Warenkorb
 

Nur heute: Hitze-Rabatt: 20% auf (fast) alles* - Code: SONNE

Der Tag, an dem mein Hirn stillstand

Wie ich mit 33 meinen Schlaganfall erlebte und zurück ins Leben fand

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Was nur wenigen möglich ist: Christine Hyung-Oak Lee beschreibt anschaulich, wie sich ein Schlaganfall wirklich anfühlt. Während ein Blutgerinnsel ihren Thalamus verstopft, versucht sie in einem Blog auszudrücken, wie seltsam sie sich fühlt. Erst Tage später erhält sie in der Notaufnahme die für ihr junges Alter von 33 Jahren erstaunliche Diagnose. Monatelang verliert sie ihr Kurzzeitgedächtnis und damit ihre eigene Identität. Ihre Aufzeichnungen werden zu ihrem Ersatzgedächtnis, aus diesen rekonstruiert sie dieses inspirierende Zeugnis. Offen gibt sie wieder, was mit ihr geschah, wie sich der Schlaganfall auswirkte und wie sie sich zurück in ein neues Leben kämpfte.

Portrait
Hyung-Oak Lee, Christine
Die preisgekrönte Kurzgeschichten und Essays von Christine Hyung-Oak Lee erschienen unter anderem in und auf »ZYZZYVA«, »Guernica«, »The Rumpus«, »The New York Times« und »BuzzFeed«. Nachdem sie mit 33 Jahren einen Schlaganfall erlitt, ist sie mittlerweile Mutter einer Tochter geworden und lebt mit ihrer Familie in Berkeley, Kalifornien.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 29.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-466-34693-6
Verlag Kösel
Maße (L/B/H) 22.1/14.2/3 cm
Gewicht 479 g
Originaltitel Tell me everything you don´t remember
Übersetzer Bettina Spangler
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 33.90
Fr. 33.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Bewegendes Buch
von Michas wundervolle Welt der Buecher am 31.05.2018

Silvester 2006 erleidet die Autorin mit nur 33 Jahren einen Schlaganfall , hervorgerufen durch einen nicht entdeckte, angeborenen Herzfehler. Die Autorin lässt uns teilhaben an Ihrem Schicksal, Sie erzählt im ersten teil des Buches wie sie sich gefühlt hat kurz vor dem Schlaganfall , da sie keine typischen Symptome hatte . ... Silvester 2006 erleidet die Autorin mit nur 33 Jahren einen Schlaganfall , hervorgerufen durch einen nicht entdeckte, angeborenen Herzfehler. Die Autorin lässt uns teilhaben an Ihrem Schicksal, Sie erzählt im ersten teil des Buches wie sie sich gefühlt hat kurz vor dem Schlaganfall , da sie keine typischen Symptome hatte . Die Ärzte sind auch erst nach vielen Test auf die Diagnose Schlaganfall somit ist wertvolle zeit verloren gegangen . Ihr Kurzzeitgedächtnis ist durch den Schlaganfall extrem stark in Mitleidenschaft gezogen . Wir dürfen sie durch die 2 Jahre bis zur Genesung begleiten mit den höhe und tiefen , wobei die Tiefen überwogen. Die Autorin hat in diese Zeit mit Tagebuch schreiben verbracht das sie sich somit an die Dinge erinnern kann , die in dieser Zeit vorgefallen sind , wir bekommen als Leser auch immer wieder einblicke in die Tagebucheinträge. Ein sehr bewegendes Buch ist der Autorin hier gelungen , mit auch vielen Informationen von denen ich vorher noch nichts wusste über das Thema Schlaganfall. Das Buch lege ich jedem ans herzen zu lesen .