Meine Filiale

Ein Bild von Lydia

Roman

detebe Band 24469

Lukas Hartmann

(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 35.90
Fr. 35.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 18.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 35.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 14.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Sie ist klug, kunstbegeistert und nach dem Tod ihres Vaters, »Eisenbahnkönig« Alfred Escher, die reichste Frau der Schweiz. Sie ist verheiratet mit dem Sohn eines mächtigen Politikers. Sie ist bereit, all das aufs Spiel zu setzen. Aus Liebe zu einem Künstler. Wer ist Lydia? Niemand kennt sie besser als Luise, das Dienstmädchen, das in allen Wendungen ihres Schicksals an ihrer Seite ist. Und doch bleibt Lydia auch ihr ein Rätsel.

Lukas Hartmann, geboren 1944 in Bern, studierte Germanistik und Psychologie. Er war Lehrer, Journalist und Medienberater. Heute lebt er als freier Schriftsteller in Spiegel bei Bern und schreibt Bücher für Erwachsene und für Kinder. Er ist einer der bekanntesten Autoren der Schweiz und steht mit seinen Romanen regelmässig auf der Bestsellerliste.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 28.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-07012-5
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18.8/12.4/2.7 cm
Gewicht 336 g
Auflage 3. Auflage

Weitere Bände von detebe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Wer ist Lydia?

Nina Gräub, Buchhandlung Frauenfeld

Niemand kenn sie besser als Luise, das Dienstmädchen, das in allen Wendungen ihres Schicksals ab ihrer Seite ist. Sehr gut geschrieben, gut recherchiert. Das Buch ist sehr lesenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
1
0
0

Ein sprachlicher Genuss.
von einer Kundin/einem Kunden am 13.07.2020

Das Porträt einer der reichsten Frauen der Schweiz des 19. Jahrhunderts, nach wahrer Geschichte, aus der Sicht ihres Dienstmädchens erzählt. Eine junge, selbstbewusste und kunstbegeisterte Frau verliebt sich in einen Künstler, begeht Ehebruch und zerbricht schließlich an dieser Liebe. Ein großer Skandal in der Zürcher Gesellscha... Das Porträt einer der reichsten Frauen der Schweiz des 19. Jahrhunderts, nach wahrer Geschichte, aus der Sicht ihres Dienstmädchens erzählt. Eine junge, selbstbewusste und kunstbegeisterte Frau verliebt sich in einen Künstler, begeht Ehebruch und zerbricht schließlich an dieser Liebe. Ein großer Skandal in der Zürcher Gesellschaft. Sehr schöne Sprache, auch ein Buch für Jane Austen-Fans.

von Dagmar Kaube aus Gmunden am 22.03.2019
Bewertet: anderes Format

1889 Lukas Hartmann gibt einen Einblick ind die Zeit wo Frauenrechte noch unbekannte Begriffe waren. Es ist beklemmend wie es damals gewesen ist.

Ein Bild von Lydia
von einer Kundin/einem Kunden aus Belp am 09.03.2018

Wir kennen Lukas Hartmann gut und schätzen seine Bücher. Die Geschichte ist sehr gut recherchiert und ausgezeichnet dargestellt.


  • Artikelbild-0