Meine Filiale

Wenn Männer mir die Welt erklären

Erweiterte Neuausgabe mit 2 neuen und bislang unveröffentlichten Essays

Rebecca Solnit

(8)
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • Wenn Männer mir die Welt erklären

    btb

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 15.90

    btb

gebundene Ausgabe

Fr. 24.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 34.90

Accordion öffnen

Beschreibung

»Das beste Buch des Jahres.« Lena Dunham

Rebecca Solnit ist eine der wichtigsten feministischen Denkerinnen unserer Zeit. Ihr Essay Wenn Männer mir die Welt erklären hat weltweit für Furore gesorgt: Scharfsinnig analysiert Solnit männliche Arroganz, die die Kommunikation zwischen Männern und Frauen erschwert. Voller Biss, Komik und stilistischer Eleganz widmet sie sich in ihren Essays dem augenblicklichen Zustand der Geschlechterverhältnisse.
Ein Mann, der mit seinem Wissen prahlt, in der Annahme, dass seine Gesprächspartnerin ohnehin keine Ahnung hat - jede Frau hat diese Situation schon einmal erlebt. Rebecca Solnit untersucht dieses Phänomen und weitere Mechanismen von Sexismus. Sie deckt Missstände auf, die meist gar nicht als solche erkannt werden, weil Übergriffe auf Frauen akzeptiert sind, als normal gelten. Dabei befasst sich die Autorin mit der Kernfamilie als Institution genauso wie mit Gewalt gegen Frauen, französischen Sex-Skandalen, Virginia Woolf oder postkolonialen Machtverhältnissen. Leidenschaftlich, präzise und mit einem radikal neuen Blick zeigt Rebecca Solnit auf, was längst noch nicht selbstverständlich ist: Für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern gilt es, die Stimme zu erheben.

Rebecca Solnit, Jahrgang 1961, ist eine der bedeutendsten Essayistinnen und Aktivistinnen der USA. Sie ist Herausgeberin des Magazins Harper's und schreibt regelmässig Kolumnen für den Guardian. Für ihre Werke erhielt sie zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Bei Hoffmann und Campe erschienen unter anderem ihre Bände Wenn Männer mir die Welt erklären (2015) und Die Dinge beim Namen nennen (2019). Rebecca Solnit lebt in San Francisco.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.11.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783455003482
Verlag Hoffmann und Campe Verlag
Dateigröße 1180 KB
Übersetzer Bettina Münch, Kathrin Razum
Verkaufsrang 14624

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
2
1
0
0

Nicht nur Mansplaining
von einer Kundin/einem Kunden am 04.08.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch hat für mich eine augenöffnende Wirkung. In diesem Buch vereint die Autorin zusammengetragene Essays den Themen männerverordneter Sprach- und Machtlosigkeit, Misogynie und offener Gewalt gegen Frauen an. Es geht nicht ausschließlich um Mansplaining wie der Titel vermuten lässt. Es werden vielfältige Arten dargestellt... Dieses Buch hat für mich eine augenöffnende Wirkung. In diesem Buch vereint die Autorin zusammengetragene Essays den Themen männerverordneter Sprach- und Machtlosigkeit, Misogynie und offener Gewalt gegen Frauen an. Es geht nicht ausschließlich um Mansplaining wie der Titel vermuten lässt. Es werden vielfältige Arten dargestellt wie Männer Frauen den Raum nehmen gehört und respektiert zu werden, zu sprechen sowie zu partizipieren. Zum geschlechterspezifischen Machtanspruch werden anhand von Beispielen aus den Medien auch körperliche Übergriffe von Männern gegen Frauen herangezogen, denn Gewalt ein drastrisches autotoritäres Kontrollmittel. 93% der Gefängnisinsassen in den USA sind männlichen Geschlechts – diese Zahl spricht eine Sprache. Auch Frauen begehen schlimme Verbrechen, und Solnit ist es wichtig zu betonen, dass auch wenn viele Gewaltverbrechen von Männern begangen werden, nicht alle Männer gewalttätig sind. Es ist auf jeden Fall ein interessantes Buch, das den Horizont beider Geschlechter erweitern kann.

von einer Kundin/einem Kunden aus Brandenburg am 17.07.2020
Bewertet: anderes Format

Selten findet man sich in einem "Sachbuch" so wieder, wie in den Esssays von Rebecca Solnit. Es bestätigt und bestärkt, bereichert mit Argumenten für kommende Diskussionen und zeigt die Facetten und Tiefen von Verhaltensmustern die für Frauen Alltag sind.

Männerfeindlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Kaiserslautern am 14.11.2019

liegt durchaus im Trend der Zeit, am Besten die Dreibeiner unterwerfen, haben es alle nicht besser verdient... obwohl es auch einige sehr tolle gibt, die haben dann halt Pech


  • Artikelbild-0