neuen Job ist. Gemeinsam ermitteln sie in einer Vielzahl von Fällen, die von harmlos bis beinahe tödlich reichen. So endet "Ein Fall für Delpha" damit, dass Delpha erneut töten muss, um ihr Leben zu verteidigen. Der zweite im Frühjahr 2020 auf Deutsch erschienene Band "Family Business" schließt nahtlos an den ersten Band an und so kann man hoffen, Delpha und Tom noch durch weitere Fälle begleiten zu können. Lisa Sandlin schreibt angenehm unaufgeregte Detektivromane, die ihre Spannung aus der raffiniert gestrickten Handlung ziehen und mit viel Zeitkolorit überzeugen.

von einer Kundin/einem Kunden am 09.01.2018
Bewertet: anderes Format

Zu Weihnachten bekommen...ist ein absoluter Geheimtipp, liebe Freunde... spielt '73... beim Lesen musste ich immer an Serien-Klassiker wie Detektiv Rockford oder Petrocelli denken!

Ein seltsamer Krimi...
von einer Kundin/einem Kunden am 15.12.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein seltsamer Krimi? Ja, denn obwohl er eigentlich sehr kühl und distanziert erzählt wird, auch nicht von einem Cliffhanger zum nächsten jagt, klingt er nach dem Lesen lange nach! Texas, 1973. Delpha, Anfang dreißig, wird nach 14 Jahren aus dem Gefängnis entlassen. Sie saß wegen Totschlags ein, im Alter von 18 Jahren wurde sie v... Ein seltsamer Krimi? Ja, denn obwohl er eigentlich sehr kühl und distanziert erzählt wird, auch nicht von einem Cliffhanger zum nächsten jagt, klingt er nach dem Lesen lange nach! Texas, 1973. Delpha, Anfang dreißig, wird nach 14 Jahren aus dem Gefängnis entlassen. Sie saß wegen Totschlags ein, im Alter von 18 Jahren wurde sie von zwei Rednecks, Vater und Sohn, vergewaltigt und hatte den jüngeren der beiden Kerle mit dessen eigenem Messer getötet. Jetzt also der Neuanfang: Sie übernimmt den Sekretärinnen-Job bei Tom Phelan in dessen neu gegründeter Detektei. Dieser, Ex-Soldat und Bohrinsel-Arbeiter, geht seinen neuen Beruf etwas blauäugig an, und kann sich glücklich schätzen, seine neue "Bürokraft" zu haben. Denn die sorgt nicht nur für erste Aufträge, nein, sie unterstützt ihn auch bei allen Ermittler-Tätigkeiten. Bis die Schatten aus ihrer Vergangenheit wieder auftauchen - dann wird es mehr als schmutzig... Sehr guter Krimi für einen regnerischen oder kalten Sonntag!