Warenkorb
 

Der erste Stein

Roman

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
In einem Militärcamp in Afghanistan trifft ein Zug dänischer Soldaten ein: 24 Männer und die Soldatin Hannah unter Führung des charismatischen Rasmus Schrøder. Alle sind hochmotiviert, hervorragend ausgebildet und abenteuerhungrig, doch die Tage fliessen monoton dahin. Bis durch eine Landmine zwei Männer sterben und eine sich immer schneller drehende Spirale der Gewalt in Gang gesetzt wird ... Als schliesslich Schrøder die Truppe verrät, gerät alles ausser Kontrolle.

Portrait
Carsten Jensen, geboren 1952 auf der dänischen Insel Æro, gelang mit seinem Bestseller »Wir Ertrunkenen« der internationale Durchbruch. Er ist einer der profiliertesten politischen Journalisten Dänemarks. Daneben arbeitet er auch als Literaturkritiker und schreibt Bücher. Für die Recherche an »Der erste Stein« verbrachte er eine längere Zeit in Afghanistan. Der Roman wurde mit mehreren dänischen Preisen bedacht.

Ulrich Sonnenberg, geboren 1955 in Hannover, arbeitet als freier Übersetzer und Herausgeber in Frankfurt/Main. 2013 erhielt er den Übersetzerpreis des Staatlichen Dänischen Kunstrats. Er übersetzte u.a. Bücher von Hans Christian Andersen, Carsten Jensen, Karl Ove Knausgaard und Jens Andersens Astrid Lindgren-Biografie.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 640
Erscheinungsdatum 14.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-328-10295-3
Verlag Penguin TB Verlag
Maße (L/B/H) 20.5/13.6/4.5 cm
Gewicht 631 g
Originaltitel Den første sten
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Übersetzer Ulrich Sonnenberg
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Es gibt keine Gewinner...
von einer Kundin/einem Kunden am 26.06.2018

Der Däne Carsten Jensen schreibt mit großem Einfühlungsvermögen, sowie sprachlich brillant über den fiktiven Einsatz von 24 Soldaten und einer Soldatin in Afghanistan. Zuvor für den Schutz der zivilen Bevölkerung bestens ausgebildet, ziehen die Tage des 3. Zuges nach der Ankunft in Afghanistan gleichförmig und ereignislos vorbei... Der Däne Carsten Jensen schreibt mit großem Einfühlungsvermögen, sowie sprachlich brillant über den fiktiven Einsatz von 24 Soldaten und einer Soldatin in Afghanistan. Zuvor für den Schutz der zivilen Bevölkerung bestens ausgebildet, ziehen die Tage des 3. Zuges nach der Ankunft in Afghanistan gleichförmig und ereignislos vorbei. Als bei einem Einsatz zwei Soldaten getötet werden, gerät alles aus dem Ruder. Dieser Roman geht tief unter die Haut und tagelang nicht aus dem Sinn. Dabei sind meine Gedanken nicht nur bei den vielen sinnlosen Opfern. Auch das, was Krieg in uns Menschen auslöst, wie er unser Fühlen und Denken nachhaltig beeinflusst, lässt mich nicht mehr los. Das Buch macht etwas mit uns Lesern, denn es ist intensiv, mutig, drastisch und dabei topaktuell!

Gewaltig in jeder Hinsicht
von einer Kundin/einem Kunden am 23.05.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Sprachgewaltig gibt Carsten Jensen mit diesem Roman einen Einblick in den Krieg Afghanistans. Nichts für schwache Nerven, dafür mitreißend und eindringlich bis zur letzten Seite.

'Full Metall Jacket' für das 21. Jahrhundert
von einer Kundin/einem Kunden am 06.06.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Carsten Jensen hat einen großen Antikriegsroman geschrieben, ehrlich, aufwühlend, zornig und mit großer schriftstellerischer Kraft! Als 2001 die Flugzeuge in die Twin-Towers flogen, stand Dänemark schon einen Tag später "im Krieg", zumindest wenn man der gesamten Presse glauben wollte - und in diesem Krieg stehen die Dänen jet... Carsten Jensen hat einen großen Antikriegsroman geschrieben, ehrlich, aufwühlend, zornig und mit großer schriftstellerischer Kraft! Als 2001 die Flugzeuge in die Twin-Towers flogen, stand Dänemark schon einen Tag später "im Krieg", zumindest wenn man der gesamten Presse glauben wollte - und in diesem Krieg stehen die Dänen jetzt noch... In Jensen Roman steht ein Zug dänischer Soldaten (24 Männer und eine Frau) im Mittelpunkt, die 2011 nach Afghanistan versetzt werden. Sie geraten in einen Strudel voller Gewalt, treffen auf eine Kultur, die sie auch nicht nur ansatzweise begreifen, und werden buchstäblich zwischen Dschihadisten, Taliban und den Westmächten zerrieben... Ich habe dieses Buch "verschlungen", und jetzt lässt es mich einfach nicht mehr los; die ganze Sinnlosigkeit des Krieges wird einem vor Augen geführt, und das Ganze auf hohem sprachlichen Niveau! "Der erste Stein zeigt die brutale Realität des Krieges, in der alle Beteiligten am Ende im puren Bösen versinken." Ein Meisterwerk!!!