Warenkorb
 

Reise Know-How Wohnmobil-Tourguide Nordkap - Die schönsten Routen durch Norwegen, Schweden und Finnland -

Die schönsten Routen durch Norwegen, Schweden und Finnland

Dieser Wohnmobil-Tourguide führt auf den schönsten Routen durch Norwegen, Schweden und Finnland zum Nordkap. Er ist speziell auf die Interessen und Bedürfnisse von Wohnmobil-Reisenden zugeschnitten. Ob passionierter Wohnmobilist oder Neueinsteiger: Mit diesem Buch kann jeder die lange Tour ans Nordkap auf seine Weise erleben. Fantastische Landschaften mit wunderschönen Naturschutzparks, romantischen Fjorden, malerischen Seen, grandiosen Wasserfällen und Gletschern sowie endlosen Tundren bilden die Kulisse für eine unvergessliche Reise.

Dazu: kostenlose Web-App für Smartphone, Tablet und PC mit Lage der Camping- und Stellplätze inkl. Luftbildansichten, Routenführung dorthin und seitenbezogenen News und Korrekturen nach Redaktionsschluss, direkt aufrufbar über den QR-Code auf der Buchrückenseite. GPS-Daten zum Download.

Der erfahrene Reisejournalist Frank-Peter Herbst führt seine Leser zu den landschaftlichen Höhepunkten, zu sehenswerten Städten und abgelegenen Dörfern sowie zu spannenden Ausflugszielen. Aufschlussreiche Exkurse erzählen von Land und Leuten, der Geschichte und Kultur Skandinaviens sowie der unvergleichlichen Natur auf den Routen zum nördlichsten Punkt Europas. Durch eine ausführliche Anfahrtsbeschreibung und GPS-Daten lassen sich die 190 aufgeführten Stell- und Campingplätze schnell und problemlos finden.

Aus dem Inhalt:
- Fünf detailliert ausgearbeitete und kombinierbare Routenvorschläge durch Norwegen, Schweden und Finnland zum Nordkap
- Anreiserouten inklusive Fährverbindungen
- Park-, Camping- und Stellplätze mit allen Details inkl. GPS-Koordinaten zum sicheren Auffinden
- Ver- und Entsorgungsstellen entlang der Routen
- Ratschläge zur Sicherheit und Pannenhilfe
- Übersichtliche Karten und Routenpläne, abgestimmt mit dem Text
- Stadtbesichtigungen mit geeigneten Stell- und Parkplätzen
- Sehenswürdigkeiten und Märkte, empfehlenswerte Restaurants und interessante Einkaufsmöglichkeiten für regionale Produkte
- Viele Picknick- und Parkplätze an besonders idyllischen Stellen
- Örtliche Zeitangaben zur Mitternachtssonne
- Praktische Tipps zum Reisen mit dem Wohnmobil
- Wichtige Hinweise zur Strassenbeschaffenheit
- Kleine Womo-Sprachhilfe Schwedisch, Norwegisch und Finnisch sowie Glossar

++++ Wohnmobil-Tourguide - die aktuellen Bordbücher von Reise Know-How zu den beliebtesten Wohnmobil-Regionen Europas. Fundiert, übersichtlich, praktisch. Mit exakten Routenkarten und Stadtplänen, stimmungsvollen Fotos, strapazierfähiger Bindung, GPS-Stellplatzdaten zum Herunterladen ...

Portrait
Dr. Klaus Werner war Kustos des Herbariums am Institut für Geobotanik und Botanischer Garten der Universität Halle-Wittenberg.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Inhalt:
    Vorwort (8)
    GPS-Koordinaten in diesem Buch (9)

    Praktische Reisetipps A–Z
    Anreise (12); Botschaften (18); Einreisebestimmungen (19);
    Essen und Trinken (20); Geldfragen (21); Informationsstellen (23);
    Klima und Reisezeit (24); Landkarten (26); Panne, Notfall (28); Sicherheit (28);
    Strassen und Verkehrsregeln (28); Tanken (31); Telefon (31); Übernachten (32);
    Ver- und Entsorgung (33)

    Route 1: Entlang der norwegischen Küste
    Anreise von Malmö über Oslo nach Trondheim (38)
    Malmö (38); Göteborg (38); Strömstad (39); Oslo (41); Eidsvoll (48);
    Zwischenstopp in Lillehammer (49); Alternativroute über die 255 (49);
    Dombas (51); Trondheim (53)

    Entlang der Küste von Trondheim nach Hammerfest
    Trondheim (53); Weiter am Trondheimsfjord/Strindfjord entlang (54);
    Levanger (57); Verdal (57); Ausflug nach Heggstadmarka (58);
    Weiter Richtung Inderoy (58); Steinkjer (59); Alternativroute südlich des
    Snasavatnets (59); Grong (61); Mosjoen (63); Weiter am Ranfjord entlang (63);
    Mo i Rana (64); Alternativroute entlang der Küste (68); Rossvoll (70);
    Der Gletscher Svartisen (70); Grottenbesichtigungen (72); Saltfjellet (73);
    Der Saltfjellet-Svartisen Nationalpark (73); Besuch der Bergwerke vor
    Fauske (75); Fauske (75); Ausflug zum Marmorsteinbruch (76); Abstecher
    zum Saltstraumen (77); Weiter nach Bodo (78), Tommernes (82); Abstecher
    nach Steigen (82); Alternativroute ab Tysfjord auf der 827 (84); Ulsvag (85);
    Abstecher nach Hammaroy (85); Abstecher zum Leuchtturm von Tranoy (86);
    Zwischenstopp bei Felszeichnungen (89); Bei Bognes über den Tysfjord (89);
    Umweg über Kjeldebotn (90); Abstecher ins Skjomdal (91); Narvik (92);
    Ausflug zu Felszeichnungen (94); Abstecher zu den Lofoten (95); Setermoen,
    Bardu, Bardufoss, Andselv, Malselv, Málatvuomi (96); Nordkjosbotn (98);
    Abstecher nach Tromso (98); Skibotn (102); Kafjord (104); Alta (106); Ausflug
    zu Schieferbrüchen (109); Ausflug auf den Altaelv (109); Ausflug zum Sautso-
    Canyon (110); Skaidi (111); Hammerfest (113); Olderfjord/Russenes (117)

    Route 2: Durch Schweden nach Nordnorwegen
    Anreise von Trelleborg nach Gävle (120)
    Trelleborg (120); Värnamo (121); Jönköping (121); Gränna (121);
    Linköping (122); Norrköping (122); Stockholm (124); Uppsala (129)

    Durch Schweden am Bottnischen Meerbusen entlang
    Gävle (130); Alternativroute: über die alte E4 bis Söderhamn (133);
    Söderhamn (133); Abstecher nach Bergvik (134); Abstecher nach
    Jättendal (134); Ausflüge in die Industriegeschichte (135); Sundsvall (137);
    Zwischenstopp in Härnösand (138); Abstecher auf die Insel Hemsön (138);
    Entlang der Hohen Küste auf der E4 (139); Ausflug in die Eiszeit (140);
    Örnsköldsvik (140); Zwischenstopp Eisenhütte in Nordmaling (141);
    Umea (141); Abstecher zum Meer (145); Skelleftea (145); Abstecher nach
    Byske Havsbad (146)

    Route 2a: Verbindung durch Schweden zur Route 1
    Skelleftea (148); Abstecher zur Järvträsk-Mühle (149); Arvidsjaur (150);
    Abstecher zu den Trollfors Stromschnellen (151); Abstecher zur Hauptroute
    2 nach Jokkmokk (153); Arjeplog (153); Weiter auf dem Silberweg (156);
    Abstecher nach Laisvall (156); Weiterfahrt nach Jäkkvik (157); Jäkkvik (157);
    Grenze zu Norwegen (159); Junkerdal (159)

    Weiterfahrt auf der Route 2
    Pitea (161); Ausflug zum Lillpite Kraftwerk (162); Ausflug zur Steinkirche in
    Öjebyn (163); Lulea (164)

    Verbindung zur Route 3
    Nördlichster Punkt des Bottnischen Meerbusens (166); Kalix (166);
    Haparanda (167)

    Auf der Route 2 von Luleå nach Narvik
    Abfahrt in Lulea (168); Boden (168); Zwischenstopp in Harads (168);
    Vuollerim (169); Umweg über Messaure (169); Jokkmokk (170); Abstecher nach
    Kvikkjokk (174); Porjus (176); Abstecher nach Vietas und zum Stora Sjöfallet
    Nationalpark (178); Gällivare (178); Svappavaara (181)

    Route 2b: Von S vappavaara zur Route 3
    Abfahrt Svappavaara (182); Vittangi (183); Abstecher zum Goldwäscherdorf
    Lannavaara (184); Övre Soppero (184); Karesuando (185)

    Weiter auf Route 2 nach Norwegen
    Ab Svappavaara auf der E10 (185); Kiruna (186); Weiter entlang der
    Erzbahn
    (189); Torneträsk (190); Abisko (190); Björkliden (191);
    Tornehamn (192); Kopparasen (192); Laktatjakko (192); Vassijaure (193);
    Katterjakka (193); Riksgränsen (193); Bjornfjell (194); Katterat (195);
    Nygard (195)

    Route 3: Durch Finnland nach Nordnorwegen
    Anreise von Naantali und Turku (199)
    Naantali/Turku (199); Rauma (200); Pori (201); Vaasa (202); Pietarsaari (207);
    Kokkola (208); Ausflug zur Insel Tankar (209); Umweg über Tynkä (210);
    Raahe (211); Oulu (214); Kemi (215); Weiterfahrt nach Haparanda/
    Tornio (217)

    Route 3a: Durch Südfinnland über Helsinki
    Hanko (218); Helsinki (220); Hämeenlinna (228); Iittala (228); Zwischenstopp
    im Atelier Wikström (230); Tampere (230); Seinäjoki (233); Koskenkorva (234);
    Zwischenstopp im Geiz-Museum in Laihia (234); Vaasa (235)

    Entlang der schwedisch-finnischen Grenze nach Norden
    Haparanda/Tornio (235); Weiterfahrt zur Route 2 nach Lulea (239);
    Kukkolaforsen (239); Ylitornio (242); Mitternachtssonne in Aavasaksa (243);
    Övertornea (243); Juoksenki (244); Pello (245); Pajala (247); Ausflug zur
    Bifurkation von Tärendö (247); Von Schweden nach Kolari (248);
    Kolari (248); Abstecher nach Ylläs (248); Muonio (251); Abstecher zum
    Yllästunturi-Nationalpark (252); Wandern um Äkäslompolo (252); Ausflug
    zum Ylläs (253); Palojoensuu (254); Weiter auf der Route 4 nach Alta (254);
    Kaaresuvanto (254); Verbindung zur Route 2 (256)

    Über das Skandinavische Gebirge nach Norwegen
    Weiter ab Kaaresuvanto (256); Zwischenstopp in Markkina (256);
    Ausflug zur Festung von Järämä (256); Kilpisjärvi (259); Skibotn (261)

    Route 4: Von Palojoensuu nach Alta
    Von Palojoensuu zur Rv92 (265)
    Palojoensuu (265); Enontekiö/Hetta (266); Kautokeino (268)

    Verbindungsroute 4a nach Karasjok
    Abzweig Richtung Karasjok (272)

    Weiter auf der Route 4 nach Alta
    Zwischenstopp in Masi (274); Alta (274)

    Route 5: Durch Nordfinnland zum Nordkap
    Von Kemi nach Rovaniemi (279)
    Kemi (279); Tervola (279); Ausflug zur Hiidenkirnut Gletschermühle (279);
    Rovaniemi (280)

    Route 5a: Verbindung nach Muonio zur Route 3
    Weiter ab Rovaniemi (285); Atelier von Reidar Särestöniemi (288); Kittilä (288);
    Ausflug zum See Pakasaivo (289); Zwischenstopp in Sirkka (289); Ausflug zum
    Berg Levi (290); Muonio (291)

    Von Rovaniemi zum Nordkap
    Rovaniemi (292); Umweg über Kemijärvi (292); Ausflug zur Halbedelsteinmine
    (292); Sodankylä (294); Goldwaschen in Tankavaara (299);
    Saariselkä (299); Ivalo (300); Vom Inarijärvi zum Bärennest (301); Inari (302);
    Kaamanen (305); Karigasniemi (306); Karasjok (307); Wandern in
    Skoganvarre (309)

    Am Porsangerfjord zum Nordkap
    Lakselv (310); Abstecher nach Trollholmsund (311); Russenes/
    Olderfjord (311); Abstecher von Russenes nach Havoysund (314);
    Repvag (316); Abstecher nach Kafjord (317); Nach dem Nordkap-Tunnel
    auf Mageroya (319); Honningsvag (319); Camping in Skipsfjord (321);
    Abstecher nach Kamoyvar (321); Abstecher nach Gjesvar (321); Vogelfelsen
    Gjesvarstappan (322); Storkamoya (322); Skarsvag (322); Ausflug nach
    Knivskjellodden (323); Ausflug zum Hornvik-Felsen (324); Nordkap (324);
    Im Winter zum Nordkap (325); Vom Nordkap zurück (325)

    Nordkyn – das nördlichste Festland Europas
    Per Fähre nach Nordkyn (327); Lakselv (327); Ifjord (328); Lebesby (328);
    Hopseidet (328); Kjollefjord (329); Mehamn (330); Slettnes fyr (331)

    Anhang
    Stellplatzliste (334); Kleine Sprachhilfe (338); Glossar (342); Register (346);
    Der Autor (350); Schreiben Sie uns (350); Bildnachweis (350); Symbole in den
    Routenkarten (351); Routenübersicht (352)
Vorbestellen

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Klaus Werner
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 27.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8317-3034-6
Reihe Wohnmobil-Tourguide
Verlag Reise Know-How Rump
Maße (L/B/H) 23.3/15.9/2 cm
Gewicht 682 g
Abbildungen farbige Abbildungen, Karten, Diagramme, nummerierte Grafiken
Auflage 3. Auflage (3., neu bearbeitete und komplett aktualisierte Auflage)
Verkaufsrang 11382
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Wird nachgedruckt, Termin unbekannt,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Wird nachgedruckt, Termin unbekannt
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Vorbestellen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Aufschlussreiches Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Worms am 12.03.2019

Sehr gute Beschreibung vom Autor, da wir mit dem Wohnmobil zum Nordkap möchten, sehr ausführlich beschrieben, die Reiserouten, die Campingplätze, Stellplätze, Sehenswürdigkeiten alles drin, was man braucht. Auch die Einfuhrbestimunngen, die Fähren, Geldumtausch, was man mitnehmen darf und was nicht, alles in allem sehr gut mit L... Sehr gute Beschreibung vom Autor, da wir mit dem Wohnmobil zum Nordkap möchten, sehr ausführlich beschrieben, die Reiserouten, die Campingplätze, Stellplätze, Sehenswürdigkeiten alles drin, was man braucht. Auch die Einfuhrbestimunngen, die Fähren, Geldumtausch, was man mitnehmen darf und was nicht, alles in allem sehr gut mit Landkarten und Kilometerbeschreibung, wir sind begeistert. Wenn wir zurückkommen, werde ich nochmals was schreiben, versprochen.

Herbst, Tourguide Nordkapp
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Josefen am 20.05.2018
Bewertet: Format: eBook (PDF)

Das Buch ist übersichtlich und mit den notwendigen Koordinaten für das Navi versehen. Schöne Bilder motivieren für die einzelnen Ziele. Ich würde das Buch wieder bestellen!