Warenkorb
 

Whispering Blue

Der 18-jährige Adrian wohnt in einem kleinen Kaff an der Nordsee. Seit Jahren wird er von seinen Mitschülern homofeindlich gemobbt, obwohl er doch selbst davon überzeugt ist, auf Mädchen zu stehen. Nach einem nächtlichen Streifzug wird Adrian mit einem aufgelesenen Seehund-Heuler erwischt. Zur Strafe muss er Sozialarbeit in der örtlichen Seehundstation leisten. Doch der zwei Jahre ältere und offen schwule Stationsmitarbeiter Marc bringt ihn zunehmend aus der Fassung …
Eine sanfte Boys-Love-Story, die ihre Charaktere und Leser ernst nimmt, gespickt mit den süssesten Robben der Manga-Geschichte!
Portrait
von CHASM
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 194
Erscheinungsdatum 05.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7704-9787-4
Verlag Egmont Manga
Maße (L/B/H) 18/12.1/1.7 cm
Gewicht 161 g
Abbildungen 2 farbige Abbildungen
Auflage 2
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
0
3
1
0
0

Boys Love an der Nordseeküste
von einer Kundin/einem Kunden am 30.04.2019

Adrian hatte es als Kind nicht leicht. Er wurde regelmäßig gemobbt, aber schaffte es irgendwann, in die Clique seines Hauptwidersachers Tom aufgenommen zu werden, nicht zuletzt, da er mit dessen Schwester Lena geht. Durch einen schiefgelaufenen Streich muss er nun Sozialstunden verrichten - zum Glück bei Seehunden, die er schon... Adrian hatte es als Kind nicht leicht. Er wurde regelmäßig gemobbt, aber schaffte es irgendwann, in die Clique seines Hauptwidersachers Tom aufgenommen zu werden, nicht zuletzt, da er mit dessen Schwester Lena geht. Durch einen schiefgelaufenen Streich muss er nun Sozialstunden verrichten - zum Glück bei Seehunden, die er schon als Kind mochte - zum Unglück im Team mit Marc, einem selbstbewusst schwulen Tierpfleger. Da es ein Boys Love-Manga ist, sind einige Handlungsfäden voraussehbar, und das ist auch das, was es von einem 5-Sterne-Manga unterscheidet. "Der Mann meines Bruders" und "Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt" versuchen, die Grenzen der Genres zu sprengen (sofern ich das als Manga-Neuling beurteilen kann); "Whispering Blue" genügt es, im Rahmen zu bleiben und diesen Rahmen einfach sehr gut zu erfüllen. Ja, manchmal ist die Psychologie etwas simplistisch, aber die Art, wie Lena mit ihrer Rolle als Freundin eines der Boys Love-Helden umgeht, gibt ihr mehr Aktionismus als Frauen in solch einer Situation häufig haben. Und Seehunde machen die Welt auch immer charmanter (wenn auch Blue nicht so interessant ist, wie die Macher des Mangan zu glauben scheinen). Etwas überraschend ist es natürlich, dass die Figuren deutsche Namen tragen, und die Geschichte an der Nordsee spielt und die Lesweise trotzdem von rechts nach links ist. Andererseits ist es aber auch lobenswert, die nicht westlichen Konventionen zu ehren. Bahnbrechend mag jedenfalls etwas Anderes sein, aber Zeitverschiebung ist noch weiter weg.

Von süßen Seehundbabies und süßen Tierpflegern
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 28.02.2019

Der 18-jährige Adrian wird zur Sozialarbeit in der Seehundstation Norddeich verdonnert. Schuld daran ist ein Streich der Clique, mit welcher er rumhängt und zu der auch der Bruder seiner Freundin gehört. In der Seehundstation gerät er in Streit mit Marc, einem gut aussehenden Mitarbeiter. Und dennoch knistert es zwischen den bei... Der 18-jährige Adrian wird zur Sozialarbeit in der Seehundstation Norddeich verdonnert. Schuld daran ist ein Streich der Clique, mit welcher er rumhängt und zu der auch der Bruder seiner Freundin gehört. In der Seehundstation gerät er in Streit mit Marc, einem gut aussehenden Mitarbeiter. Und dennoch knistert es zwischen den beiden - obwohl Adrian eine Freundin hat? Neben wirklich niedlichen Seehunden hat dieser Manga Themen wie homofeindliches Mobbing sowie Coming Out aufgegriffen. Alles rund um die Seehunde gefiel mir ganz gut, im Anhang sind sogar noch ein paar interessante Facts zu den knuffigen Tieren, ebenso wie zur Homophobie. Thematisch kamen mir ein paar zuviele Klischees vor, auch wenn dadurch Mobbing und Homophobie etwas verdeutlicht wurden. Was mir eindeutig fehlte war etwas mehr Spannung, da hätte es ruhig stärker knistern können zwischen Marc und Adrian. Auch das Thema Boys Love selbst war doch eher nur subtil vorhanden, da wären ein paar mehr romantische Momente ganz schön gewesen. Stilistisch ist der Manga gut gezeichnet, wenn auch nicht immer übersichtlich. Thematisch kamen die Seehunde voll auf ihre Kosten, die Boy Romance hingegen fiel mir zu kurz aus.

von einer Kundin/einem Kunden am 21.09.2018
Bewertet: anderes Format

Spannende Boys-Love von deutschen Autoren. Adrian steht für etwas gerade, was gar nicht so geschehen ist, wie alle glauben. Aber reicht sein Mut auch um die Wahrheit zu sagen? Toll