Warenkorb
 

The Strange Death of Europe

Immigration, Identity, Islam

The Sunday Times number one bestseller
Chosen as a Waterstones Politics Paperback of the Year, 2018
The Strange Death of Europe is a highly personal account of a continent and culture caught in the act of suicide. Declining birth-rates, mass immigration and cultivated self-distrust and self-hatred have come together to make Europeans unable to argue for themselves and incapable of resisting their own comprehensive change as a society. This book is not only an analysis of demographic and political realities, but also an eyewitness account of a continent in self-destruct mode. It includes reporting from across the entire continent, from the places where migrants land to the places they end up, from the people who appear to welcome them in to the places which cannot accept them. Told from this first-hand perspective, and backed with impressive research and evidence, the book addresses the disappointing failure of multiculturalism, Angela Merkel's U-turn on migration, the lack of repatriation and the Western fixation on guilt. Murray travels to Berlin, Paris, Scandinavia, Lampedusa and Greece to uncover the malaise at the very heart of the European culture, and to hear the stories of those who have arrived in Europe from far away. In each chapter he also takes a step back to look at the bigger issues which lie behind a continent's death-wish, answering the question of why anyone, let alone an entire civilisation, would do this to themselves? He ends with two visions of Europe - one hopeful, one pessimistic - which paint a picture of Europe in crisis and offer a choice as to what, if anything, we can do next.
Rezension
By far the most compelling political book of the year was Douglas Murray's The Strange Death of Europe . fearless, truth-telling, and masterfully organised . Don't hold an opinion about this book if you have not read it. Evening Standard, Books of the Year 2017
Portrait
Murray, Douglas
Douglas Murray is a regular columnist for both the Spectator and Standpoint and writes frequently for a variety of other publications, including the Sunday Times and Wall Street Journal. A prolific debater, Douglas has spoken on a variety of prominent platforms, including at the British and European Parliaments and the White House.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 14.06.2018
Sprache Englisch
ISBN 978-1-4729-5800-6
Verlag Bloomsbury Academic
Maße (L/B/H) 19.8/12.8/3.2 cm
Gewicht 264 g
Abbildungen No illustrations
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Wenn Fakten mehr zaehlen als Gefuehle
von einer Kundin/einem Kunden am 30.11.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Tolles Buch. Faktbasierende Beschreibung der Situation Europas. Murray stellt historische Vergleiche, macht keine ueberspitzten Prognosen sondern stellt auf nuechterne Art und Weise die Auswirkungen der immer mehr in den Hintergrund geratene kulturelle Absonderung der Europaer dar. Wir lesen wie sich die Blase der verlorengegang... Tolles Buch. Faktbasierende Beschreibung der Situation Europas. Murray stellt historische Vergleiche, macht keine ueberspitzten Prognosen sondern stellt auf nuechterne Art und Weise die Auswirkungen der immer mehr in den Hintergrund geratene kulturelle Absonderung der Europaer dar. Wir lesen wie sich die Blase der verlorengegangenen Kultur sich auf natuerliche Art wieder fuellt, nur diesmal mit einer den Europaern fremden Kultur. Das Buch stellt eine sehr interessante Frage. Was bleibt uebrig wenn man Nationen ihrer Identitaet und Kulturen Wurzeln beraubt? Ist die sekulaere, multikulturelle und identiaetslose Zukunft bereits gescheitert? Sehr Empfehlenswert, besonders fuer Befuerwoerter einer Offenen Grenzen Politik.

Sollte jeder Europäer lesen!
von Matthias am 19.03.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Diese Buch ist ein Muss! Es zeigt sehr deutlich auf, warum Fakten niemals ignoriert werden dürfen. Politische Korrektheit, nahezu fanatischer Selbsthass, Feigheit und pure Ignoranz haben Europa's Identität und Seele in höchste Gefahr gebracht. Man hat seit Dekaden Warnungen ausgesprochen und Fakten aufgezeigt. Doch eine mehrheit... Diese Buch ist ein Muss! Es zeigt sehr deutlich auf, warum Fakten niemals ignoriert werden dürfen. Politische Korrektheit, nahezu fanatischer Selbsthass, Feigheit und pure Ignoranz haben Europa's Identität und Seele in höchste Gefahr gebracht. Man hat seit Dekaden Warnungen ausgesprochen und Fakten aufgezeigt. Doch eine mehrheitlich gleichgültige Bevölkerung und rückgratlose politische Eliten haben nicht angemessen reagiert.