Die Eishexe

Kriminalroman

Erica Falck und Patrik Hedström Band 10

Der neue grosse Krimi von Schwedens Nummer 1
Camilla Läckberg

Als die kleine Linnea Berg vermisst gemeldet wird, starten die Bewohner von Fjällbacka eine Suchaktion in den umliegenden Wäldern. Schon einmal wurde ein Mädchen dort getötet. Dreissig Jahre ist das nun her. Damals fand man Stella Strand an dem einsam gelegenen Waldsee. Zwei 13-Jährige bekannten sich zur Tat – um wenig später ihr Geständnis zu widerrufen. Der Fall wurde nie geklärt. Kurz darauf beging der Chef der Polizeistation Tanum Selbstmord.
Hauptkommissar Patrik Hedström findet keine Ruhe. Und plötzlich reden alle von der Eishexe. Dem bodenständigen Kommissar widerstrebt es, dass eine Legende um ein misshandeltes Mädchen aus dem 17. Jahrhundert die Ermittlungen beeinflusst. Doch im Ort herrscht Hysterie. Nur seine Frau, Schriftstellerin Erika Falck, scheint einen kühlen Kopf zu bewahren. Schon lange recherchiert sie in dem alten Fall. Gemeinsam versuchen sie, Licht in das Dickicht aus Geschichten und Gerüchten zu bringen.
Rezension
"Wirklich sehr lesenswert!", Westfalenpost, Andreas Thiemann, 24.02.2018
Portrait
Läckberg,
Camilla Läckberg, Jahrgang 1974, stammt aus Fjällbacka - der kleine Ort und seine Umgebung sind Schauplatz ihrer Kriminalromane. Weltweit hat Läckberg inzwischen über dreiundzwanzig Millionen Bücher verkauft, sie ist Schwedens erfolgreichste Autorin. Heute lebt Camilla Läckberg in einer grossen Patchworkfamilie in Stockholm.

Frey,
Katrin Frey, geboren 1972, hat drei Kinder und lebt mit ihrer Familie in Schleswig und Berlin. Sie hat u. a. Stefan Ahnhem, Karin Alvtegen, Camilla Läckberg und Håkan Östlundh übersetzt und ist Mitglied der Jungen Weltlesebühne. 2002 hat sie das Berliner Übersetzerstipendium und 2009 ein Aufenthaltsstipendium für das Baltic Centre for Writers and Translators in Visby bekommen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 752
Erscheinungsdatum 09.11.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-29066-9
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 18.7/12.3/5.1 cm
Gewicht 523 g
Originaltitel Häxan
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Katrin Frey
Verkaufsrang 12205
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
105 Bewertungen
Übersicht
53
33
15
1
3

Der Fluch der Hexe!
von einer Kundin/einem Kunden am 16.05.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Liegt noch immer der Fluch der Hexe über den Nachkommen der von ihr Verfluchten? Man könnte es meinen, wenn man die vielen unglücklichen Menschen und die noch überwiegend sehr jungen Todesopfer am Ende betrachtet. Dies ist der zehnte Band der Fjällbacka-Reihe um den Polizisten Patrik und seine Frau, die Schriftstellerin Eric... Liegt noch immer der Fluch der Hexe über den Nachkommen der von ihr Verfluchten? Man könnte es meinen, wenn man die vielen unglücklichen Menschen und die noch überwiegend sehr jungen Todesopfer am Ende betrachtet. Dies ist der zehnte Band der Fjällbacka-Reihe um den Polizisten Patrik und seine Frau, die Schriftstellerin Erica und ich fand ihn wie alle bisher wieder äußerst spannend bis zum Schluss. Die 4-jährige Nea wird von ihren Eltern als vermisst gemeldet und eine große Suchaktion wird gestartet. Vom gleichen Hof verschwand vor 30 Jahren schon einmal ein kleines Mädchen im gleichen Alter, das dann tot aufgefunden wurde. Zwei 13-jährige Teenager hatten auf Stella aufgepasst, sie haben ihre Tat gestanden, aber später widerrufen. Helen wohnt noch am Ort, iihre damalige Freundin Marie kehrt als gefeierte Schauspielerin dorthin zurück, um einen Film zu drehen. Da wird auch die kleine Nea tot gefunden - nur ein Zufall, dass Marie wieder hier ist - eine der mutmasslichen Täterinnen von damals? Dieser äußerst kurzweilig in knappen Kapiteln erzählte Krimi wird in drei Zeitebenen erzählt. Einmal geht es um die Gegenwart mit dem Tod von Nea, dazwischen erzählen Einschübe von der Tat vor 30 Jahren mit der kleinen Stella und daneben kommen noch Kapitel vor, die im 17. Jahrhundert spielen und die Geschichte einer armen, unschuldigen Frau erzählen, die von ihrer bösartigen Schwester verleumdet wird und dadurch in arge Bedrängnis gerät. Bis zum bitteren Finale war nicht klar, wer nun der Mörder ist. Die Autorin versteht es, bis zum Ende zu fesseln, arbeitet auch gesellschaftskritische Themen wie die Flüchtlingsproblematik und Mobbing unter Jugendlichen mit ein. Ich habe mich wieder sehr gut unterhalten gefühlt!

Anstrengend
von einer Kundin/einem Kunden aus Kiel am 27.03.2019

Ich bin ein großer Fan dieser Reihe, ABER .... Mir waren 4 Handlungsstränge definitiv zu viel. Was sollte die Elin-Jonsdotter-Hexen-Geschichte bezwecken?? Mir immer noch ein Rätsel... Hatte absolut NICHTS mit der eigentlichen Handlung zu tun. Die karge Erklärung am Nachwort half da auch nicht wirklich. In dieses Buch ist einfa... Ich bin ein großer Fan dieser Reihe, ABER .... Mir waren 4 Handlungsstränge definitiv zu viel. Was sollte die Elin-Jonsdotter-Hexen-Geschichte bezwecken?? Mir immer noch ein Rätsel... Hatte absolut NICHTS mit der eigentlichen Handlung zu tun. Die karge Erklärung am Nachwort half da auch nicht wirklich. In dieses Buch ist einfach zu viel rein gepackt worden. Ansonsten wie immer bis zur letzten Seite sehr spannend, aber auch anstrengend durch die ewigen Wechsel von der Gegenwart in die 30 Jahre zurück liegende Vergangenheit, ins 17. Jahrhundert und dann noch ein bisschen Flüchtlingspolitik. Manchmal ist ein bisschen weniger eben mehr ....

Wenn Kinder morden!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.01.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein Kind wurde ermordet und die einzigen Verdächtigen waren zwei junge Mädchen. Zwar wurden sie der Tat für schuldig befunden, jedoch waren beide noch nicht strafmündig und wurden nie für ihre Tat bestraft. Während die eine das Dorf verließ um eine bekannte Schauspielerin zu werden, blieb das andere Mädchen im Dorf und lebte do... Ein Kind wurde ermordet und die einzigen Verdächtigen waren zwei junge Mädchen. Zwar wurden sie der Tat für schuldig befunden, jedoch waren beide noch nicht strafmündig und wurden nie für ihre Tat bestraft. Während die eine das Dorf verließ um eine bekannte Schauspielerin zu werden, blieb das andere Mädchen im Dorf und lebte dort schuldgeplagt weiter. Nach 30 Jahren jedoch kehrt der heutige Filmstar, in ihr Heimatdorf zurück und erneut wird ein 4-jähriges Kind ermordet. Haben wieder die mittlerweile erwachsenen Frauen etwas damit zu tun? Oder gar ihre Kinder, die Zeit ihres Lebens unter der Vergangenheit ihrer Mütter litten? Als Fan von Camilla Läckberg, ging ich mit großen Erwartungen und ebenso großer Vorfreude an das Buch heran und wurde keinesfalls enttäuscht! Ein kurzweiliger Krimi dessen Handlungsstränge zwar komplex, aber nicht unübersichtlich sind. Die Charaktere wirken authentisch und die Ereignisse sind schlüssig und dienen nicht einfach nur dem Vorantreiben der Handlung. Ein absolutes Muss für Menschen die düstere Thriller mögen und Fans von Camilla Läckberg!