Warenkorb
 

Der Kult

Roman

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Der Teufel kämpft nicht mit fairen Mitteln

Im Dorf Gibbeah beginnt der Sonntag mit einem bösen Omen: Während der Morgenmesse fliegt ein Geier durch das geschlossene Kirchenfenster und schlägt tot auf der Kanzel auf. Nur wenige Minuten später wirft ein schwarz gekleideter Fremder den Dorfprediger zu Boden und übernimmt die Kontrolle über die Gemeinde. Als selbst ernannter Apostel York predigt er Rache und Verdammnis. Doch der alte Prediger weigert sich, seinen Platz widerstandslos abzugeben. Ein gnadenloser Glaubenskampf beginnt. Das Dorf scheint dem Untergang geweiht.

Rezension
""Der Kult" ist ein erstaunlich erzählstarker, atmosphärisch dichter und formbewusster Roman-Erstling mit phantastischen, magisch-realistischen Einsprengseln." Deutschlandfunk Kultur
Portrait
James, Marlon
Marlon James wurde 1970 als Sohn zweier Polizeibeamter in Kingston geboren. Mehr als zehn Jahre arbeitete er als Werbetexter und Grafikdesigner, u.a. für den Dancehall-Musiker Sean Paul und das T-Magazin der New York Times. Bei einem Literaturworkshop in Jamaika wurde eine Dozentin der Wilkes University Pennsylvania auf James aufmerksam und verschaffte ihm ein Masterstudium in Kreatives Schreiben sowie eine Assistentenstelle. Sein erster Roman Der Kult erfuhr über siebzig Ablehnungen, ehe er einen Verlag fand und in der Folge als bestes Debüt für den »Los Angeles Times Book Prize« und den »Commonwealth Writers' Prize« nominiert wurde. Für sein 2009 erschienenes Nachfolgewerk The Book of Night Women über eine Revolte jamaikanischer Sklavinnen während der Kolonialzeit erhielt James den »Dayton Literary Peace Prize« und den »Minnesota Book Award«. Sein dritter Roman Eine kurze Geschichte von sieben Morden, wurde ebenfalls vielfach ausgezeichnet. Als erster Jamaikaner erhielt James den »Man Booker Prize«. Er lebt heute in Minneapolis, Minnesota.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 21.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-67718-0
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 22.1/14.2/3 cm
Gewicht 510 g
Originaltitel John Crow's Devil
Übersetzer Wolfgang Binder
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 32.90
Fr. 32.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
2
0
0
0

Alles eine Glaubensfrage
von einer Kundin/einem Kunden am 03.12.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Nach der Lektüre von Marlon James' Debutroman, möchte man am liebsten direkt wieder von vorne beginnen, um das was man da gerade gelesen hat richtig einordnen zu können. Geht es hier wirklich um den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse oder ist der Konflikt, den die beiden selbsternannten Gottesmänner miteinander ausfechten nur ei... Nach der Lektüre von Marlon James' Debutroman, möchte man am liebsten direkt wieder von vorne beginnen, um das was man da gerade gelesen hat richtig einordnen zu können. Geht es hier wirklich um den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse oder ist der Konflikt, den die beiden selbsternannten Gottesmänner miteinander ausfechten nur eine Metapher, die uns eine tragische Geschichte über (Macht-)Missbrauch und Rache erzählt. So oder so entfaltet sich eine solche sprachliche Wucht, die es fast unmöglich macht, das Buch aus der Hand zu legen.

von einer Kundin/einem Kunden am 05.11.2018
Bewertet: anderes Format

Marlon James erhielt als erster jamaikanischer Schriftsteller den Man Booker Prize. Und das absolut zu Recht.

von einer Kundin/einem Kunden am 22.07.2018
Bewertet: anderes Format

"Der Kult" hat mich in seinen Bann gezogen und war auf seine eigene Art sehr gut. Aber auch seltsam und ließ viele Fragen offen. Am Besten lesen und eine eigene Meinung bilden!