Meine Filiale

Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn

Gelassen durch die Jahre 5 bis 10

Danielle Graf, Katja Seide

(6)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
Fr. 25.90
Fr. 25.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Paperback

Fr. 27.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn

    ePUB (Beltz)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 19.90

    ePUB (Beltz)

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 25.90

Accordion öffnen
  • Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn

    1 MP3-CD (2018)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 25.90

    1 MP3-CD (2018)

Hörbuch-Download

Fr. 26.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Das Wunschkind wächst und mit ihm die Herausforderungen
Die Jahre 5 bis 10 stellen Eltern vor vielfältige Herausforderungen. Dabei ist diese Lebensphase, in der Kinder selbstständig werden und sich zunehmend von den Eltern lösen, dafür geeignet, um ihnen wichtige soziale und gesellschaftliche Regeln zu vermitteln. Die Autorinnen helfen beim Umgang mit Kinder- und Elternängsten und thematisieren gegenseitiges Loslassen, Vertrauen, Schullust- und -frust, Familienglück und Respekt. Gewohnt leicht und mit praxisnahen Beispielen zeigen sie, dass in dieser Zeit die Grundlagen für eine »verträgliche« Pubertät gelegt und wichtige Werte entwickelt werden, die ein Leben lang halten: Empathie, Durchhaltevermögen, Eigenverantwortung und der Umgang mit Freiheit.

Graf, Danielle
Danielle Graf schreibt zusammen mit Katja Seide den Blog "Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn", der viele Millionen Zugriffe verzeichnet. Sie ist Mutter von zwei Kindern und arbeitet als Rechtsökonomin in Berlin.

Seide, Katja
Katja Seide schreibt zusammen mit Danielle Graf den Blog "Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn", der viele Millionen Zugriffe verzeichnet. Sie ist Mutter von drei Kindern und arbeitet als Sonderpädagogin in Berlin.

West, Nina
Nina West hat bereits einige Hörbücher eingelesen, zuletzt mit grossem Erfolg die beiden "Wunschkind"-Bände von Danielle Graf und Katja Seide sowie Stefanie Stahls "Das Kind in dir muss Heimat finden". Ihre warme, einfühlsame Stimme hat eine besondere Überzeugungskraft.

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Nina West
Spieldauer 480 Minuten
Erscheinungsdatum 21.03.2018
Verlag Argon Balance ein Imprint v. Argon Verlag
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Originaltitel Beltz
Sprache Deutsch
EAN 9783839881651

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
1

Hilfreiche Denkanstöße
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 05.02.2020
Bewertet: Einband: Paperback

In den Jahren 5 bis 10 laufen viele wichtige Entwicklungen im Leben eines Kindes, sie bilden die Grundlagen für eine stabile Persönlichkeitsentwicklung und für die nachfolgenden Jahre der Pubertät. Die Autorinnen Danielle Graf und Katja Seidel haben bereits mit einem Buch einen erfolgreichen Erziehungsratgeber für die ersten Le... In den Jahren 5 bis 10 laufen viele wichtige Entwicklungen im Leben eines Kindes, sie bilden die Grundlagen für eine stabile Persönlichkeitsentwicklung und für die nachfolgenden Jahre der Pubertät. Die Autorinnen Danielle Graf und Katja Seidel haben bereits mit einem Buch einen erfolgreichen Erziehungsratgeber für die ersten Lebensjahre des Kindes geschrieben, nun haben sie einen weiteren herausgebracht, der auf den Grundlagen des ersten aufbaut und dennoch gut für sich allein zu lesen ist. Die beiden Autorinnen betreiben einen Elternblog, der sicher hilfreich für dieses Buch war. Sie gehen aus von vielen Fragen, die Eltern von Kindern in dieser Altersstufe beschäftigen. Zu den theoretischen Grundlagen – z.B. über die altersgemäßen Entwicklungsschritte der Kinder und über die Ziele, die dabei erreichbar sein können – gesellen sich viele Tipps, die hilfreich sein können, damit Kinder Eigenverantwortung lernen können. Persönliche Berichte und den Blickwechsel in das kindliche Denken und Fühlen eröffnen eine verblüffende andere Sichtweise auf Probleme und damit deren flexiblere Lösung. Und doch gibt es keine „Rezepte“ für Lösungen, sondern Hilfestellungen beim Finden der Lösung, die für die eigene Familie passt. Wer auf der Suche nach einem Buch ist, das sowohl die Sichtweisen der Eltern wie auch der Kinder wichtig nimmt und dabei nicht auf der Suche nach Schuld, sondern nach Lösungen ist, wird aus diesem Ratgeber wichtige Anregungen für sich finden. Ich kann das Buch nur unbedingt weiter empfehlen und vergebe überzeugte 5 von 5 Sternen.

Verständlich, logisch, hilfreich
von monerl aus Langen am 06.11.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Meine Meinung Als ich das este Buch der beiden Autorinnen gelesen hatte, war ich so begeistert, sodass ich mir gewünscht hatte, sie würden auch ein Buch schreiben, in dem sie auf das Alter von Kindern von 6 – 12 eingehen würden. Und was soll ich sagen? Mein Wunsch wurde erhört! Das vorliegende Buch begleitet und berät Eltern be... Meine Meinung Als ich das este Buch der beiden Autorinnen gelesen hatte, war ich so begeistert, sodass ich mir gewünscht hatte, sie würden auch ein Buch schreiben, in dem sie auf das Alter von Kindern von 6 – 12 eingehen würden. Und was soll ich sagen? Mein Wunsch wurde erhört! Das vorliegende Buch begleitet und berät Eltern bei der Kindererziehung und den typischen “Schwierigkeiten”, die sich im Alter von 5 bis 10 ergeben. Und auch in diesem Buch gelingt Danielle Graf und Katja Seide durch sehr viele Beispiele aus der eigenen Familie wie auch aus Beispielen von Eltern, die sich mit Fragen und Problemen an die beiden Autorinnen gewandt haben, dass Themen greifbar gemacht werden. So findet man theoretische Probleme und ihre Lösungen direkt umgesetzt und kann sie mit eigenen Erfahrungen vergleichen und versuchen anzuwenden. Wieder wird mir klar, warum gewisse Problemsituationen entstehen. Die Veranschaulichung des kindlichen Gehirns und die Aufgabe(n) des Präfrontalen Cortex werden verständlich erklärt, wie auch die Konsequenzen, die entstehen (können), wenn wir Kinder zu sehr behüten, ihnen alles abnehmen, sie überfordern oder nicht wirklich wahrnehmen. Und diese Erklärungen und Veranschaulichungen sind für mich die Kernkompetenz des Buches. Ich verstehe nun viel besser den Unterschied zwischen Wünschen und Bedürfnissen und weiß auch, welche Verantwortung ich an meine Kinder übergeben muss, damit sie (ihr Präfrontaler Cortex) lernen und für ihre Zukunft gestärkt werden. Bei jedem Spruch wie “Wenn du nicht…, dann….” fühle ich mich immer unwohl, weil es an der eigentlichen Situation doch nichts ändert. In diesem Buch habe ich sehr gute Hilfestellung und Lösusungsansätze zur Vermeidung von “Wenn-Dann” erhalten und wie ich erziehen kann, ohne zu strafen. So vieles leuchtet mir ein und ist sehr logisch, weil ich nun die Hintergründe erkenne und verstehe, warum meine Kinder so handeln, wie sie es tun. Das Buch ist natürlich kein Allheilmittel, dass ab jetzt alles zu 100% mit den Kindern läuft und ohne Konflikte vonstatten gehen wird. Es bietet aber neben Verständnis für Fehler, eigene wie auch die der Kinder, wissenschaftliche Hintergründe, Erfahrungen und Lösungsansätze, die das Zusammenleben einfacher und vor allem fröhlicher machen. Das Versprechen der beiden Autorinnen: “Wir werden zeigen, dass vermeintliches antisoziales oder sogar tyrannisches Verhalten mit der großen Lernaufgabe dieses Altersabschnitts zu tun hat und gar nicht so besorgniserregend ist, wie wir Erwachsenen denken und wie in einigen Ratgebern behauptet wird. Wir werden erklären, warum unsere Kinder manchmal nicht auf uns hören oder uns sogar absichtlich provozieren und was wir ändern können, damit das besser wird. Wir werden darstellen, was befürnis- und beziehungsorientierte Elternschaft bedeutet und dass, gerade im Hinblick auf die nicht mehr weit entfernte Pubertät, die Jahre fünf bis zehn ein immens wichtiger Entwicklungsabschnitt sind, dessen Bedeutung leider noch zu oft übersehen wird.” Dies sind große Versprechen, die sie jedoch eingehalten und bravourös gemeistert haben! Zum Hörbuch Das Hörbuch, gelesen von Nina West, ist sehr empfehlenswert, wenn man keine Zeit zum Lesen hat. So kann man unterwegs immer mal wieder ein paar Kapitel hören und verinnerlichen. Das Zuhören erlaubt einem die Konzentration auf das Gesagte und den Vergleich mit Situationen, die man mit seinen Kindern so oder so ähnlich erlebt hat. Später kann man sich die für einen persönlich wichtigen Punkte im gedruckten Buch markieren, das sich wunderbar zum Nachschlagen und Nachlesen eignet. Deshalb empfinde ich Buch + Hörbuch als eine perfekte Kombination! Fazit Was man versteht, das kann man nachempfinden und man kann Empathie dafür aufbringen. Und schon geht es beiden Seiten, Kindern wie auch Eltern, gleich viel besser. Wenn das Kind merkt, dass es ernst genommen wird, reagiert es anders als wenn seine Bedürfnisse übergangen werden. Eltern, die zwar an einer Situation nichts ändern können aber verstehen, warum sie sich gerade in einer schwierigen Lage mit dem eigenen Kind befinden, haben weniger Stress diese Situation auszuhalten und zu bewältigen. Wer mehr verstehen will und bereit ist sich zu reflektieren und an sich zu arbeiten, wird aus diesem Buch sehr viel mitnehmen. Wer autoritär, mit eindeutigen Regeln und Konsequenzen erziehen will, wird mit diesem Buch sehr unzufrieden sein.

Keine Empfehlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Woldert am 24.07.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Leider finde ich das Buch absolut schlecht. Ich wollte es für eine Hausarbeit analysieren (habe selber kinder), aber habe es nichtmal zu Ende gelesen, da es absolut nicht mein Fall ist. Immer wieder wird am Anfang betont das es keine Anleitungen gibt und dann folgen, typisch Ratgeber, doch Anleitungen, für Situationen die für ... Leider finde ich das Buch absolut schlecht. Ich wollte es für eine Hausarbeit analysieren (habe selber kinder), aber habe es nichtmal zu Ende gelesen, da es absolut nicht mein Fall ist. Immer wieder wird am Anfang betont das es keine Anleitungen gibt und dann folgen, typisch Ratgeber, doch Anleitungen, für Situationen die für mich absolut realitätsfern sind (die essenssituation ist absolut unmöglich was sie raten und auch beschreiben). Auch der schreibstil der Autorinnen ist absolut nicht ansprechend und nicht gut lesbar. Leider komplett rausgeschmissenes Geld und absolut nicht nützlich dieses Buch, in meinen Augen. Wer wirklich etwas ändern möchte oder die Entwicklung von Kindern verstehen möchte, sollte sich lieber mit richtiger Fachliteratur einlesen. Oder bei Ratgebern jesper juul.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn

    1. Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn