Meine Filiale

Der Neue

Roman

Tracy Chevalier

(17)
eBook
eBook
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 26.90

Accordion öffnen
  • Der Neue

    Knaus

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 26.90

    Knaus

eBook (ePUB)

Fr. 19.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Was es bedeutet, Aussenseiter zu sein - ein atmosphärischer Roman, der in das Amerika der 1970er Jahre führt

Osei will an seiner neuen Schule vor allem eines: nicht auffallen. Für den afrikanischen Diplomatensohn ist es der vierte Wechsel innerhalb von sechs Jahren, und aus Erfahrung weiss er, dass er gleich am ersten Tag Freundschaften schliessen muss. Doch bereits seine Anwesenheit scheint einige seiner weissen Mitschüler und Lehrer zu provozieren. Im Amerika der 1970er Jahre sind gemischte Klassen immer noch selten. Als sich ausgerechnet die beliebte Dee mit Osei anfreundet, sieht Ian, der Tyrann auf dem Pausenhof, rot.

Tracy Chevalier lässt Shakespeares Othello, jenes klassische Stück über Eifersucht und Diskriminierung, in einer Schule spielen, wo das Wort Mobbing kein Fremdwort ist.

»Chevalier hat die Tragödie mit einer eleganten Selbstverständlichkeit in die jüngere Vergangenheit verlegt und zeigt damit einmal mehr, wie aktuell der Stoff immer noch ist.«

Tracy Chevalier, 1962 in Washington, D. C. geboren, zog 1984 nach England. Sie arbeitete zunächst als Lektorin, begann dann aber zu schreiben. Der internationale Durchbruch gelang ihr mit „Das Mädchen mit dem Perlenohrring“. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in London.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 200 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641161446
Verlag Random House ebook
Originaltitel New Boy
Dateigröße 2312 KB
Übersetzer Sabine Schwenk
Verkaufsrang 41437

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
7
8
2
0
0

Hogarth Shakespeare Project 6
von einer Kundin/einem Kunden am 01.04.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Adaptiert wird Shakespeares „Othello“ Osei (Othello) will nicht auffallen, was schwer ist als einziger Schwarzer in einer weißen Schule im Amerika der 1970er Jahre. Nach seinem vierten Schulwechsel weiß er auch, dass er gleich am ersten Tag Freunde finden muss, was dem ruhigen und liebenswerten Jungen ganz gut gelingt. Er kom... Adaptiert wird Shakespeares „Othello“ Osei (Othello) will nicht auffallen, was schwer ist als einziger Schwarzer in einer weißen Schule im Amerika der 1970er Jahre. Nach seinem vierten Schulwechsel weiß er auch, dass er gleich am ersten Tag Freunde finden muss, was dem ruhigen und liebenswerten Jungen ganz gut gelingt. Er kommt mit dem charismatischen Casper (Cassio) ins Gespräch und freundet sich mit dem beliebten Mädchen Dee (Desdemona) an. Ian (Jago) , davon alles andere als begeistert, beginnt boshaft gegen Osei zu intrigieren. „Kinder! In der großen Pause gehen sie plötzlich miteinander, und beim Mittagessen machen sie wieder Schluss. So ist das in dem Alter.“ Die Idee dieses komplexe Drama auf einem Schulhof spielen zu lassen, fand ich sehr interessant und in der Umsetzung meiner Meinung nach gut geglückt. Die Charaktere wirken unreif und vorhersehbar, in ihren Reaktionen übertrieben dramatisch, was für mich zum einen gut auf die Darstellung authentischer Zwölfjähriger passt und zum anderen die irrationalen Gefühle von Othello in dieser moderneren Fassung nachvollziehbar macht. Tracy Chevalier hat bezüglich der sprachlichen Inszenierung, ihren Beschreibungen und wohl gesetzten Formulierungen nichts von ihrem Können eingebüßt und alleine deshalb ist „Der Neue“ eine lesenswerte Geschichte über Rassismus, Mobbing, kindliche Intrigen und der Blindheit intensiver Gefühle.

von einer Kundin/einem Kunden am 26.11.2018
Bewertet: anderes Format

Gelungene Othello-Adaption. Die Autorin hat die Handlung in die 70er Jahre Amerikas verlegt. Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Rassismus und Mobbing an einer amerikanischen Schule in den 70er Jahren.
von einer Kundin/einem Kunden am 13.08.2018

Tracy Chevalier hat in diesem Roman Shakespeares Othello neu interpretiert. Aber keine Sorge, auch ohne das zugrunde liegende Drama zu kennen, ist dieser Roman eine spannende Lektüre. Die Handlung spielt an einem einzigen Schultag, angelt sich von Akt zu Akt bzw. von Schulstunde zu Schulstunde, und die düsteren Vorahnungen verdi... Tracy Chevalier hat in diesem Roman Shakespeares Othello neu interpretiert. Aber keine Sorge, auch ohne das zugrunde liegende Drama zu kennen, ist dieser Roman eine spannende Lektüre. Die Handlung spielt an einem einzigen Schultag, angelt sich von Akt zu Akt bzw. von Schulstunde zu Schulstunde, und die düsteren Vorahnungen verdichten sich zunehmend. Dieser Roman bietet eine Menge Gesprächsstoff und Anregung für Interpretationen und hat für mich gerade durch die Diskussion mit meinen Kolleginnen sehr gewonnen.

  • Artikelbild-0